Über den weiblichen Machtmissbrauch

Die Killerbiene sagt...

.

gedankenspiel

.

Ein Stier verhält sich anders als ein Ochse oder eine Kuh.

Ein Hahn verhält sich anders als eine Henne.

Ein Gorilla-Männchen verhält sich anders als ein Gorilla-Weibchen.

Es ist also nur logisch anzunehmen, daß auch Männer und Frauen gravierende Unterschiede in ihrem Verhalten, ihrem Wesen, ihren Strategien, etc. aufweisen.

.

Natürlich sind Menschen im Gegensatz zu Tieren dazu in der Lage, zu reflektieren, weshalb die Unterschiede zwischen den Geschlechtern nicht ganz so ausgeprägt sind wie im Tierreich.

Aber daß es sie geben muss und gibt, ist völlig offensichtlich.

Nehmen wir als Beispiel die Demonstrationen „Women against Trump“, also „Frauen gegen Trump“.

Warum nicht „Menschen gegen Trump“, dann hätte man doch viel mehr Leute mobilisieren können, oder?

Warum diese Beschränkung?

Warum gibt es zwar „Pussy Riot“, aber kein „Penis Riot“?

Wieso ist die Quote von Frauen bei der Antifa so hoch, während sie z.B. beim Focus oder auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.459 weitere Wörter

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s