Vorsicht Lebensmittelbetrug! Teil 8: Acht ekelhafte Dinge, von denen Sie nichts wissen

Wenns denn schmeckt…

News Top-Aktuell

Kleine Warnung: Möglicherweise können Sie bestimmte Lebensmittel nicht mehr genießen, wenn Sie jetzt weiterlesen.

Hier nun die mithin acht ekelhaftesten Zusatzstoffe in Lebensmitteln, die Sie womöglich jeden Tag essen, ohne es zu wissen:

1.) Bibergeil

In den Inhaltsstoffen als „Castoreum“ aufgelistet.

Wo ist es drin? Zum Beispiel in Lebensmitteln mit Vanille-Geschmack. Castoreum wird von den Castordrüsen des Bibers freigesetzt, die zwischen Anus und Geschlechtsteil des Bibers sitzen.

Die Tiere benutzen das Sekret, um ihr Revier zu markieren und zur Fellpflege. In den USA ist Castoreum als Zusatzstoff für Lebensmittel zugelassen.

Die bekanntesten Aromen, für die Bibergeil verwendet wird, sind Vanille, Himbeere und Erdbeere.

2.) Haare

In den Inhaltsstoffen als „L-Cystein“ aufgelistet.

Wo ist es drin? Unter anderem in Kuchen und Brot.

L-Cystein wird beispielsweise industriell hergestellten Backwaren zugesetzt, um den Teig lockerer zu machen. Es kann synthetisch aus Bakterienkulturen hergestellt werden.

Die zweite Möglichkeit zur Gewinnung des Zusatzstoffs besteht in…

Ursprünglichen Post anzeigen 615 weitere Wörter

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s