Hail to the Chief!

(Chefin: Lassen wir uns mal überraschen was das für uns Europäer bzw. Deutsche bringen wird, denn nichts ist wie es scheint.)

 

Hail to the Chief! Donald Trump wurde als Präsident vereidigt – damit ist er im Amt und darf zeigen, was er kann. Was hat es seit den Wahlen am 8. November für Gerüchte gegeben, daß diese Amtsübernahme doch noch verhindert würde …

Jetzt kursieren neue Gerüchte, daß Trump bald ins Gras gebissen wird … Nun, der Mann ist 70, ewig wird auch er nicht leben. Ich gehe allerdings davon aus, daß er mindestens vier Jahre im Amt vor sich hat. Ich gebe zu, daß ich mich ein wenig so fühle, wie vor acht Jahren die Obama-Anhänger: Da ist eine große Wundertüte, die jetzt geöffnet wird: Ich hoffe auf einen guten Inhalt. Deshalb wünsche ich Donald Trump – und uns! – viel Glück für seine Präsidentschaft.

Obamas Hinterlassenschaft bleibt uns natürlich erhalten. Die korantreuen Muslime des Islamischen Staates haben wieder einmal die Größe Allahs vorgeführt – an ein paar Ruinen aus der Römerzeit, in Palmyra. Da der Islam es ganz offensichtlich nicht schafft, etwas aufzubauen, muß eben die Zerstörung herhalten, um eine Form der Macht zu demonstrieren. Ganz nach der Devise: Wenn ich alle einen Kopf kürzer mache, bin ich am Ende der Größte!

Im Nachhinein erscheinen die christlichen Kreuzzüge des Mittelalters als eine kulturelle Mission, bei der Europa das Wissen aus dem Orient gerettet hat, das wenig später dort dank des Islams erloschen ist. Und für alle Michalskys und sonstige Gutmenschen dort draußen: Ja, Blut ist bei den Kreuzzügen durchaus reichlich geflossen. Insgesamt aber deutlich weniger als bei den viel zahlreicheren und noch immer andauernden Eroberungskriegen des Islams.

In den letzten Stunden seiner Amtszeit hat Obama noch schnell vier Gefangene aus Guantanamo entlassen. Wir erinnern uns: 2008, im Wahlkampf, wollte er das Lager schließen lassen. Bei seiner Amtsübernahme gab es dort 242 Gefangene, jetzt, nach 2.922 Tagen, sind es 41. Alle zwei Wochen einen Insassen entlassen … Das ist fast schon eine merkelhafte Leistung. Ungefähr mit diesem Durchsatz schicken so manche Bundesländer straffällig gewordene Muselmanen in deren Herkunftsländer zurück.

Gelesen bei: http://www.journalalternativemedien.info

Advertisements

Ein Kommentar zu “Hail to the Chief!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s