Heilung

Heilung

Die Unzahl an undurchsichtigen und wirren Aussagen und Handlungen der hochrangigen geopolitischen Akteure erwecken mittlerweile den Eindruck, dass die Produzenten des globalen Theaterschauspiels die Kontrolle über ihre Handlungsstränge verloren haben.

Möglicherweise geschehen die überraschenden Wendungen und Kniffe jedoch auch mit voller Absicht, was das Schauspiel und dessen Akteure inzwischen einer gewissen Lächerlichkeit preisgibt und in gewisser Form zu einer Komödie macht. Soll damit das Publikum im Raum gehalten werden? Damit es nicht merkt, dass die Türen hinter den dunklen, das grelle Licht verhüllenden Vorhängen an den Ausgängen sperrangelweit offenstehen und man jederzeit den Vorführraum verlassen kann?

Die ganzen uns vorgesetzten Narrative sind nur noch absurd und dennoch wird daran festgehalten:

  • Assad vergast sein eigenes Volk mit Saringas aus usraelischen Werbegeschenken
  • Die USA sind der Weltpolizist und geben Assad eins “auf den Deckel“, 59 Tomahawks für einen Flugplatz (?) – Kosten-/Nutzenrechnung … lassen wir das
  • Russland ist verstimmt und “Linien“ wurden überschritten
  • Die USA sind der Weltpolizist und “Linien“ sind ihnen egal (es sei denn, sie wurden von ihnen selbst gezogen)
  • Nord-Koreas Kim, “der Dicke“, ist ein durchgeknallter Irrer (und sein ganzes Regime mit dazu)
  • Die USA sind der Weltpolizist und drohen Kim, “dem Dicken“, mit Krieg
  • In Afghanistan hatte die CIA für die Taliban ein paar Tunnel gegraben, weshalb die USA, die sind der Weltpolizist, an diesen Tunneln ihre “größte nicht nukleare Bombe“, die sogenannte “Mutter aller Bomben“ ausprobiert – »Badabumm, mächtiger Badabumm« – Kosten-/Nutzenrechnung … ach lassen wir das ebenfalls
  • China lässt 175.000 Mann an Nord-Koreas Grenze aufmarschieren (diese verbleiben aber hinter der “Linie“ und warten ab)
  • Derweil müssen die USA, also der Weltpolizist, zugeben, dass ihre Trägergruppe um die USS Carl Vinson nicht mit Volldampf auf Nord-Korea zuläuft, sondern aktuell 3.000 Meilen von der koreanischen Halbinsel entfernt Kriegsspiele mit den Australiern spielt
  • Kim, “der Dicke“, lässt ein farbenfrohes atomares Vernichtungsvideo verbreiten
  • Die USA sind aber der Weltpolizist und drohen Kim, “dem Dicken“, mit Auslöschung (was noch die eine oder andere Woche dauern dürfte)
  • usw.

Und das Ergebnis?

Ein Teil der “aufgeklärten“ Bevölkerung hat Angst vor einem Weltkrieg und ein anderer Teil der “aufgeklärten“ Bevölkerung ist verwirrt und schnuppert Verrat auf allen Ebenen durch Politik, Medien und “unsere amerikanischen Freunde“ – und hofft “auf Putin“. Der verbleibende Rest, was der kleinste Teil des Volkes sein dürfte, ist womöglich tatsächlich aufgeklärt genug um zu verstehen, dass uns allen hier ein mit dem Hund wedelnder Schwanz nach dem nächsten vorgesetzt wird.

Wie schrieb der werte Kollege Bondaffe am 18. April 2017 doch so treffend:

Ich habe Schluss gemacht mit Fernsehen und Radio – Was für eine Wohltat

Dort wünscht er den »Spießgesellen und leisen Berieselungseinflüsterern« den Cerberus als Aufpasser an den Hals, auf dass sie in ihrer Fernsehhölle eingesperrt bleiben. »All die negativen Energien, all die Manipulationen, die über den Fernseher hereingekommen sind, haben sich einfach aufgelöst«, stellt der Bondaffe fest und sein Fernseher tut ihm sinnbildlich leid, für all das was dieser »sich so reinziehen musste«.

Scheinbar immer mehr Menschen verabschieden sich vom Fernsehen. Sie sind enttäuscht über die einseitigen Berichterstattungen. Man erkennt angelogen zu werden. Andere sehen, daß viel verschwiegen wird. Die Plausibilität in den Ereignissen fehlt, darum werden Lügen sichtbar. Immer mehr Menschen erkennen das.

Die Lüge muß immer wieder neu erklärt werden, sonst ist sie nicht zu halten.

Treffender als im letzten Satz kann man es kaum ausdrücken – Hut ab, werter Bondaffe!

Wir werden allesamt belogen. Allerspätestens seit Beginn des Informationszeitalters werden uns in exponentiell wachsender Flut irgendwelche Schauspiele auf der Theaterbühne namens “Welt“ vorgeführt, die uns einfach nur beschäftigen und von den wirklich wichtigen Dingen im Leben abhalten sollen.

An vorderster Stelle steht selber denken und sich nicht auf den vorgekauten, keinen Sinn mehr ergebenden Quatsch einzulassen, welcher uns vom Fernseher täglich erzählt wird.

Doch das Theaterstück wird allmählich langweilig, die Wiederholungen bestimmter Handlungsstränge sind derer zu viele, es fehlt der “Kick“! Einer nach dem anderen zieht sich aus dem Publikum zurück, weil er die Seifenoper als solche erkannt hat und nicht mehr bereit ist, sich diesen Unsinn weiter anzutun.

»Es scheint eine Art Heilungsprozeß stattzufinden«, stellt der Bondaffe fest und ja, diese Heilung ist dringend vonnöten und der Prozess schreitet unaufhaltsam voran. So wird die Welt wieder heil.

Alles läuft nach Plan…

Gelesen beim: N8waechter

Advertisements

2 Kommentare zu “Heilung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s