Wie die Sieger die Geschichte fälschen

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Wenn ein Verbrechen geschieht, ist der Täter bestrebt, keine Beweise zu hinterlassen. Doch wie bei jedem Verbrechen gibt es Spezialisten, die die Herausforderung  annehmen und nach dem winzigsten Beweis suchen und ihn finden. In der Geschichtsforschung ist es ähnlich. Auch hier gibt es Täter und Opfer. Durch welche Machenschaften die Täter ihre Opfer zum Täter gemacht haben, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Washington manipuliert deutsche Außenamtsakten

Von Rolf Kosiek

Wenige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg veröffentlichte die deutsche Reichsregierung die Akten des deutschen Auswärtigen Amtes von 1870 bis 1914 (1) in 40 Bänden. Sie konnte damit überzeugend und vor der Weltöffentlichkeit erfolgreich die im Versailler Diktat im Artikel 231 von den Alliierten festgelegte alleinige Schuld Deutschlands am Kriege widerlegen.

Um den besiegten Deutschen diese Möglichkeit der Widerlegung unberechtigter Vorwürfe nach dem Zweiten Weltkrieg zu nehmen, raubten neben den anderen Siegermächten vor allem die Amerikaner mit dazu eingesetzten Spezialeinheiten die ihnen…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.089 weitere Wörter

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s