Globaler Plan zur Entvölkerung

 

Wer sich umschaut, erkennt, dass die Menschheit heute mit einer Gesundheits-Krise konfrontiert ist, die es in dieser Form noch nie gegeben hat.

 

Und unter der Oberfläche sieht jeder, der die Wahrheit wissen will, dass Krankheiten, die die Menschen zunehmend plagen, offenbar absichtlich über uns gebracht werden, und zwar im Rahmen des verdeckten Versuchs, die Weltbevölkerung zu reduzieren und für die Eliten ein Paradies auf Erden zu schaffen – in dem nur wenige von uns Übrigen Platz haben! (UN, UNESCO, UNICEF und WHO: Advokaten der globalen Bevölkerungskontrolle (Video))

Die folgenden elf häufigen Symptome deuten auf einen finsteren Plan des »langsamen Tötens« hin, der dazu angelegt ist, die Menschheit ohne große Fanfare zu verkleinern:

1) Darm- und Verdauungsprobleme. Der Verdauungstrakt agiert als Kommandozentrum des menschlichen Immunsystems, er repräsentiert rund 80 Prozent der Immunfunktion. Und dieses System gerät zunehmend durch gentechnisch veränderte Organismen (GVO), Pestizide, Antibiotika, Zucker und Chemikalien im Essen unter Attacke.

2) Chronische Müdigkeit und Energiemangel. Wie viele Menschen kennen Sie, die Kaffee oder andere Stimulanzien brauchen, um normal zu funktionieren? Chronische Belastung mit Umweltgiften und Dauerstress, aber auch Empfindlichkeit vor elektromagnetischer Strahlung, psychologische Attacken und andere Umweltfaktoren tragen zu mangelnder Vitalität bei. Unsere Regierung könnte etwas dagegen tun, unterlässt es aber bewusst.

3) Fettleibigkeit, Diabetes und andere ernährungsbedingte Krankheiten. Unser heutiges »Essen« hat mit echtem Essen wenig zu tun, nur merken die meisten Menschen gar nicht, dass sie jeden Tag Gift zu sich nehmen. Heilende Lebensmittel und Kräuter wie Rohmilch und Cannabis (Marihuana) bleiben verboten. Das alles sind Faktoren bei verbreiteter Fettleibigkeit, Diabetes und Stoffwechselstörungen.

4) Verwirrtheit und Denkstörungen. Klar zu denken, fällt vielen Menschen immer schwerer, aber warum? Ein häufiger Grund ist eine Candida-Überwucherung im Darm, eine direkte Folge des Verzehrs von verarbeiteten Zuckern, »angereicherten« Mehlsorten, die Gifte wie Folsäure enthalten, sowie anderer ungesunder »Lebensmittel«.

5) Chronische Entzündung. Das meiste, was heutzutage als Essen angeboten wird, führt zu Entzündungen, das heißt, es löst eine Immunantwort aus, als sei es ein fremder Eindringling. Diese Dauerattacke auf das Immunsystem kann eine ganze Reihe schwerer Erkrankungen verursachen – auch das wird von der Regierung bewusst ignoriert.

6) Allergien. Frühere Generationen litten nicht annähernd an so vielen allergiebezogenen Krankheiten wie die Menschen heute. Chemikalien in der Umwelt, ein durch Impfungen, Geoengineering und andere Faktoren geschwächtes Immunsystem und andere Einflüsse tragen zu häufigeren Allergien bei.

7) Autismus. Heute ein heißes Thema, zumal die Häufigkeit von Autismus seit den 1970er Jahren um das 30-Fache gestiegen ist! Anders als in den Medien behauptet, wurden Impfstoffe als Ursache nicht ausgeschlossen, genauso wenig wie GVO, Haushaltschemikalien und andere technische »Errungenschaften« (Impfungen und Autismus – Die verschwiegene Wahrheit (Videos)).

8) Krebs. Erwartungen zufolge wird schon bald jeder dritte Erwachsene an Krebs erkranken. Viele alternative und natürliche Behandlungsmethoden haben sich als hilfreich erwiesen, doch das Medizinsystem setzt weiter wild entschlossen auf Operation, Bestrahlung und Chemotherapie, die erwiesenermaßen weniger wirksam sind als behauptet.

9) Morgellonsche Krankheit. Bei dieser umstrittenen Erkrankung, die die organisierte Medizin weitgehend abstreitet, erscheinen ohne erkennbare Ursache winzige fadenähnliche Objekte in der Haut der Betroffenen. Morgellon wird von vielen mit »Chemtrails« und Geoengineering-Programmen in Zusammenhang gebracht, die ebenfalls von den Behörden abgestritten werden.

10) Dentalfluorose. Sie findet endlich beim Mainstream mehr Aufmerksamkeit, besonders da die Regierung eine Senkung der empfohlenen Fluoridwerte im Trinkwasser beschlossen hat. Aber das kommt rund 50 Jahre zu spät, und die meisten Wasserwerke lassen noch immer Fluorid-Medikamente ins Trinkwasser gelangen, ohne Einwilligung oder kontrollierte Dosierung. Millionen Menschen werden so diesem gehirnschädigenden, ungesunden Gift ausgesetzt.

11) Chemische Ungleichgewichte. Symptome der Depression, Konzentrations- und Lernschwäche sind heute allerorten anzutreffen. Und viele bekannte Auslöser wie künstliche Lebensmittelfarben, Nährstoffmangel oder der Verzehr von »Junkfood« werden von den Behörden weiter ignoriert (Impfstoffe, Pestizide und Chemtrails sind Massenvernichtungswaffen).

Immer mehr Menschen landen deshalb im Medizinbetrieb, der alljährlich Billionen Dollar für die Medizinindustrie generiert.

Gelesen bei: http://www.pravda-tv.com

Advertisements

3 Kommentare zu “Globaler Plan zur Entvölkerung

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s