Der Super-Tunesier und die Nachwirkungen

Tagebuch eines Deutschen

angry-mob-700x329.jpg

Dies ist eine Ergänzung zum vorigen Eintrag „Der Super-Tunesier mit seinem fliegenden LKW.“

Es heißt: „Das regelmäßige Aufsuchen eines Supermarktes erspart einem das Soziologie-Studium.

Das kann ich seit gestern um folgende Aussage ergänzen:

„Das Betreiben eines Blogs erspart einem das Soziologie- und das Psychologie-Studium!“

.

Vorweg: An die System-Trolle

Danke für Eure erheiternden, widersprüchlichen und sinnfreien Kommentare gespickt mit den unterschiedlichsten Beleidigungen von denen „Verschwörungstheoretiker„, „Aluhutträger“ und „Dummschwätzer“ noch die freundlichsten waren.

Ich muss Euch leider enttäuschen. Meine Psyche ist nicht so instabil, daß solche Äußerungen mich runterziehen oder unsicher machen könnten. Je mehr ich davon bekomme, desto sicherer bin ich mir, daß ich den Finger in die Wunde des Systems gedrückt habe.

Also nochmals Danke für Eure (ungewollte) Bestätigung! 🙂

Revanchieren möchte ich mich jedoch nicht, indem ich diesen bezahlten System-Schmierfinken oder den schwerst manipulierten BRD-Realitätsverweigerern unnötige Aufmerksamkeit widme.

Ich nutze diese…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.100 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s