Auf Nahrungssuche

Wieder einmal in einen Lebensmittelladen gehen ohne sämtliche Zutatenlisten zu studieren , das wäre mal was feines.

Was für das hirngevögelte Individium  absolut unverständlich ist, weil gar nicht in Lage das Gesamtbild zu erfassen, ist meine Realität.
Mir macht das weniger aus wie es vermuten lässt, vielmehr nervt bis Oberkante diese ganzen versteckten und/oder völlig sinnfreien Zutaten. Ganz oft auch bei BIO, leider.

Folglich, wenn ich etwas haben möchte was den Vorstellungen anderer entspricht aber nicht meinen, muß ich selbst tätig werden.

Gesagt, getan – es ist tatsächlich genauso einfach wie es sich liest und ich habe keine hochmoderne Küchenausrüstung.

Die letzten Versuche was leckeres auf den Tisch und ins Regal zu bringen waren, waren allerdings grenzwertig.
Vor einigen Wochen sollte es Hafermilch sein, etwas zuviel des Guten, aber wegschmeissen ist auch nicht so mein Ding, also eingekocht das Ganze um es Wochen später wieder zu entsorgen weil es die Grenzen meines Geruchsempfindens massiv überschritten hat. Das verfolgt mich noch eine Weile – also erstmal keine Hafer“milch“, weder frisch noch aus der Vorratskammer.

Zuletzt standen Süßkartoffelchips auf dem Plan, geendet hat es in einem kleinen medizinischen Notfall, den ich aber noch mal unter Kontrolle bringen  konnte, zumindest ist der Daumen noch dran. Gehandicapt habe ich mein Werk dennoch vollendet. 🙂

Was soll mir das nun sagen? Im Moment weiß ich das noch nicht.

 

 

 

Das gesunde Kind

Das gesunde Kind

Danke!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Der nachfolgende Beitrag wird bei so manchem auf Unverständnis und Ablehnung stoßen. Sollte das der Fall sein, bitte ich darum, darüber nachzusinnen, woran das liegen könnte.
Denn der Überbringer einer Nachricht ist in der Regel für deren Inhalt nicht verantwortlich…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 23. Juli 2017 – Hervorhebungen wie im Original. Habe wie immer versucht, „originalnah“ zu übertragen – wenn da manches etwas sonderbar klingt, bitte ich darum, sich ein wenig in die Worte „hineinzudenken“.
——————————————————————————————————————

Ist das Kind krank? Behandelt Papa und Mama.

Dieser Artikel enthält nützliche Informationen für alle diejenigen Eltern, welche denken, daß:

1. alle Kinder mal krank sind (der Organismus wächst, der Metabolismus ändert sich)

2. das medizinische System ihnen helfen wird

3. das Kind von Natur aus schwächlich ist

und so weiter.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.559 weitere Wörter

Das wahre Impfziel

Das wahre Impfziel

L I C H T E R S C H E I N . C O M

Auch zum Thema Impfen und seine Folgen gibt es auf bumibahagia schon eine Menge an Wortmeldungen – muss da noch eine weiterer Artikel her?
Ja, denn wenn die Lüge jeden Tag hundertfach wiederholt wird, dann muss auch die Wahrheit immer wieder ausgesprochen werden.
Und im Folgenden geht es ganz klar um das wahre Hauptziel all der verschiedenen Impf-Vorhaben. Und zwar ganz klar auf der Basis der Schulmedizin…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 21. Juli 2017 –
Kommentare und Hervorhebungen wie immer von uns.
——————————————————————————————————————

Das Hauptziel der heutigen Impfungen ist die Schwächung des Immunsystems des Menschen für immer

Schaut euch die Statistik an. Kinder die nicht geimpft sind, werden weniger krank. Krank werden vor allem geimpfte Kinder.

„Doktor, hacken Sie meinem Kind die Hand ab, damit es sich diese nicht brechen kann.“

Wenn man einfach vom Impfen spricht, dann ist deren Ziel, die Immunität zu töten. Und das Ziel ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.659 weitere Wörter

Willkommen in der totalen Verblödung

Willkommen in der totalen Verblödung

Nicht die Bequemlichkeit der Menschen steht im Vordergrund sondern die gezielte Verblödung. Scheint auch bestens zu funktionieren, beschämend  und bescheuert gleicher maßen.

Bitte nicht Fortschritt und Kleingeisthaltung verwechseln!

Geht man mit der vorgegebenen Entwicklung, ist immer jemand vorhanden der einem eingespeicheltes und vorgekautes offenbart. Wozu noch selber das verkümmerte Hirn anstrengen?

Auch bei einem Blick zu den Absonderlichkeiten die ein Konsumtempel (manchmal auch der kleine Laden um die Ecke)  zu bieten hat. Geschälte Bananen, allerlei vorgekochtes, meine ganz speziellen Lieblinge die ‚Sonderkost‘ für jede Befindlichkeit, Kinderessen und so weiter und so weiter.

Sind die Menschen früher eigentlich jämmerlich verhungert? Oder verdummen die Menschen einfach nur schneller?

Wer hat vor dem ganzen Spionagemüll für die Menschen gedacht?

Hauptziel Dekadenz mit allen Sinnen?

 

 

Sie sind ein Scheiß

scheic39fehaufen-724x483

Sie sind für Meinungsfreiheit, maßregeln aber andere für ihre offenen Worte!

Sie stellen den Staat in Frage, aber berufen sich aufs Grundgesetz!

Sie wollen das Beste für ihre Kinder, lassen sie aber fremderziehen und durchimpfen!

Sie meinen sich gesund zu ernähren, verleiben sich aber Chemie und Leichenteile ein!

Sie schützen die Kinder und lassen sie für sich arbeiten!

Sie wollen etwas verändern, spielen den Dunkelmächten aber sich bei jeder gegebenen Möglichkeit in die Hände!

Sie sind ein Scheiß, denn sie sind diejenigen die das System am Kacken halten, eines der Teile des Hamsterrades und sie sind glücklich dabei!

 

Lebensmittelfälschungen – Gewinne wie im Drogengeschäft

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Man nehme: Sägespäne, Fischabfälle, Schimmelpilzkulturen. Mittels Labortricks verwandelt, appetitlich eingefärbt und schmackhaft aromatisiert, werden daraus leider keine kulinarischen Scherzartikel, sondern möglicherweise Erdbeerjoghurt und Meeresfrüchte.

Ebenso gibt es Reis aus Kunststoff und gepanschtes Olivenöl:

Gefälschte Lebensmittel sind weltweit ein riesiges Geschäft, kritisiert das Bundesamt für Verbraucherschutz.
Für Konsumenten sind die Manipulationen kaum erkennbar und viel zu oft werden krankmachende Zutaten verwendet…

Depressionen ausgelöst durch Fast Food, Weichmacher in Babynahrung, gefährliche Zitronensäure in Gummibärchen… 


Was steckt eigentlich im Essen drin, das wir Tag für Tag bedenkenlos zu uns nehmen?
Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen manipuliert, erfahren Sie hier >>> 

Manipulierte Lebensmittel – Lebensmittelfälschungen –
Gewinne wie im Drogengeschäft

„Experten schätzen, dass die Gewinne mit Lebensmittelbetrug die Größenordnung der Erträge aus dem Drogengeschäft oder dem Menschenhandel entsprechen“, sagte der Präsident des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Helmut Tschiersky, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Es liege auf der Hand, „dass die organisierte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.595 weitere Wörter

Die Kräfte wirken enorm

pu_schnegg01

… im Großen wie auch im Kleinen! Hinhören, spüren und was tun!

Das Leben gibt Dir jeden Tag Hinweise, etwas daraus zu machen liegt an jedem selbst. Zugegeben höre ichmanchmal auch erst darauf wenn  aus vollen Rohren gebrüllt wird.

Seit Tagen ist meine Wahrnehmung eine andere, kurzzeitig hat mein Körper versucht mich zur Ruhe zu zwingen, mit 40 Grad Körpertemperatur in der Küche stehend und werkelnd war das so sicher nicht der Plan. Nach 2 schlaflosen Nächten, uneingeladenen Tieren (ich bin Tierfreund durch und durch, aber es gibt auch Grenzen und weder möchte ich Nackschnecken noch Mäuse im Haus haben), einer zeitweisen kompletten Einstellung von Genussdingen die netterweise ohne unangenehme Nebenwirkungen von statten gingen und Dinge in Frage stellend die ich schon zigmal hinterfragt habe und dennoch nicht auf eine klare Antwort gekommen bin.

Hilfreich war zu guter letzt die Energie die mir eine liebgewonnene Weggefährtin zugeführt hat. Teilweise bestätigend in meinem Tun – ich sollte Tagebuch schreiben  – und hilfreich stärkend in meinem Vorankommen.

Das was da mit mir ‚passiert‘ ist, lässt sich nicht beschreiben, es ist spürbar bis ganz tief im Inneren. Für mich  ist es positiv, stärkend und einfach nur Licht.

Im Großen passieren auch Dinge die alles in Wanken bringt, ein Geschehen was es so noch nicht gab – die Erde die immerzu an der Schwelle eines Krieges steht und zeitgleich die Abstürze der Edelmetalle – Zeitenwende?

Wie geschrieben – im Kleinen wie im Großen.