Das ist kein Rechtsstaat mehr, das ist ein volatiler Sauhaufen

Liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,

lassen Sie mich beginnen mit einer Rückschau zu zwei Themen, welche ich hier angeschnitten hatte:

1. Wir hatten unser zuständiges Pfarramt gebeten, den Gemeindesaal für Obdachlose zu öffnen, der Pfarrer war begeistert und versprach Rückmeldung (zu einem weiteren Pfaffen komme ich gleich), diese erfolgte bisher nicht. Nun, wir haben auch ernstlich nichts anderes erwartet, das Gemeindehaus steht nach wie vor leer, nur der Gehweg davor wird täglich säuberlich und getreulich von Schnee und Eis geräumt…

2. Ich hatte gestern über einen vollkommen überzogenen Einsatz in Lauterecken berichtet, dies wegen „Sprengstoff“.

Mich erreichte heute die Nachricht eines Lesers, der folgenden Vorfall schildert, der bereits fünf Jahre zurückliegt:

„Als Fan und Pfriemler von Starkstrom-Petroleum-Lampen (Petromax) war ich so frei, vor 5 Jahren oder so, in einem hiesigen DM-Markt 60 Flaschen Petroleum á 1 Liter zu kaufen.

Da ich diese nicht unter den Arm klemmen wollte, fuhr ich mit dem Fahrzeug vors Geschäft und lud die Kisten ein“.

Ich kürze seinen Bericht u.a. aus sittlichen Gründen ab: Wenige Tage später wurde mein Leser des nächtens von dunklen Gestalten aus dem Schlaf geklingelt (diese Figuren konnte er durch seinen Türspion erkennen), er öffnete die Tür aus Angst nicht, sondern nahm Kontakt zu seinem Vater (mit Knüppel) auf.

Letztlich erst ein Anruf bei der Polizei brachte Licht ins Dunkel: Diese verwahrlost erscheinenden Belagerungsfiguren vor der Tür waren Kripoleute, aufmerksam gemacht auf meinen Leser durch eine Mitarbeiterin des DM-Marktes bzgl. Einkauf von Petroleum in größeren Mengen … tja, liebe Leute, mein Leser hat bereits damals einen großen Fehler zur Vermeidung von HIV (alias Hartz IV) begangen:

Er hätte statt drei erlernten Berufen lieber seine Ausweispapiere vernichten und arabisch aussehen sollen, Sozialhilfe unter mindestens 20 Identitäten beantragen und „Allahu akbar“ rufen müssen, dann wäre er wohl verschont geblieben! Eine andere Erkenntnis kann ich aus dem Geschilderten und nach bestehenden Erkenntnissen nicht ziehen, es tut mir leid!

Wir lesen über „Gefährder“, die abgeschoben werden müssten, …… müssten??

Diesen Figuren, die illegal eingereist sind, die eine Bedrohung der öffentlichen Sicherheit darstellen, dieser Figuren kann sich unser „Rechtsstaat“ angeblich nicht entledigen??!

Nun, ich habe ja „Rechtsstaat“ in Anführungszeichen gesetzt, ich denke mit Recht, denn das ist kein Rechtsstaat mehr, das ist ein volatiler Sauhaufen, der nur noch zusieht, wie die einzelnen Protagonisten dieses „Rechtsstaates“ langsam und am besten aus der Nummer weg- und herauskommen!

Gefährder und Konsorten wandern munter durch die Lande, derweil der deutsche Bürger in einem schwindelerregendem Maß zunehmend der Staatsgewalt „zugeführt“ wird!

Oder hat jemand andere Erfahrungen?

In den Niederlanden findet sich inzwischen ein anderes Modell:

Spiegel: Abgewiesene Asylbewerber verlieren Versorgungsrecht

Lt. Meinungsumfragen erreicht die CDU höchste Umfragewerte.

Da „fake-news“ ja wohl nun unter Strafverfolgung stehen, muß ich auch davon ausgehen, daß allein die Auseinandersetzung mit „fake-news“ juristisch grenzwertig ist; ich nehme also Abstand von jeglicher Bewertung dieser Umfragen/ihrer Werte und ziehe mich zurück:

WANN WACHT DEUTSCHLAND, WANN WACHEN ALL DIESE MENSCHEN AUF?

Kommen wir wie angekündigt zu einem weiteren Pfaffen, der Herr heißt Manfred Rekowski, ist Präses der ev. Kirche im Rheinland.

Dieser Herr Rekowski wird heute in der „welt“ zitiert, überschrieben ist der Beitrag mit: „Theologe wirft AfD Instrumentalisierung des Christentums vor“, was in diesem Beitrag zu lesen ist, das sprengt jeden Anstand!

Werter Herr Bräsig, pardon Bräses, nein, Präses, puh, das war jetzt eben nicht einfach, ich kam einfach nur von „Präses“ auf „bräsig“, denn der Duden sagt zu „bräsig“ u.a.: „gleichgültig, unempfindlich“, erweitert auch „kein Gefühl aufweisend, herzlos, keine seelische Regung“…, also alles Erscheinungen, welche wir von Kirchenvertretern hinlänglich gewohnt sind.

Nochmals: Werter Herr PRÄSES, was Sie da in der „welt“ von sich geben, das hat was, das muß Ihnen der Neid einfach lassen!

Sie haben tatsächlich die Traute, den Menschen hier im Lande zuzurufen: Lasst euch überrollen, diese Menschen, die zu uns kommen, haben Menschenrechte gem. Art. 1 GG, Sie sprechen damit gleichzeitig den Menschen dieses Landes deren Grundrechte auf Unversehrtheit ab und Sie wagen es, gegen einen pensionierten Pfarrer, der für die AfD kandidiert, also für eine demokratisch legitimierte Partei, disziplinarisch vorzugehen???

Es fehlen einem die Worte und es ist nur noch erschütternd, sehen zu müssen, in welch rasantem Verfall sich dieses Land nebst seinen Kirchen befindet!

Apropos Verfall, hier sind die Grünen wieder sehr aktiv: Sex auf Rezept für Pflegebedürftige und Behinderte, so die Forderung der Grünen, alles klar!

Es ist nicht die Forderung an sich, die mich auf die Palme bringt, es ist das Procedere, welches vonnöten ist, eine Prostituierte/einen Prostituierten auf Rezept zu erhalten:

Der Bedürftige muß nachweisen, daß er die Kosten für eine Prostituierte/einen Prostituierten nicht selbst tragen kann, ebenso muß er nachweisen, daß er sich nicht selbst befriedigen kann!! Geht es noch erniedrigender? Na, ich denke schon, denn immer dort, wo Grüne am Werk sind, dort wird es so richtig häßlich, und zwar ohne Obergrenze, darf vermutet werden.

Nein, es geht auch nicht mehr abscheulicher, es ist das gleiche Procedere wie bei der Inklusion: Behinderte und/oder kranke Menschen werden öffentlich gemacht, überrollt mit unterstellten Bedürfnissen, die sie größtenteils nicht haben dürften. Inkludierte Schüler leiden mittlerweile an öffentlichen Schulen wegen Überforderung, werden in der logischen Folge unkontrolliert renitent, der Unterricht ist erheblich im Ablauf gestört, Lehrer lassen sich versetzen oder gehen in vorzeitigen Ruhestand, weil sie keine Kraft mehr haben.

Wird eigentlich nicht bemerkt, wie hier Behinderte für schnöden politischen Aktionismus instrumentalisiert werden, daß gerade ihnen die Menschenrechte auf freie und ungestörte Entfaltung abgesprochen werden, weil sie als Versuchskaninchen für grüne Abschaumpolitik mißbraucht werden sollen?

Wieso kommt dieser Pfaffe auf die Idee, daß das Christentum ‚instrumentalisiert‘ wird, wenn es ganz einfach mit seinen Lehren praktisch angewendet wird, so wie es die Bibel, die Bergpredigt oder gar Jesus Christus höchstselbst befehlen? Aber wir wissen ja von den Kleristikern höchster Dienstgrade, daß sie das Kreuz in die Ecke feuern, wenn es darauf ankommt, zu diesen Werten zu stehen.

Wir würden ja gern (wieder) in eine Kirche eintreten, wenn der Herrgott nur nicht solch ein lausiges und feiges Bodenpersonal hätte, das sich keinen Deut um die Lehre kümmert, sondern lieber politischen Opportunismus betreibt, um seine Pfründen zu sichern.

Das Christentum dürfte seine größten Feinde und Widersacher in seinen eigenen Rädelsführern haben, was übrigens nicht verwundert, denn dies kann man alles in der Bibel nachlesen, aber bitte keine spätere Ausgabe als die von Martin Luther, denn was nach ihm kommt, ist nur noch Micky Maus…

Sie wissen: c.c.M.e.d., man frage einmal diese Dame, was sie vom großen ‚C‘ in ihrer Partei hält, wenn sie schon die Fahne ihres deutschen Dienstherrn genauso in die Ecke feuert, wenn es um klare Bekenntnisse geht. Was sagt das Tribunal….? Nihil obstat! [„Nichts steht im Wege“] Also los, der Frosch muß springen. (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

Gelesen bei: https://brd-schwindel.org

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s