Lirumlarum

728_364_abfaelle_kw06

 

Aufgrund der Ansprüche die ich an meine, und natürlich die der Familie, Lebensmittel – Betonung liegt auf LEBEN(s) und nicht wie häufig auf Nahrung(s) – stelle, bin ich mehr oder weniger im Zwang sämtliches selber zu machen, außer ich übe Verzicht, aber das mach ich wenn ich es will und nicht aus der Not heraus.
Richtig selber machen und nicht einfach Behältnis auf, in den Topf und totkochen. Soweit es möglich ist, wird alles frisch gekauft bzw. selber angebaut.

Meine Ernährung lässt sich nicht kategorisieren, nicht schlimm – Schubladendenken ist sowieso kontraproduktiv.
Es geht mir nicht nur alleine um die Lebensmittel, sondern Herkunft und Verpackung sind wir genauso wichtig.

Essengehen kann schon mal abenteuerlustig werden oder im puren Stress ausarten, deswegen vermeide ich das auch. Selbst wenn man eingeladen wird, ist immer ein Körbchen mit Essen dabei und bisher hat sich auch noch niemand beschwert.  Auch wenn ich zugeben muß, daß einiges höchst grenzwertig war.

Da ich Stillstand vermeide, bin ich dabei den nächsten Schritt zu gehen, der da heißt ‚Weißmehl‘ rauszuschmeissen. Eine Getreidemühle ist auch schon eingezogen, nur anfreunden müssen wir uns noch.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Lirumlarum

  1. Pingback: Lirumlarum – Fritze´s Götterdämmerung

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s