Geo-Engineering – Verbrechen wird saloonfähig gemacht

Die Verantwortlichen verwischen Ihre Spuren

 

DSC00554Das heimlich Versprühen von Chemikalien, millionenfach dokumentiert und von Konzernen gesteuerter Regierungen stets geleugnet, wird jetzt massiv, als wissenschaftliches Projekt in den Medien verbreitet.

Die millionenfache Körperverletzung und Vergiftung der Umwelt wird legalisiert und der jahrzehntelange Missbrauch unter den Tisch gekehrt. Interessanterweise wurde in der aktuellen Umfrage von VOLLDRAHT e.V., die alle Bereiche der Politik und Institutionen angefragt hat,  eine Kenntnis zum Thema geleugnet oder als Zukunftsmodell beschrieben. Die bestens geschmierte Szene der Wissenschaft, wurde weltweit medial so vernetzt aufgebaut, so das eine Verantwortung, der bisherigen illegalen Sprühaktionen nicht mehr oder nur sehr schwer Nachzuweisen ist.

Die Auswirkungen dieser zig tausendtonnenweisen Ausbringung von Chemikalien, wird demnächst „wissenschaftlich Bestätigt, in Gutachten umgewandelt, als Regierungsforderung in einer kriminalisierten Gesetzgebung und als Vorschrift der Bevölkerung aufgezwungen. Die Kosten dieses miesen Spiels trägt dann wieder der Steuerzahler. Das Geschäftsmodell „Geo-engineering“ ist angekommen.

Die mittlerweile vollkommen konfuse Bevölkerung ( IQ 90 ist keine Fiktion, es ist mittlerweile Standard) ist nicht in der Lage, die Verknüpfung mehrerer Symptome zu erfassen. Das tonnenweise Ausbringen von chemischen Verbindungen, u.a. Metallen, wird in der Höhe durchgeführt und geleugnet UND am Boden mit Feinstaubplaketten teuer bezahlt. Die sektenartigen Erscheinungen der Plakettenbefürworter (Geschäftsmodell) schaffen ein verdrehtes Verursacherprinzip, was zu Zeit, mit dem Verbot von Dieselfahrzeugen vorangetrieben wird und sauteure „Feinstaubsauger“ die kommunalen Kassen noch mehr strapazieren werden. Das Hirn einschalten, ist für einige Bürgermeister wirklich zuviel verlangt.

Der extrem unlustige Teil wird der hilflosen Bevölkerung erst bewusst, wenn die Nahrungsmittelerträge sinken und rein zufällig, nur gen-manipulierten Saaten in den verseuchten Böden wachsen können. Selbstverständlich wird der dummbassig dreinschauenden Menschheit, eine wissenschaftlich fundierte Erklärung geliefert, deren Lösung wieder rein zufällig in der gen-technisch veränderten Welt der Soziopathen endet.

Gelesen bei: http://volldraht.de

Advertisements

15 Kommentare zu “Geo-Engineering – Verbrechen wird saloonfähig gemacht

  1. Chemtrailer?
    Ein Bekannter konnte mir mit einer App auf seinem iPhone nachweisen, daß es keine Chemtrailer gibt.
    Er „kalibrierte“ die Ausrichtung und peilte danach die Flugzeuge an, die bakanntlich verschiedene Identifizierungscodes senden.
    Er wies mir dann nach, daß in 11.000m Höhe mit ca. 950km/h verschiedene „Linienmaschinen“ fliegen.
    Von Kiew nach Frankfurt, von Istanbul nach München, von Berlin nach Moskau usw.
    Ich war tief beeindruckt und unfähig zu widersprechen.
    Also Chemtrailer heißen jetzt „Linienmaschinen“ !!!
    Das ist mir klar geworden und auch total verständlich.
    Die „Linien“ die diese Maschinen am Himmel zogen, waren so lang das Auge reichte und lösten sich in bekannter Weise zu einem milchig weißen Schleier am Himmel auf.
    Und dieser soll soooo gefährlich sein?

    Gefällt mir

    • So so, ein kleines Programm geschaffen für die Alleskönnerhandtelefone weiß also mehr wie alle anderen? Kannst Du dieses Programm vielleicht mal fragen warum im Norden, wo nachweisslich gar nicht soviele Flugrouten langführen diese von Dir als harmlos bezeichneten Linien in einer Masse auftauchen, daß mancher Tag komplett vernebelt erscheint?

      Hast Du Dich mal ernsthaft mit dem Thema beschäftigt oder beruht Deine Erkenntnis tatsächlich nur auf hörensagen?

      Gefällt mir

    • Das ist richtig…auch Linienmaschinen versprühen Gift…aber wenn es richtig gut werden soll dann kommen vorrangig die Flugzeuge ohne Transponder zum Zug….kann man mit der App Flightradar24 gut verfolgen

      Gefällt mir

  2. Ich hatte vor einigen Tagen eine Diskussion über Chemtrails / Geo Engineering mit einem Kollegen……der ist zwar kritisch aber glaubt es nicht. Auch eine gute Freundin aus Kassel glaubt nicht daran ( ansonsten aber umweltbewusst wie sonstwas….)
    Mittlerweile wurden die Wolkenbildungen der Geo Fliegzeuge auch im staatlichen Wolkenkatalog aufgenommen……so einfach ist das.
    Dann zeigt man in Kinderfilmen, Schulbüchern und auf Handy Apps, dass das alles ganz normal ist….sind ja Wolken, bestätigt vom Wetterinstitut…..mit staatlichem Prüfsiegel versteht sich.

    Mannomann, ich kann gar nicht so viel essen wie ich…….na ja, den Rest spreche ich jetzt nicht aus.

    In jedem Fall ist es eine unglaubliche weitere Frechheit was uns da vorgesetzt wird.
    Zwei Tage war mal Chemi Wolkenfrei, vorhin haben sie wieder angefangen…..morgen soll es regnen, die Bienen eiern in der Gegend herum, auch ansonsten wenig Flattermänner unterwegs……

    Aber alles ist ja in Ordnung so 😦

    Gefällt mir

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s