Werdet endlich nüchtern: Der Rausch der Macht endet meistens böse!

philosophia perennis

(Gastbeitrag) „Viele Flüchtlinge verweigern Deutschkurse“, so vor einigen Monaten die ARD. Und das ZDF hat die traurige Einschätzung dieses Berichts vor kurzem erneut bestätigt. Was ist da noch zu tun? Teddybären, Sozialabsicherung (ohne eine Prüfung jeglicher Umstände), Freigabe unserer Frauen als Freiwild, die sich nur ausreichend wehren müssen – ähnlich den Juden und Homosexuellen. Was tun, wenn eine solche Preisgabe nicht mehr ausreicht?

Wenn Verschleierungstendenzen nur noch die Wahrheit verstecken, selbst offensichtliche Gewalttendenzen genauso harmlos als Einzelfallparade verherrlicht werden, weil wir das heile Gesicht zeigen müssen, wie eine misshandelte Muslima zur Wahrung des heiligen Scheins der eigenen Familie.

Werden wir die neuen Opferhelden, die höherem berufen sind?

Wie den Terror vom Islam trennen, der eindeutige Botschaften sendet und schon als Religion zu kämpferischen Taten aufruft? Es wäre, als wollte man sagen: Was Hitler sagte, haben die Massen nicht mitgetragen,die verordnete Gewalt diente nur dem „Schein“? Schon damals folgten die…

Ursprünglichen Post anzeigen 298 weitere Wörter

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s