Gruppenvergewaltigung live auf Facebook gestreamt

 

„Das ist echt nicht mehr lustig! Das Mädchen ist ja kaum bei Bewusstsein!!! Das sieht man deutlich. Hat jemand die Polizei gerufen?“, kommentierte eine Person unter dem Live-Stream.

In Schweden wurde eine Frau von drei Männern vergewaltigt. Der Übergriff wurde live auf Facebook gestreamt.

Das Trio konnte heute Morgen in einer Wohnung in der schwedischen Stadt Uppsala festgenommen werden.

„Die Männer wurden um kurz nach neun Uhr verhaftet“, sagte Polizeisprecher Ivan Åslund am Telefon gegenüber Freie Zeiten.

Das Verbrechen wurde in einer populären Facebook-Gruppe per Live-Stream übertragen. Die Männer filmten sich vor und während der Vergewaltigung.

Ein Zuschauer schrieb, dass die vergewaltigte Frau „komplett dicht“ und „leblos“ wirkte, als sich die Männer an ihr vergingen. Mehrere Zuschauer alarmierten die Polizei.

„Wir waren geschockt“
Auch der Schwede Thomas Hultin rief umgehend die Polizei. Er und seine Frau stießen per Zufall auf den Stream.

„Das war einfach schrecklich. Meine Frau und ich trauten unseren Augen nicht. Wir waren geschockt“, sagte er zu Freie Zeiten.

„Manche sagen, die Frau wollte es. Aber sie stand ja unter Drogen, sie war nicht ansprechbar. Die Männer konnten machen, was sie wollten. Es war widerlich!“

Bei den Tätern handelt es sich um Zuwanderer aus dem Nahen Osten im Alter von 18 bis 24 Jahren. Das Opfer ist eine 30-jährige Schwedin.

Ein Polizist unterbricht die Übertragung. Bild: Screenshot

Polizei beendet den Live-Stream
Der Live-Stream wurde erst abgebrochen, als die Polizei in das Zimmer stürmt, in dem sich die Frau und die Männer aufhielten.

„Die Beamten stürmten in Wohnung und beendeten den Live-Stream“, berichtet Hultin.

Die Verdächtigen werden jetzt von der Polizei verhört.

„Bevor Anklage erhoben werden kann, müssen die Polizisten alles sorgfältig dokumentieren und die Beteiligten verhören. Das dauert eine Weile“, sagte Polizeisprecher Åslund gegenüber Freie Zeiten.

Weitere Details zu den Ermittlungen will er nicht bekanntgeben.

(Muß er auch nicht, steht auf schwedischen Seiten und ich füge es einfach hinzu: Das 18 jährige Tätervieh hat sich vor 1,5 Jahren schonmal an einer Frau vergangen – somit aktenkundig! Namen und Bilder ohne Zensurbalken bei: www.nordfront.se .)

Gelesen bei: http://www.journalalternativemedien.info

 

 

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s