Die Propagierung des Makels, DEUTSCH zu sein!

Die Propagierung des Makels, DEUTSCH zu sein!

Wir befinden uns inmitten eines Krieges der Kulturen, Religionen, Meinungen.

Er mündet in die Zerfleischung unserer Gesellschaft – im wahrsten Sinne des Wortes.

Es geht um nicht weniger als die Deutungshoheit über WAHRHEIT.

Sie wird von etablierten Seiten reklamiert, von alternativen gekontert, die sich nicht anders zu helfen wissen als mit Überspannung des Bogens. Es geht ums Ganze: um Sein oder Untergang des Deutschen per se. WER die heereren Absichten hat, sei dahingestellt …

NIEMANDEM ist mehr zu trauen.

Schon gar nicht den Medien mit ihrer beschwichtigenden, verharmlosenden Berichterstattung, die den Straftatbestand der Agitation erfüllt: Religiöse Gewalttäter werden altersunabhängig als jugendlich, als psychisch labil, traumatisiert, alkoholisert, ergo schuldunfähig präsentiert – und wider juristische Legalität auf freien Fuß gesetzt.

Aufklärung darüber, Auflehnung gegen Regimedogmen werden gnadenlos geahndet. Es gipfelt in TV-Krimis, in denen DEUTSCHE als hinterhältige Radikalisierer sympathischer, bestens integrierter „Flüchtlinge“ dargestellt werden.

Suggeriert wird, Letztere seien „gut“ – obwohl oder WEIL unser Land von einer beispiellosen Gewalt-Welle durch nachweislich „Neubürger“ überschwemmt wird.
Selbst Kriminalstatistiken werden gefälscht, um Asylantengewalt mit der von Bio-Deutschen gleichzusetzen …

WAS ist das, wenn eine Vizepräsidentin des deutschen Bundestages hinter einem Transparent mit der Aufschrift „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ hinterher rennt?

WAS ist das, wenn eine Hamburger Abgeordnete die „radikale Veränderung unserer Gesellschaft“ – die Wandlung unserer Städte in inzwischen teilweise rechtsfreie shariakonforme Räume – begrüßt?

Wer coram publico auf den Schmutz deutet, auf die gestiegene Gefahr von Vergewaltigung, Mord und Totschlag in diesem bis vor kurzem sichersten Land der Welt, der gilt als „rechtsextrem“, wird mundtot gemacht.

DAS ist Propagierung des Makels, DEUTSCH zu sein.

FAKT ist: Viele Menschen meiden inzwischen öffentliche Veranstaltungen, verlagern ihre Aktivitäten ins Häusliche. Schließlich GEZahlen sie reichlich für die zahlreichen TV-Kochshows, dieweil Straßenfeste zu „Hochsicherheitszonen“ mutieren – zum Nachteil städtischer Infrastrukturen.

Auch die Gastronomie kapituliert vor enormen Umsatzrückgängen. An ihrer Statt etablieren sich Döner-Buden und Shisha-Bars, wo orientalische Clans Narrenfreiheit genießen, dieweil alle Kanäle vor „rechten“ Umtrieben warnen …

Sich dagegen zu verwahren, nimmt der Deutsche verschämt die Austreibung seines „Deutschtums“ in Kauf.

Niqabs in seinen Straßen? Bebunterten doch schon immer sein Veedel. Welches Ziel unsere Kanzlerin mit ihrer die Autochtonen abwertenden Bezeichnung „Die hier schon länger Lebenden“ verfolgt, ist klar:

Deren Stolz und Selbstbewusstsein durch kollektives Schuld-Bewusstsein zu ersetzen – auch mithilfe der rund um die Uhr auf ZDF-Info ausgestrahlten Gräueltaten der Nationalsozialisten.

Der Deutsche taugt nur noch, die Welt zu alimentieren, auch nach 70 Jahren zu Buße verpflichtet, zum Freikauf vom Makel DEUTSCH.

  • Wenn eine solche Gesellschaft sich nicht mehr wehren kann gegen eine zerstörerische Merkel, gegen einen weitaus gefährlicheren Schulz …
  • Wenn eine Gesellschaft nicht mehr fähig ist, sich Selbstachtung zu bewahren, Stolz auf eine glorreiche Geschichte jenseits einer vergleichsweise kurzen unrühmlichen Aera …
  • Wenn eine Gesellschaft verzichtet auf ihre gloriosen technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften, auf ihre Dichter und Denker …
  • Wenn eine solche Gesellschaft sich auflösenden Kräften im Inneren beugt, einer vermeintlichen Elite, die Hass produziert auf ihre eigene Nation samt ihrer angestammten Heimat, den sogar C-Promis salonfähig machen dürfen …
  • Wenn hochrangige Politiker mit geringer geistiger Substanz sich gegen deutsche Bedürftige wenden zugunsten wildfremder und teilweise feindlicher Invasoren …
  • Sie zudem sich aus Wahlkampfgründen von allen Despoten dieser Welt einen von eben diesen verhassten Deutschen finanzierten Ablass erkaufen zur kurzfristigen Aussetzung des Invasorendramas …
  • Wenn eine solche Gesellschaft diese körperliche Schmerzen und seelische Übelkeit bereitende Impertinenz hinnimmt,

…anstatt sich zu wehren gegen die Vernichtung ihrer kulturellen Identität und letztendlich ihres Fortbestandes

…dann hat sie den Makel, deutsch zu sein, in einem Ausmaß internalisiert, dass sie es nicht anders verdient.

Gelesen bei: http://alpenschau.com

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s