Dr.Hamer an Freunde – Prozess Frankfurt 25-01-2017

 

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
Sandkollveien 11
3229 Sandefjord
Norwegen

 

 

 

 

 

Liebe Freunde der Germanischen Heilkunde

30 Jahre hatte ich Berufsverbot, immer verlängert, weil ich nicht bereit war, den beiden ersten Biologischen Naturgesetzen
– inzwischen der größten Entdeckung derMenschheitsgeschichte – 
abzuschwören.
Bei jeder Verhandlung wurde ich wieder gefragt, ob ich denn inzwischen bereit sei, den beiden ersten Biologischen Naturgesetzen abzuschwören. Da ich stets verneinte, wurde das Berufsverbot auf 30 Jahre verlängert. Das längste Berufsverbot eines Arztes der Weltgeschichte !

Seit nun am 25. März 2016 die Ärztekammer Hessen die beiden ersten Biologischen Naturgesetze „anerkannt“ (nicht bewiesen) hat, hat sich nach 30 Jahren etwas geändert.

am 7. Febr. 2017  findet in der Adalbertstr. 16 in 60488 Frankfurt am Main
vormittags 11 Uhr, Saal 6

wieder eine Gerichtsverhandlung vor dem Verwaltungsgericht Hessen statt, wie in den letzten 30 Jahren schon des Öfteren. Bisher ging es immer nur um die beiden ersten Biologischen Naturgesetze und ob ich bereit bin, denen abzuschwören. Aber nunmehr ist plötzlich von den beiden ersten Biologischen Naturgesetzen mit keinem Wort mehr die Rede. Ach entschuldigen Sie, bitte,  das muß wohl in den letzten 30 Jahren ein Irrtum gewesen sein, ist ganz dumm gelaufen.
Aber an dessen Stelle hat man nun erstmalig ein neues Delikt gesetzt: ich bin unzuverlässig, und zwar speziell deshalb, weil ich gegen Chemo und Morphium bin.
Das gleiche Institut (Diefenbach/Schäfer), das mir noch im Mai 2O16 gesagt hatte :

„Warum macht nicht der Rest der Welt das dann auch so ? Das wäre doch die Erlösung dieser ganzen Krebsproblematik.“Gemeint war mit der Germanischen Heilkunde, ohne Chemo und Morphium, wie es die Israelis seit 35 Jahren machen.

Genau dieser Justitiar Hans Schäfer vom Hessischen Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen schreibt jetzt wörtlich:
….  führt der Kläger aus:„Wer sich die Chemo-Folter als Therapie ausgedacht hat, dem gehört ein Denkmal in der Hölle gesetzt.“
„Morphium ist für jeden Patienten katastrophal.“

Es geht jetzt ausschließlich nur noch um die Unzuverlässigkeit für Chemo und Morphium. Wer nicht an die idiotische Chemo-/Morphium-Schulmedizin mit 99 % Mortalität bei Krebs glaubt, der ist unzuverlässig. Genau wie früher in der Kirche. Der Ketzer bekommt 3O Jahre Berufsverbot und Existenzvernichtung ! Und die größte Entdeckung der Menschheitsgeschichte wird nicht in ehrlicher Überprüfung an der Universität entschieden, sondern von ignoranten Behördenvertretern, die keine Ahnung haben von Medizin, sich aber als Fachleute aufspielen.

Mehrere Dinge sind sehr wichtig:

  1. Ende Okt. 1981 hat die Universität Tübingen unter meinem früheren Lehrer Prof Erhard Bock an nächstbesten 100 Patientenfällen hinter verschlossenen Türen die Germanische Heilkunde überprüft. Alle Fälle haben gestimmt, wie mir damals im Nov. 81 Justitiar Schwarzkopf vor der Mensa in Tübingen freudestrahlend mitgeteilt hat.„Herr Dr. Hamer, ich gratuliere Ihnen, Ihre Thesen der Habil-Arbeit sind richtig.Unsere Herren Professoren haben das gleich nach Einreichung Ihrer Habilarbeit schon 100 Mal hinter verschlossenen Türen überprüft. Sie haben jedes Mal festgestellt, daß das alles stimmt. Hätten sie nur einen einzigen Fall gefunden, der nicht gestimmt hätte, dann hätten sie Sie gleich für den nächsten Tag zu einer öffentlichen Überprüfung nach Tübingen eingeladen. Aber das war ja nicht nötig, da ja alle Fälle zu 100 % gestimmt haben.“

    Damals war also die Germanische Heilkunde offiziell geprüftermaßen richtig.

  2. Dann schaltete sich der Freund von Prof. Bock ein,
    Oberrabbiner „Messias“ Schneerson, der größte Massenmörder aller Zeiten. Er gab für alle Juden der Welt die Anweisung, die Germanische Heilkunde, damals Neue Medizin, mit einer Überlebensrate von fast 100 %, sei nur für Juden erlaubt und Pflicht. Die Gojim müßten mit Chemo und Morphium zu 100  % sterben wie bisher. Seither haben,  laut Publikation der Israelischen Botschaft vom 29. 10. 2008, 99,4 % derJuden, weltweit schätzungsweise 50 bis 100 Millionen Juden, den Krebs überlebt. Ich bin seither der größte Wolltäter der Juden aller Zeiten.
    Vonden Gojim sind allein in Deutschland ca. 40 Millionen „Krebspatienten“, sprich  99 % mit Chemo und Morphium grausam exekutiert worden.
     
  3. Seither passieren merkwürdige Dinge:
    2 Wochen, nachdem Herr Justitiar Schwarzkopf mir das positive Ergebnis der Überprüfung an 100 nächstbesten Fällen mitgeteilt  hatte und sich „Messias“ Schneerson eingeschaltet hatte, mußte nun plötzlich die Universität Tübingen das positive Ergebnis der geheimen Überprüfungskonferenz an 100 Patientenfällen hinter verschlossenen Türen,
    A B LE U G N E N.
    In dem größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte leugnet man das positive Ergebnis bis heute ab.
    4 Milliarden Gojim haben das weltweit mit dem Chemo-/Morphiumtod bezahlt.
     
  4. Wer hätte den Nachweis der „Unrichtigkeit“ der Naturgesetze führen müssen ?
    Wenn eine Behörde, wie die deutschen Behörden im April 1986, für eine wissenschaftliche Entdeckung fundamentalen Kalibers, für die es zu diesem Zeitpunkt 30 Verifikationen von Professoren, Amtsärzten und Universitäten gab, wenn also die Medizin- und Biologie-ignoranten Behörden mir für diese Entdeckung der Germanischen Heilkunde, genauer für die ersten beiden Biologischen Naturgesetze, die nach 30 Jahren von der Hessischen Ärztekammer offiziell anerkannt und nunmehr die größte Entdeckung der Menschheitsgeschichte  sind, wenn mir also die deutschen Behörden dafür 30 Jahre “Berufsverbot“  verhängen wollten, dann mußten sie mir wissenschaftlich nachweisen, daß sie doch falsch waren.
    In 35 Jahren haben weder Behörden noch Gerichte jemals versucht, mir nachzuweisen, daß die Germanische Heilkunde falsch ist. Im Gegenteil, die Approbation wurde mir von der Bezirksregierung Koblenz entzogen ohne Überprüfung der beiden ersten Biologischen Naturgesetze. Da war kein Arzt oder Biologe tätig, nur biologisch ignorante Juristen.
     
  5. Seit ich von 1986 an mit keiner Putzfrau mehr über Krankheiten sprechen darf,  ist das totale  Existenzvernichtung ! Meine Existenz als Internist wurde mir von einem Tag auf den anderen ausgelöscht. Nicht einmal Sozialhilfe konnte ich beantragen, dazu hätte ich unseren Verlag und die Druckrechte verkaufen müssen.
     
  6. Das Allerschlimmste aber war für mich, daß ich meine Patienten vor meinen Augen sterben lassen mußte, die genauso wie die jüd.Patienten mit der Germanischen Heilkunde zu 1OO % hätten überleben können wie in Israel. Schuld an dem größten Massenmordverbrechen der Weltgeschichte waren Oberrabbi Schneerson und seine jüdischen und auch jüdisch-deutschen Komplizen. Während quasi alle Juden seit 1981 ihren Krebs mit der Germanischen Heilkunde überlebt haben(laut Publikation der Israel. Botschaft Berlin 99,4 %),  sind alle nichtjüd. Krebs-Patienten der Welt seit 1981 mit Chemo und Morphium exekutiert worden, wie zuvor auch, aus jüdisch-religiösem Wahn, in Deutschland ca 40 Millionen, die Hälfte unseres Volkes.
     
  7. Seit 35 Jahren darf in keiner Zeitung, Zeitschrift, Rundfunk oder Fernsehen über dieses mit Abstand größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte auch nur ein Wort geschrieben oder berichtet werden. Das gilt als Antisemitismus. Alle nichtjüd.  
    Patienten wurden ohne Widerrede und ohne jegliche Diskussion lautlos exekutiert. 4 Milliarden an der Zahl, der größte relig. Verbrechens-Wahn der Weltgeschichte.
     
  8. 35 Jahre lang sollte niemals die Germanische Heilkunde in der Sache überprüft werden, nämlich ob denn die Natugesetze stimmen, sondern es sollte immer nur meine Psyche in Form von bisher 75 Psychiatrisierungsansinnen untersucht werden.
    Und nun, was seh ich denn da? Es soll, obwohl die ersten beiden Naturgesetze als allgemein anerkannt gelten sollen, die „Unzuverlässigkeit“, vermutlich bald wieder psychiatrisch untersucht werden  –  wie 75 mal gehabt. So, als gäbe es ja das „Gutachten“ des Homöopathen von der Hess. Ärztekammer gar nicht. Wenn das nicht auch ein Betrug war (Unterschied zwischen „wissenschaftlich“ durch Reproduzierungam nächstbesten Fall gesichert und  – allgemein anerkannt ) dann müßten doch jetzt alle, die noch gegen die Biologischen Naturgesetze  therapieren wollen, unzuverlässig  sein.
    Im Gegenteil, wenn ich in Zukunft nach den nunmehr „allgemein anerkannten“ Naturgesetzen therapieren möchte, gelte ich für Chemo und Morphium als unzuverlässig.
    Also war dieses Trojanische Pferd wieder ein Betrug !

Wenn nun in Frankfurt darüber diskutiert werden soll, ob man nicht doch 4 Milliarden „Krebspatienten“ umbringen durfte und dafür die beiden ersten Biol. Naturgesetze von Ignoranten 30 Jahre ableugnen durfte, dann denkt man, man ist im falschen Film.

Liebe Freunde der Germanischen Heilkunde, es ist eine Minute vor 12. Morgen kann man Dein Kind exekutieren, übermorgen Deine Frau oder Mutter. Die 40 Millionen Nichtjuden wurden auch vorsätzlich exekutiert. Deshalb tut was, nicht für mich, sondernfür Eure eigene Familie, solange diese Minute vor 12 noch Zeit dazu ist.

Mit den besten Grüßen

Euer
Dr. Ryke Geerd Hamer

Gelesen bei: http://germanischeheilkunde-drhamer.com

Advertisements

NWO: Unabänderlich oder können wir noch etwas dagegen tun?

Gegen den Strom

Viele Menschen glauben komplett hilflos den Unbillen der Welt ausgesetzt zu sein. Dass sie als kleines Licht eh nichts gegen die „da Oben“ machen können. Doch ist es es wirklich so? Sind wir auf Gedeih und Verderben anderen Mächten unterworfen oder haben wir nicht doch die Möglichkeit, das große Rad auszubremsen, ihm vielleicht sogar einen vollkommen anderen Schwung zu verpassen?

Bereits im Artikel NWO: Die zukünftigen Machenschaften und das Verhalten der Eliten voraussagen bin ich kurz darauf eingegangen, dass wir duchaus Sand ins Getriebe der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) streuen können. Da viele sich nach wie vor fragen, wie man konkret etwas dagegen tun kann, will ich heute explizit auf diese Fragestellung eingehen.

Sun Tzus Kunst des Krieges besagt, dass der größte Stratege, diejenigen Kriege gewinnt, die er NICHT führt bzw. zumindestens keine offene und direkte Konfrontation sucht. Bringe deinen Gegner dazu, dass er sich von Innen heraus…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.227 weitere Wörter

Ihr Führerschein ist gar keiner

News Top-Aktuell

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

Man braucht ihn nicht, denn hierzulande existiert nicht ein einziges gültiges Gesetz, welches zum Fahren eines beliebigen Fahrzeuges einen Führerschein vorschreibt.

Man nennt ihn Führerschein, doch es handelt sich gar nicht um einen Schein, sondern heutzutage um eine Kunststoffkarte.

Diese Kunststoffkarte kommt als „Führerschein“ daher, obwohl sie gar kein Schein und außerdem nur ein Modell ist.

Bevor wir das auflösen, wollen wir den Blick auf einige Modelle werfen. Das hier ist das Modell eines Flugzeuges:

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

Es ist also nicht wirklich ein Flugzeug, sondern nur das Modell eines Flugzeuges.

Das hier ist das Modell einer Eisenbahn:

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

Es ist also nicht wirklich eine Eisenbahn, sondern nur das Modell einer Eisenbahn.

Das hier ist das Modell eines Atoms:

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

Es ist also nicht wirklich ein Atom, sondern nur das Modell eines Atoms.

Und hier haben wir das Modell eines sogenannten Führerscheins:

ihr-fuehrerschein-ist-gar-keiner

Es ist also nicht wirklich ein sogenannter Führerschein, sondern nur das Modell eines…

Ursprünglichen Post anzeigen 113 weitere Wörter

Ritalin – Die gefährlichste Droge der Westlichen Welt

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von gebenhoeh(http://altmod.de/) *)

„Sozial-emotionale Störungen“

Aldous Huxley schildert in seinem utopischen Roman „Schöne neue Welt“ von 1932 wie mittels künstlicher Fortpflanzung, mechanischer und chemischer Konditionierung, Suggestionstechniken und Hypnopädie, Indoktrinierung, Befriedigung durch Konsum, Sex und die aphrodisierende Droge Soma, die Horrorvision einer neuen Gesellschaft entsteht.

In seinem Vorwort dazu warnt er vor diesem, wie er es nennt „betriebssicheren System der Eugenik, darauf berechnet, das Menschenmaterial zu normen“. Diese Warnung wurde wohl nie beachtet. Alles wird eingesetzt, um die „schöne neue Welt zu erzeugen“. Psychologie und Pädagogik glauben in Anlehnung an den Pawlowschen Hund – und in dessen Gefolge den Machbarkeitsphantasien des Behaviorismus – den Menschen quasi ein zweites Mal erschaffen zu können. „Social engineering“ ermögliche den neuen Menschen, der friedfertig und in allen Dingen nützlich ist. Und damit seien alle gesellschaftlichen Probleme lösbar. Man stürzt sich auf die Ergebnisse der Modewissenschaft „Hirnforschung“ und zimmert daraus…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.945 weitere Wörter

Ist AfD wirklich DIE Partei, die Wendung bringt oder eher DIE welche schon vor der Wahl gekauft wurde ?

Von Anfang an stieß mir allein der Name sauer auf – ich möchte keine Alternative für Deutschland, ich liebe meine Heimat und kämpfe auch dafür.
Einzelne Aussagen derer, das Parteiprogramm und zuletzt daß die vergeehrte Partei gegen die Mietpreisbremse in unsere Universitätsstädten ist – für mich sprichts Bände

Leuchtturm Netz

Nun, einige in unserem Land meinen, dass die AfD die Lösung wäre.

Frau Petry, eine redegewandte Frau, die zudem noch recht attraktiv ist und ein gewisses Charisma hat, ist jedenfalls ein gutes Zugpferd.

Doch nun zu diesem Mann hier, Herr Markus Pretzel…….es wird gesagt, er soll der Lebensgefährte von Frau Petry sein…

Bei seinen recht harsch und agressiv klingenden Worten blieb mir jetzt doch mal die Spucke weg…..

Allerdings hatte ich von vornherein die Vermutung, daß wenn einer Partei in Deutschland, ein solcher Aufstieg genehmigt wird, dies nur unter zwei Voraussetzungen möglich sein kann :

1.) sie darf das bestehende Schuldgeldsystem nicht kritisieren (welches in Wahrheit Keim allen Übels ist)

2.) ist ein kritischer Standpunkt gegenüber Israel (was eine objektive Beurteilung bedeuten würde), was ein absolutes GEHT NICHT wäre….

Irgendwie dünkt mir, daß die gelenkte „Flüchtlingswelle“ gegen Europa und die daraus resultierenden Spannungen bewußt inszeniert werden, um uns mit Israel…

Ursprünglichen Post anzeigen 113 weitere Wörter

Initiative deutsches Handwerk

Seit dem Ende der Inszenierung „Kalter Krieg“, in welcher die beiden deutschen „Staaten“ eine Schaufensterfunktion für die jeweilige andere Seite hatten, wird auch im „wiedervereinigten“ Restdeutschland mit der Brechstange globalisiert.

… Nach dem Mauerfall gab es durchaus einige Leute, die aber nicht in alle Pläne eingeweiht waren, welche das wirtschaftliche Potential einer mit der BRD vereinigten DDR sahen. Alfred Herrhausen, als auch Detlev Karsten Rohwedder waren diejenigen, welche die durchaus realistische Chance für die “blühenden Landschaften” sahen und mit aller Kraft auch dafür arbeiten wollten. Beide wurden vom RAF-Phantom beseitigt. Wie praktisch. Jetzt konnte man zur Tagesordnung zurückkehren und die Plünderlandverschwörung durchziehen. Während Rohwedder noch einschätzte, daß der “ganze Laden etwa 600 Milliarden wert ist”, schaffte es Birgit Breuel in der Treuhand noch ein paar hundert Milliarden zu versenken. Schließlich mußte man ja den mit DDR-Staatsbetrieben Beschenkten noch was drauflegen. Doppelt verdient ist halt besser.

In Mitteldeutschland begann das, was ich als Vertreibung mit anderen Mitteln bezeichne. Durchaus sanierungsfähige Betriebe wurden geschlossen und hunderttausende wirklich hoch qualifizierte Facharbeiter und Ingenieure wurden über Nacht in den Vorruhestand versetzt, zu Versicherungsvertretern gemacht oder dazu gebracht, ihre Heimat in Richtung Westen zu verlassen. Und während in der BRD bei immer mehr, vor allem qualifizierten und arbeitswilligen Menschen, die Stimmung in die Richtung nur weg aus diesem Lande geht, werden alle ‘Zukurzgekommenen’ dieser Welt hierher eingeladen …

Quelle und komplett HIER

Besondere „Verdienste“ bei der Zerlegung eines der Filetstücke der mitteldeutschen Wirtschaft (Carl-Zeiss-Jena) erlangte Bruder Lothar (Späth). So hielt er damals auch Vorträge, in welchen er über die kommende „Dienstleistungsgesellschaft“ philosophierte und wo er in blumigen Bildern schildert, wie uns Deutschen nun bald Ingenieure aus Afrika die Welt erklären und nebenbei die grandiosesten Erfindungen machen werden.

Nach der weitgehenden Zerschlagung der industriellen Basis Mitteldeutschlands, aber auch einen Kahlschlag der mittelständischen Industrie im Westen, scheint sich nun die Voraussage von Späth zu erfüllen: Nicht nur afrikanische „Ingenieure“ kommen in Massen, um den blöden, unqualifizierten Deutschen technisch unter die Arme zu greifen und nebenher noch unsere Rente zu verdienen.

Daß die meisten der Zugereisten Analphabeten sind, welche „nicht einmal in der Lage sind, einen Busfahrplan zu lesen“, ist in der schönen neuen Kinderwelt natürlich überhaupt kein Widerspruch zu deren Bereicherungspotential. Denn schlußendlich geht es im Klartext um die Zerstörung ALLER historisch gewachsenen Strukturen, Staaten und Völker. Dazu muß alles, was überdurchschnittlich ist und Vorbild und Maßstab sein könnte, verschwinden.

Ein sehr gutes Beispiel dafür ist der deutsche Abschluß zum Diplom-Ingenieur. Dieser war weltweit anerkannt und unerreicht. Nun wird im Welteinheitsbrei „gebachelort“ und „gemastert“. Es muß halt überall gleich schlecht werden, oder wie schon die rumänischen Genossen früher sagten: Keiner soll hungern ohne zu frieren.

Zum Thema Hungern: Es wurden vor allem auch seit 1990 in unglaublichster Art und Weise die landwirtschaftlichen Betriebe unter unfaßbaren wirtschaftlichen Druck gestellt. Zahllose Bauern mußten seither ihre Wirtschaft aufgeben. Diejenigen, welche durchhalten, stehen unter mehrfachen Zwang: dem der Zinsknechtschaft, dem von Monsanto und die Tierzüchter zusätzlich dem der Impfindustrie.

Während einer Zeit, welche heute absolut dämonisiert und tabuisiert wird, waren die Bauern von der Last der Zinsknechtschaft befreit und ihre Arbeit war anerkannt und geachtet. So konnten sie sich dem widmen, was ihre Aufgabe ist: Mit ihrer Arbeit die Grundlage für die Ernährung des Volkes und das Bestehen eines souveränen Staates zu gewährleisten. Die völlige Verachtung und Unterschätzung des Bauernstandes ist damit in der heutigen Welt völlig konsequent.

Denn was ist die Aufgabe einer Volkswirtschaft, deren elementarer Bestandteil die Landwirtschaft ist?

… In dieser Welt der kapitalistischen Demokratien, da lautet der wichtigste Wirtschaftsgrundsatz: Das Volk ist für die Wirtschaft da, und die Wirtschaft ist für das Kapital da. Und wir haben nun diesen Grundsatz umgedreht, nämlich: Das Kapital ist für die Wirtschaft da, und die Wirtschaft ist für das Volk da. Das heißt mit anderen Worten: Das Primäre ist das Volk, alles andere ist nur ein Mittel zum Zweck. Das ist der Zweck. Wenn eine Wirtschaft es nicht fertigbringt, ein Volk zu ernähren, zu bekleiden usw., dann ist sie schlecht, ganz gleichgültig, ob mir ein paar hundert Leute sagen, „aber für mich ist sie gut, ausgezeichnet, meine Dividenden stehen hervorragend“. Das gebe ich zu. Mich interessieren gar nicht die Dividenden. Ich bezweifle nicht, daß in unserem Staat das nicht möglich ist. Ja, es darf nicht einmal sein. Wir haben hier Gren­zen gezogen. Man sagt sofort: „Ja, sehen Sie, das ist es eben. Sie terrorisieren die Freiheit.“ Jawohl, die terrorisieren wir, wenn die Freiheit auf Kosten der Gemeinschaft geht – dann beseitigen wir sie …

Aus: Adolf Hitler – Rede vor den Arbeitern der Borsigwerke 10.12.1940

Nun zum eigentlichen Anliegen dieses Beitrages:

Wir erleben seit 1990 verstärkt, wie immer mehr wirklich hochqualifizierte Deutsche ihre Arbeit verloren haben. Im günstigsten Fall gingen sie in Frühpension. Zahllose hängen in der demütigenden Hartz IV Mühle. Durch die globalistische Auslagerung ganzer Industriezweige bzw. die gnadenlose Konkurrenz asiatischer Billigimporte gehen ganze Berufszweige den Bach herunter und so manche handwerkliche Fähigkeit scheint auszusterben. So findet sich in manch deutscher Stadt kein einziger gelernter Schuhmacher mehr.

Facharbeiter, als auch bestausgebildete Diplomingenieure, sitzen in Restdeutschland zu Hause, weil sie angeblich zu alt sind und ihre Fähigkeiten nicht benötigt würden. Angehörige verschiedenster Berufszweige, die über unersetzbare Fertigkeiten, gepaart mit großer Lebenserfahrung, verfügen, wurden auf`s Abstellgleis geschoben. Bauern, welche noch das alte Wissen über den natürlichen Landbau besitzen, mußten ihre Höfe aufgeben.

Wir sollten auf diese Menschen zugehen und ihnen klar machen: Der Tag des grundlegenden Wandels ist nahe. Unsere Kameraden erwarten von uns, daß wir die neue Zeit aktiv mitgestalten. Dazu benötigen wir JEDEN, der bereit ist, daran mitzuwirken. Wir könnten ein Sammelbecken für diese Deutschen sein und dazu auf dem TB eine Plattform bieten, denn unser Botschaft ist:

WIR HABEN EINE ZUKUNFT IN UNSEREM HEILIGEN DEUTSCHEN REICH

Dann können und sollen sich wieder alle aufrechten Deutschen aktiv mit all ihren Fähigkeiten für unser Land einbringen und es werden sich diese Worte unseres Führers erfüllen:

„… Und einmal kommt dann wieder die Zeit, in der wir gemeinsam vertrauensvoll wieder ringen werden für dieses große Reich des Friedens, der Arbeit, der Wohlfahrt, der Kultur, das wir aufrichten wollen und das wir aufrichten werden!“

Vaterlandsliebe

Gelesen bei: http://trutzgauer-bote.info

Der Millionen-Genozid an uns Deutschen

 

Unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurden rund 12 Millionen (manche Quellen gehen von 20 Millionen aus) Deutsche aus den Gebieten des ehemaligen Deutschen Reichs vertrieben. Es war die GRÖSSTE Vertreibung der GESCHICHTE.

Eine der größten Massenvernichtungen

Mit ihr erfolgte auch einer der größten Massenmorde in der Menschheitsgeschichte:

  • 2,5 bis 3 Millionen deutsche Vertriebene wurden ermordet
  • 1 bis 2 Millionen deutsche Soldaten starben in sowjetischen Kriegsgefangenenlagern*
  • ca. 500.000 deutsche Kriegsgefangene starben in westalliierten Kriegsgefangenenlagern (u.a. auf den Rheinwiesen)
  • 200.000 deutsche Soldaten wurden in Jugoslawien durch Massenerschießungen getötet
  • 240.000 Frauen und Mädchen starben an den Folgen von Vergewaltigungen
  • Rund 1 Million Soldaten gelten bis heute als vermisst

Die Gesamtzahl der Vertreibungstoten entspricht der damaligen Einwohnerzahl von Irland!

Frauen, Kinder, Alte, Kriegsgefangene wurden

  • In offenen Massakern ermordet
  • Erschossen
  • Ertränkt
  • Gehängt
  • Erschlagen
  • Bei lebendigem Leib verbrannt
  • Erstickt
  • Erdrosselt
  • Erstochen
  • Zerfetzt
  • Von Panzern überrollt
  • Zu Tode vergewaltigt
  • In Selbstmord getrieben
  • Durch Hungern getötet
  • Durch Misshandlungen und Folterungen getötet
  • Öffentlich exekutiert
  • Und vieles Schreckliches mehr.Dazu kommt noch ein anderer Schrecken, der wohl einmalig in der Geschichte sein dürfte:

Die Massenvergewaltigung von deutschen Mädchen und Frauen

Der Großteil der Vergewaltigungen fand 1944/45 in den sowjetisch besetzten Gebieten des Deutschen Reiches statt.

In vielen Fällen wurde EINE Frau nicht nur einmal, sondern 60 bis 70-mal vergewaltigt. In ganz Deutschland starben rund 240.000 Frauen an den Folgen.

Die „größte Massenvergewaltigung der Geschichte“ betraf mindestens 1,4 Millionen weibliche Personen, darunter viele junge Mädchen.

Sowjetische Soldaten sollen zudem auch russische und polnische Frauen nach der Befreiung aus den Konzentrationslagern vergewaltigt haben.

Die Historikerin Miriam Gebhardt kam zu dem Schluss, dass US-amerikanische Soldaten rund 190.000 deutsche Frauen vergewaltigt haben sollen. Aber natürlich wurde dies von politisch korrekten „Forschern“ in Frage gestellt.

MORD im FRIEDEN!

Das Schreckliche:

Diese MASSENVERNICHTUNG und die MASSENVERGEWALTIGUNGEN fanden im FRIEDEN, also NACH der deutschen Kapitulation am 8. Mai 1945 statt.

Auch schlimm: Die Mainstreammedien und Gutmenschen kümmern sich nicht um Millionen tote Deutsche!

Gutmenschen: Wir sind selbst schuld!

Unvorstellbar: Der Genozid an den Deutschen kostete zwischen 4 bis 5 Millionen Menschenleben! EIN TABU!

Begründung der Gutmenschen: Weil Hitler alle Länder überfallen hat, kam der Krieg und der Schrecken eben zurück: Selbst schuld!

Das ist so unglaublich, dass es mir Zornestränen in die Augen treibt. Die Hälfte meiner Familie aus Westpreußen wurde grausam getötet. Meine Tanten von Russen zu Tode vergewaltigt und meine 6-jährige Nichte musste mit der Pistole am Kopf zusehen. Selbst schuld?

Kann das kleine Kind etwas dafür? Können meine Tanten etwas dafür?

Die MASSENVERNICHTUNG an Deutschen, am EIGENEN Volk, so zu relativieren und zu  rechtfertigen, ist ein beispielloses Unrecht an den Millionen Opfern.

Politiker und Gutmenschen, die ihr EIGENES Volk vergessen, sind es nicht wert für dieses Land zu stehen!

Quelle: Michael Grandt


In Ergänzung dieses Artikels der folgende Filmbeitrag:

Die Redaktion

Gelesen bei: http://www.journalalternativemedien.info

Moderne Technik: Ungeahnte(?) Möglichkeiten

Mittels Technik ist hier weniger zu spionieren, aber perfekt ist es noch nicht – man ist dabei.

Tagebuch eines Deutschen

hacker.jpg

Die beste Methode sich mit einer Thematik auseinander zu setzen, ist sich selbst davon einen Eindruck zu verschaffen und dann seine eigenen Erkenntnisse daraus zu gewinnen. Dies ist wesentlich effektiver und bleibt dauerhafter im Bewußtsein, als es sich von jemand anderem, ohne das Gehirn groß anzustrengen, vortragen zu lassen und dann einfach nachzuplappern.

Ein Prinzip, das eigentlich in jeder Schule verfolgt werden sollte. Wenn man jedoch verstanden hat, wozu Schulen wirklich da sind, dann weiß man auch, warum es dort nicht getan wird.

Ich werde nicht viel schreiben bzw. kommentieren, sondern einfach nur Bilder und Videos für sich sprechen lassen. Nehmt es auf und lasst es in Euch „arbeiten“.

Es mag wieder nur ein kleines Puzzleteil zum Verständnis des großen Ganzen sein, aber wenn es funktioniert hat, ist es auf jeden Fall ein weiterer Schritt auf dem Weg  zu erkennen, wie die NWO-Psychopathen die von ihnen geschaffenen „Werkzeuge“ einsetzen, um…

Ursprünglichen Post anzeigen 348 weitere Wörter

Der Plan, der keinem Plan folgte

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Wie bereits angekündigt, möchte ich mit diesem Artikel, welcher die eigentliche Situation um 1940/41 in Deutschland darstellt, beginnen. Sie werden lesen, wie es um unsere „Aufrüstung“ zu Kriegszwecken aussah, Sie werden auch lesen, welche diplomatischen Mühen sich die damaligen Politiker machten, um einen Krieg zu verhindern. Alle Ereignisse sind bestens dokumentiert und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in den teilnehmenden Staaten dieser kriegerischen Auseinandersetzung.

Das Ziel ist es zu verstehen, daß der Schuldkult der uns heute täglich umgibt, keine Grundlage hat. Historische Ungenauigkeiten, Fälschungen oder Vernichtung von Dokumenten, Verhinderungen in der Geschichtsforschung, Verdrehungen der Fakten, falsche Gewichtung von Ereignissen, sowie fehlender Hintergrundinformationen, Erfindungen von Ereignissen sind heute der Maßstab der offiziellen Geschichtsschreibung. Wer sich dessen bewußt geworden ist, wer oder was heute die BRD ist, versteht auch die revisionistische Geschichtsschreibung im vollen Umfang. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie sich vorher die Mühe machen, folgenden Artikel zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.529 weitere Wörter

Weshalb Kinder nicht in die Schule gehören

 

In fast keinem anderen Land wird so vehement am Schulzwang festgehalten, wie in Deutschland.

Kinder und Eltern sind der desinformationellen Fremdbestimmung, Frühsexualisierung und Gender-Mainstreaming hilf- und schutzlos ausgeliefert.

 

Eine sachlich, positive Intention von Regierung und Schulämtern Bildung zu vermitteln oder zukünftigen Generationen etwas „Gutes zu tun“, ist nicht erkennbar; kinderorientierte Bildung ist nicht gewollt.

 

Das Festhalten an Schulpflicht und die exekutive Durchsetzung an der Unterrichtsteilnahme durch Polizei müssen also anderweitig motiviert sein, als dass es darum geht, eine allgemeine Grundbildung des Volkes zu sichern. Sachliche Auseinandersetzungen und Debatten zum Thema Schulpflicht gibt es so gut wie keine.

Seit Jahrzehnten wird das Schulwesen reformiert, ohne den Menschen endlich die Freiheit einzuräumen, von ihrem grundrechtlich geschützten Elternrecht gebrauch machen zu dürfen und über die Bildung ihrer Kinder autonom entscheiden zu dürfen.

Dies alles geschieht vor allem zum Leidwesen der Kinder, die in den meist öffentlichen Schulen nachweislich hohen psychischen Belastungen durch physische und psychische Gewalt ihrer Mitschüler und demotivierter Lehrer ausgesetzt sind (Skandalöses Schulsystem: Die beschränkte „Bildungsrepublik“).

Das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder im Klassenkollektiv ist nicht vorgesehen. Das alles geschieht unter dem Deckmantel, die Kinder müssen soziale Kompetenzen erwerben, die sie auf ihr späteres gesellschaftliches Leben vorbereiten sollen.

Unabhängig davon, dass die Kinder desinformationell fremdbestimmt werden und die Frühsexualisierung (führt dazu, dass sich die Kinder frühzeitig von ihren Eltern lösen und orientierungslos fremdbestimmt werden können) in den Schulen voran getrieben wird (Sexualkunde: Kinder sollen Analsex in der Schule spielen), gibt es unzählige Gründe dafür, die Schulpflicht in der hier praktizierten Form abzuschaffen und beispielsweise den in vielen Ländern praktizierten Heimunterricht oder „Freilernen“ als frei wählbare Bildungsform zuzulassen (Bildung: Finnland schafft Schulfächer ab).

Gründe, die nachweislich gegen den Schulzwang sprechen:

1. Die Schulpflicht ist ein enormer Eingriff in das grundrechtlich geschützte Elternrecht, Erziehung und Bildung ihrer Kinder autonom bestimmen zu dürfen.

2. Kinder werden über Jahre hinweg dazu genötigt, mit anderen Kindern in einem Klassengefüge auskommen zu müssen, auch wenn diese aggressiv und gewaltbereit sind. Dies ruft psychische und physische Leiden bei den Kindern hervor, die in ihren Fähigkeiten dadurch eingeschränkt werden.

3. Lernunwillige Kinder stören den Unterricht und sorgen dafür, dass auch die lernbereiten Kinder nur unzulänglich gebildet werden können.

4. Übervolle und sinnfreie Lehrpläne führen dazu, dass der Lernstoff gebetsmühlenartig abgehandelt wird und die Kinder die Lust am Lernen verlieren.

5. Trotz Lehrplan und Schulpflicht bleiben jährlich 250.000 Schüler sitzen, 100.000 (Vgl. Raimund Pousset – Schafft die Schulpflicht ab!, Eichborn 2000) machen keinen Abschluss und die frustrierten Eltern geben Millionen von Euros für Nachhilfeunterricht aus, was im Grunde schon zu einem versteckten Schulgeld geworden ist.

6. Im Klassengefüge kann auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse der einzelnen Kinder nicht ausreichend eingegangen werden.

7. Angehende Lehrer werden im Studium auf lernbereite Schüler vorbereitet und sind in „Problemklassen“ überfordert. Folge ist, dass in keinem anderen Berufszweig auf Grund von Burnout, etc. so viele frühpensioniert werden müssen, wie im Lehrerwesen (Grundschule in Schottland schafft Hausaufgaben ab).

8. Heimunterricht liefert nachgewiesen bessere Bildungsergebnisse, als staatliche Schulen. (Vgl. Thomas Schirrmacher: Bildungspflicht statt Schulzwang, S. 54 ff.)

9. Schule und Schulalltag werden von politischen und parteipolitischen Zielen bestimmt, die je nach aktueller Zusammensetzung der Regierung immer wieder wechseln.

10. Der Schulzwang ist ein Kind des Absolutismus, der dem Heranziehen von gehorsamen Untertanen dienen sollte. Dies dürfte als nicht mehr zeitgemäß eingestuft werden. (Vgl. Thomas Schirrmacher: Bildungspflicht statt Schulzwang, S. 75 ff.)

Eine weitreichende Problematik an der zwangsweisen Einschulung eines Kindes in so jungen Jahren liegt auch darin, dass dieses unwiderlegbar unreife Geschöpf dem elterlichen Schutzbereich entrissen wird (Druck in der Erziehung: Kinder, gefangen im Hamsterrad).

Das Kind erleidet dadurch einen Vertrauensverlustkonflikt gegenüber seinen Eltern und damit auch gegenüber der restlichen Welt. Es wird damit angreifbar für jedwede Fremdbestimmung, wenngleich dieser Verlust des Urvertrauens bei den wohl meisten Kindern bereits durch den Kindergartenbesuch erfolgte (Bundesverfassungsgericht stellt klar: Kinder gehören dem Staat).

Deshalb sind wir alle gefordert, wenn es darum geht, die Gedanken unserer Kinder wieder zu befreien. Dies kann nur dann gelingen, wenn jede Art von Zwang aus dem Bildungssystem genommen wird.

Denn unter Zwang kann kein Kind, kann auch kein Erwachsener lernen oder Begeisterung für eine Sache entwickeln.

Gelesen bei: http://www.pravda-tv.com