National ist keine Schande!

 

In erster Linie ist es nur ein Wort, und in zweiter Instanz ein vollkommen natürlicher Zustand!

Ich muss schon sagen, ich bin zutiefst enttäuscht darüber, wie leichtfertig manche Menschen urteilen und das vollkommen aus anerzogenen Dogmen.
Narrenfreiheit hat scheinbar im noch immer existierenden Deutschen Kaiserreich, der dumme illusionäre Charakter, anstatt die hohe freiheitlich fließende und gesunde Intelligenz.

Das dies alles an Knebelverträgen mit Umerziehungsfaktor liegt, ist mir vollkommen bewusst, dem Kollektiv scheinbar nur recht wenig, trotz alledem keine Entschuldigung!
Das jedoch die Deutschen wie im Mittelalter aufeinander losgehen, ist unglaublich!

Es gibt ein altdeutsches Sprichwort!
„Die, die es nur gut meinen, sind die Schlimmsten!“

Ganzheitlich betrachtet ist es so.
Fühlt man sich mit allem eins, dann genießt man keinen eigenen Ausdruck mehr, sondern ist Teil einer kollektiven Multikultursuppe, ohne eigene Persönlichkeit, sprich Identität.

Tief in Dir drin, gibt es etwas wahres, was mit reiner Oberflächlichkeit nicht zu messen ist, sich jedoch in Ganzheit von Innerlichkeit und Äußerlichkeit ergießt.

Das nennt man eigenen Sippenausdruck!

Ich bin auch nicht mit einem Baum eins, auch wenn ich die Natur liebe.
Würde ich mit diesem eins sein, dann gebe es entweder den Baum nicht mehr, oder gar mich.

Das ist jetzt ein Vergleich auf Kindergartenniveau.
Bei solch tief gefallenen und programmierten Unbewusstsein, muss man scheinbar wie im Kindergarten anfangen.

Schämt Euch!
Ihr Ahnenverräter, die ihr alles gut meint und euch damit vollkommen mitverantwortlich macht!

Ich kann es sachlich beurteilen, wenn ich feststellen muss, dass außerhalb von Deutschland und Österreich Nationalität ein natürliches Dasein ist.
Wenn ich den Leuten erzähle, was sich in Deutschland NICHT BEWEGT und starr vor sich hin siggert, blickt man mich gar fassungslos an, und kann kaum glauben, was aus diesem einst germanischen Zusammenhalt geworden ist.
Und, ob es tatsächlich der Wahrheit entspricht.

Denn was ihr nicht wisst, nichts von alledem was in Deutschland passiert, geht über Grenzen hinaus (Österreich ausgeschlossen).
In vielen kleinen europäischen Ländern außerhalb vom amerikanisierten Good Old Germany, gibt es tatsächlich Nationen, die vollkommen unter sich geblieben sind, und sowas wie Multikult überhaupt nicht kennen, auch niemals akzeptieren würden.
Nicht weil es alles Rassisten sind, sondern weil sie nicht der deutschen Umerziehung unterliegen, und immer unter sich geblieben sind.
So wie wir Deutschen einst, vor 80 Jahren.

Deutschland ist ja nicht Amerika… gel?!
Oder doch?

Würde ich zum Beispiel als Kroatin in Kroatien sagen, dass ich nichts von Nationalität halte, würde ich nicht nur komische unverstandene Blicke auf mich ziehen, sondern müsste mich gar glattweg verkriechen.
Denn es ist für den gesunden natürlichen Charakterzug unverständlich, nicht zu seinem eigenen Land und zu seiner eigenen Wurzel zu stehen.

Das was in Deutschland und Österreich grob verurteilt wird, genießen andere Nationen als reines natürliches Ahnengut.
Es gehört auch nicht diskutiert, weil es einfach grundlegend eine Normalität ist.

Wenn ich nur 100 Jahre im deutschen Kaiserreich zurückblicke, dann fühle ich solch positive und reine Schwingung, solch natürliche Sitte und Kultur, die im Diesseits total überschattet ist.

Wenn ich mich mit ausgesiedelten Deutschen unterhalte, die sich diese korrupte Republik nicht gefallen lassen haben, dann spüre ich jedesmal das alte deutsche Kaiserreich im sachlichen und klaren Verhalten derer!

Der deutsche Gutmensch sieht sich allerdings mit allem anderen verbunden, in Wahrheit, nur um sich selbst nicht anzuschauen.
Eine glatte Flucht vor dem eigenen Ahnenstammbaum und Gehirngewaschen bis zum GEHT NICHT MEHR!

Sich einem kollektiven Wortlaut ala HERBEIGEWÜNSCHTEN DEUTSCHEM VOLKSTOT zu bedienen, ist bodenlose Dummheit.
Unglaublich beschämend, vollkommen respektlos und niveaulos!

Das wir alle Menschen sind, ist folglich richtig.
Doch genießen wir alle nicht nur einen Schöpfungsausdruck.

Unter seinesgleichen zu bleiben, hat nichts mit Rassismus zu tun, sondern ist etwas vollkommen natürliches.
Der gesunde Verstand, verbunden mit dem Herz, versteht diese Natur.
Doch das Dogma über den Häuptern vieler Gutmenschen, liebt die aufgesetzte Dunkelheit viel mehr, wie das natürliche nationale Leben, und die gesunde Werterhaltung der eigenen Sippe und Kultur.

Nur ein Zeugnis des Selbsthasses und nichts weiter!
Auch diese gutmeinende Dunkelheit richtet sich von selbst!

Gelesen bei: http://marija-o.hr

Advertisements

Ein Kommentar zu “National ist keine Schande!

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s