Der Genozid an nordische Heiden!

 

Ein Genozid der heute nicht mehr bedacht wird, und trotzdem unter der gehirngewaschenen Oberfläche, noch mehr als aktuell ist.

Ich werde mich nicht den Massenmedien herschenken und nur eine einzige aufgezogene Schuld herumposaunen, die eh nur erfunden ist, um die Schandtaten der Gegenspieler zu verschleiern.

Mich hat diese Tatsache, von der ich jetzt berichten werde, zu Tränen gerührt, denn vergessen scheint diese Schrecklichkeit, obwohl sie immer noch ihre faulen Früchte trägt, auch im diessetigen manifestiven Ausdruck.

Zuerst nenne ich verschiedene Standpunkte, ohne Euch Bildmaterial zu liefern, denn googeln könnt ihr alleine.
Keines dieser abscheulichen Bilder werde ich hier veröffentlichen, die einmal mehr beweisen, was der hebräische Götzenvater noch immer verübt.
Nichts davon ist vergangen, nichts davon kann man einfach vergessen, wenn es immer noch präsent ist.
Es gibt keine mentale Ausrede dafür, sondern nur ein erstarrtes mitfühlendes Herz.

Ich bin nicht dafür da, die Hetze aufrechtzuhalten, sondern ich bringe hier tatsächliche Wahrheit zutage, da ich die Wahrheit in meinem Herzen trage.

In Sedletz „Kutna Hora“ (Tschechien)
In Faras „Igreja do Carmo“ oder auch „Igreja real de sao Francisco in Evora“ (Portugal)
In Oppenheim unter der „Katharinen Kirche“ (Deutschland)
Im Kanton Graubünden unter der „St. Peter Mistail Kirche“ (Schweiz)
In der Lagune von Venedig „St. Ariano“ (Italien)
In Rom „Katakomben unter der ganzen Stadt“ (Italien)
In Lothringen unter der „Vintrange Kirche“ (Frankreich)
In Paris „Katakomben unter der ganzen Stadt“ (Frankreich)
Im Halltal Karwendel „St. Magdalena Kloster“ (Österreich)

Googeln könnt ihr mit diesem Suchbegriff –> „Katholische Knochenkirchen“

In Paris und Rom befinden sich Katakomben unter der Stadt, zum Teil sogar unter vielen Standpunkten von katholischen Kirchen, in der unzählige knochige Menschenschicksale begraben liegen. Knochen die bis heute, durch unterirdische Verhältnisse, noch vorhanden sind.
Und gleichsam scheint es bis heute ein Rätsel zu sein, woher diese ganzen Knochen stammen.

Ich werde Euch des Rätsels Lösung frei heraus offenbaren!

Dazu sei gesagt, dass ursprünglich in Frankreich, als auch in Italien, vor multikultureller Überschattung und hebräischen Glaubenswahn, heidnische Ostgoten und keltisch heidnische Franken beheimatet waren.
Noch heute fragt man sich wohl, wo diese nordische Genetik abgeblieben ist!
Schaut Euch heute die nordische Minderheit in deren Ländern an!

Die ehemals nordischen Heiden sucht man dort fast vergebens, und wundert sich zurecht, warum sich nur eine Minderheit weiter fortgepflanzt hat, ohne die genetische Wüstenüberflutung dazuzurechnen.
Unzählige Überreste einstiger nordischer Heiden findet ihre heute nur noch im Totenreich der Katakomben, oder der Knochenkirchen und Knochenkapellen.

Die Geschichte

Heiden wurden nicht nur verbrannt und gekreuzigt, oder erhängt oder gesteinigt, sondern man brachte gezielt im Auftrag der hebräisch römischen Kirche, Millionen von Heiden einfach so um, über weite Jahrhunderte.
Und warf deren Überreste einfach wie Vieh in die unterirdischen Katakomben.
Darunter waren nicht nur unzählige Frauen und Männer, sondern es wurden sogar unzählige Kindermorde, vor allem an kleinen Mädchen, im Namen der Kirche verübt.

Einzelne Heiden die in den Katakomben Schutz suchten oder flüchteten, um ihr Leben zu retten, kamen ebenso fürchterlich in ihren eigenem knochigen Ahnengebein unter der Erde, mit der Zeit ums Leben!

Unter Rom und Paris, befindet sich heute jeweils, eine heidnisch nordische Totenstadt.

Um diesen unglaublichen Genozid noch zu unterstreichen, findet man heute gar noch Knochenkirchen und Knochenkapellen vor, mit einbalsamierten Knochen heidnischer nordischer Vorfahren.
Das betrifft die einstigen heidnischen Kelten in Österreich, sowie die heidnischen Burgunder in der Schweiz.
Ebenso die einstigen germanischen Heidenahnen, als auch die einstigen nordischen Westgoten in Portugal und Spanien.
Einstig heidnisch keltische Franken in Frankreich, und nordisch heidnische Ostgoten in Italien.

Hatte die hebräische Kirche ein Gebiet erobert, bediente man sich schwarzmagischer Rituale, und baute aus Heidenknochen diese abscheulichen Gemäuer, um Totenenergien in diesem Gebiet präsent zu halten, schwarzmagisch geprägt und ausgerichtet auf die heidnischen Nachkommen.
Vom 12. bis zum 18. Jahrhundert, entstand eine knochige Götzenkirche, nach der anderen.

Hält man Totengebein fest, dann hält man auch Energien fest.
Unsere alten Norderahnen wussten darum, deswegen verbrannten sie jeden Verstorbenen.
Erst die katholisch hebräische Kirche, führte die körperliche Beisetzung ein, und das aus gutem erdgebunden Grund.

Wir werden hier mit einer Lüge und ausgedachten Unmenschlichkeit klein gehalten, die unsere Ahnen angeblich in schwerer Schuld wiegt, jeden Hebräer gegenüber.

Warum man das tat, liegt einfach daran, dass man so die bereits existierende Erkenntnis der Germanen überschatten wollte, die bereits diesem nordisch europäischen Genozid auf die Schliche gekommen waren, in kaiserlicher Reichszeit.

So versteckt sich der wahre Täter hinter dem Opfergewand.
Und nagelte die heidnischen Germanen als Täter an sein hebräisches Kreuz, obwohl sie die unschuldigen Opfer waren.

Einzig und allein, nur wegen dieser unglaublich unmenschlichen Erkenntnis!

Noch heute suchen viele religiöse Pilger diese Stätten auf, und bewundern diese Abscheulichkeit als Attraktion.

Ich bin fassungslos und tief erschüttert dieser Missetat an nordische Heiden, zu der es keinen annähernden Vergleich gibt.
Eine brutale Zwangschristianisierung, auf Kosten von unzähligen Leben und Vernichtung vieler heidnisch nordischer Sippschaften.

Hier ist nicht von einer kleinen Millionenzahl die Rede, sondern von einer unaussprechlichen Anzahl!
Ein flächendeckender Genozid an unschuldige nordische Heiden.

Gelesen bei: http://marija-o.hr

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der Genozid an nordische Heiden!

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s