Das ist alles der Plan in einem großen Spiel

 

Liebe Traumatisierte, die Sie alle schon länger hier leben,

bevor ich zum Eigentlichen komme, hier ein paar Hinweise auf Wissenswertes, z.B. heute im „focus“, ein Videobeitrag:

„Geheimdienste schauen in unsere Schlafzimmer und keinen interessiert es. Wacht auf!“

Lieber Verfasser dieses Beitrags, es ehrt Sie sehr, daß auch Sie versuchen, die Menschen zu erwecken, allein es dürfte daran scheitern, daß sich die meisten Menschen mittlerweile verkriechen und lieber das Maul halten, dies aus Angst, staatlich verfolgt, sanktioniert oder eingesperrt zu werden! Dazu passt z.B. die Äußerung eines ehemaligen Staatsanwalts in der DDR:

„Wegen einer Geldforderung hätten wir damals niemanden eingesperrt. Und jeder Richter hätte uns zum Teufel gejagt, wären wir damit gekommen.“

Wie schnell staatliche Verfolgung geschieht, das liegt mir hier vor.

Hierzu passt auch ein Bericht im SWR1 vom heutigen Tage, in welchem auf Betrüger hingewiesen wurde, die als Polizisten daher kommen. Das Radio rief die Menschen folglich dazu auf, von Polizisten stets den Dienstausweis zu verlangen!!!!

Lieber SWR1, auch Sie haben wohl einen Clown gefrühstückt! Bevor Sie solch einen Mist kolportieren, sollten Sie sich mal kundig machen, welche Zustände in diesem Land mittlerweile herrschen, keine Ahnung von nichts oder wie?!

Denn wer hier als Bürger die Vorlage eines Dienstausweises, oder noch schlimmer: Amtsausweises verlangt, wenn die Sturm-Einheit Kasner mit dem Rammbock vor der Tür steht, der wird im Regelfall als Querulant, neuerdings aber auch als „Reichsbürger“ behandelt, so sieht es aus! Man kann den Dünnschiß der Medien nicht mehr ertragen!

Kommen wir zunächst zu weiteren „peanuts“, ist „nicht schlimm“ und tut auch nicht „besonders weh“, ist aber leidlich erwähnenswert, weil sich hier nämlich mittlerweile die Aufgabe unseres Rechtsstaates nebst Ankunft in der Anarchie ebenso leidlich herausstellt, ein deutlicher Hammer folgt sofort, also zunächst:

„Profi-Banden plündern im großen Stil Lastwagen“, so „t-online“, echt jetzt?

Der Bericht ist drollig, denn dort kann man nachlesen, wo, wie und wann geklaut wird und wer klaut (osteuropäische Banden), wie hoch die Schäden sind, man hat offensichtlich alles erfasst, aber die Polizei ist „machtlos“ …, nein, ist sie nicht, denn das ist alles der Plan in einem großen Spiel!

Dazu gehört auch, daß die rot-rot-grüne Regierung in Berlin mit sofortiger Wirkung Gesetz und Recht außer Kraft gesetzt und der Anarchie Tür und Freiraum geöffnet hat:

„Anwohner klagen an: Keine Kapitulation vor dem Unrecht“, so zu lesen im „focus“ vom heutigen Tage.

Wir können dort nachlesen, daß die Berliner Regierung den Besitz von Drogen teilweise legalisiert hat und das Polizeiaufgebot zurückgefahren wird, Raub, Mord, Totschlag, Massenschlägereien, alles an der Tages- bzw. Nachtordnung!

Was in Berlin geschieht, dieser sterbenden Stadt, das wird sich ausweiten auf das gesamte Land, zumal Berlin nun, nach dieser Entscheidung, zunächst zum Magneten für das gesamte Verbrecherpack werden wird.

Mittlerweile dürften wir von einer „Berliner Regulierung“ sprechen, von einer „Regierung“ kann keine Rede mehr sein. Was dieses furchtbare Land dann bei einer rot-rot-grünen Bundesregierung erwarten dürfte, das zählen Sie sich an ihren Fingern ab!

Auch von dort aus wird man sich dann gezielt ausbreiten, dies also mittlerweile ‚gesetzlich geschützt‘ …

Wessen Nutzen ‚mehrt‘ die Politik, von wem ‚wendet‘ sie Schaden ‚ab‘? Sind Sie damit gemeint? Bestimmt nicht! Und Sie wählen immer noch diese etablierten Parteien? Haben Sie Selbstmordgedanken für sich, Ihre Kinder und Enkel? Ich kann mir das nicht anders erklären, pardon, Sie gehören in die politische Ausnüchterungszelle!

Liebe Traumatisierte, liebe Leser, nehmen Sie sich also 5 Minuten Zeit, „youtube“:

„Unfassbar: Rot-Rot-Grün in Berlin will auf die Inhaftierung von Verbrechern verzichten“,

klare Worte werden dort gesprochen, unmißverständlich und allein an rechtsstaatlichem Procedere orientiert. Hier wird inzwischen alles abgeschafft, was mit Gesetz, Recht und Ordnung zu tun hat.

Landesrecht bricht inzwischen Bundesrecht, wir sind wahrlich auf einem guten Weg, weiter so …! Oder ist Berlin überhaupt kein Bestandteil der BRD oder des ‚vereinigten Deutschlands‘? Prüfen Sie das mal nach, das erklärt alles.

„Pauschale Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Hass und Gleichgültigkeit gegenüber den Armen, nicht mit christlichem Glauben vereinbar.“

Solche Worte gegen die AfD, werter Herr Kardinal Marx, aus Ihrem Munde vernehmen zu müssen, das nenne ich schlichtweg „Hetze!,“ im Juristen-Deutsch ‚Volksverhetzung‘. Aber keine Angst, Herr Kardinal, Volksverhetzung, Deutsche betreffend, gibt es nicht, so einfach ist das, Sie sind also auf der sicheren Seite!

Wer sind Sie, Herr Kardinal Marx, daß Sie es wagen, mit solchen Lügen an die Öffentlichkeit zu treten? Sind Sie nicht der, der äußerst wohlgenährt in seiner Festung von Lakaien und schwebenden, lautlosen Nonnen umsorgt, gehegt und gepflegt wird? Sind Sie nicht der, der keine Ahnung hat, was im Land geschieht?

Sie schwadronieren vom „Christlichen Glauben“, fordern christliches Handeln ein (auch gegenüber „Flüchtlingen“), haben aber mal eben Ihr Kreuz aus Gründen der Räson (Nov. 2016) abgelegt! Und das ist auch mit christlichem Glauben vereinbar oder wie?

Nein, Herr Kardinal, solch ein verräterischer Windbeutel wie Sie sollte „einfach mal das Maul halten“ (diese Äußerung ist entliehen von Kurt Beck), solche Leute wie Sie werden absolut nicht benötigt!

Und so etwas will Ober-Christ sein, eingeschworen auf die Bibel mit dem Verbot der Lüge und dem falschen Zeugnis gegen den Nächsten usw.. Wissen Sie eigentlich, was die Bibel ist und die Zehn Gebote? Und Sie mischen sich in infamer und verleumderischer Weise in die Parteipolitik ein und verraten Ihren Herrn Jesus Christus, wenn es mal gerade ’nicht opportun‘ ist, ebenso wie Ihr Sparringspartner von der Opposition, Bett-fort-Strom, der offenbar auch einmal zuviel in die Steckdose gelangt hat.

Wir werden mal bei Ihrem Chef in Rom anfragen, was der von solchen ökumenischen Aktivitäten hält, von denen nur Negatives in der Bibel zu lesen ist. Aber Sie haben offenkundig nicht den Ehrgeiz, hinter dem Verräter Petrus zurückzustehen, vielleicht erklären Sie das einmal Ihrer Gemeinde in einem Hirtenbrief-Spezial.

Liebe Leser, Sie werden hier bei mir keinerlei Stellungnahme zu allem finden, was die Komplikationen mit der Türkei und Herrn Erdogan zu tun hat. Ich würde mich eher gern Bob Marley anschließen mit der abgewandelten Formel „No Merkel, no Erdogan, no trouble!“ Leider ist hier alles verspielt worden, was bei dieser politischen vierten Ersatz-Liga in Berlin auch nicht anders zu erwarten war.

Als Ankündigung auf neue rechtliche Problemfelder kam mir heute folgendes ins Haus: Achten Sie bitte strikt darauf, daß auf Ihrem Grundstück keine Fliegerbomben oder entsorgte Wehrmachtsmunition liegen! Besonders, wenn Ihr Grundstück ein leckeres Spekulationsobjekt für gewisse Seilschaften in größeren Städten sein könnte.

Stichwort: Sie sind ‚Zustandsstörer‘, der für alle Kosten in Anspruch genommen wird, die sich ‚gewisse Kreise‘ der ‚gewählten‘ Erlauchten einfallen lassen, um Ihnen Haftung und fremd verursachte saftige Kosten aufzuhalsen, um Sie zum Not-Verkauf und Verschwinden zu animieren. Bei den einen sind dies bisher Mikrowellen und Strahlungen aller Art, jetzt geht es los mit Bomben und Granaten, es wird immer doller!

c.c.K.e.d – Die Ochsenfrösche lassen grüßen, die Laichzeit wird kaul- und quappig, wenn aber die Wanderung angeblasen wird, dürfte ‚Wind of Change‘ eine neue Bedeutung bekommen. Süd-Korea, glaube ich, hat gerade ein Beispiel gegeben, was man alles zuerst erledigen muß … (sdg)

Gelesen bei: http://www.journalalternativemedien.info

Advertisements

2 Kommentare zu “Das ist alles der Plan in einem großen Spiel

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s