Was passiert, wenn wir so weiter machen?

Jeder hat diese Momente im Leben, in denen man stumm ist.
Dieser Moment, wenn die Gedanken kreisen und du dann fast daran zerbrichst…

was-ist-mit-unserer-welt-los

Heute besitzen 50 Einzelpersonen so viel wie die abgehängte Hälfte der Menschheit.
Wollen wir in einer solchen Welt wirklich leben und die kannibalische Weltordnung weiterhin ertragen, in der die Oligarchen des globalisierten Finanzkapitals über Hunderte von Millionen im Elend lebender Menschen herrschen? Nein! Dann kämpfe!
Jean Ziegler liefert uns die intellektuellen Waffen für diesen Kampf… hier weiter.

Das System – Hast du dich noch nie gefragt, was passiert,
wenn wir so weiter machen?

In den zahllosen Nächten, wo du wach im Bett liegst? Im Dunkeln, wenn alles still ist.

Ich glaube dir nicht, wenn du jetzt Nein sagst! 

Dieser kurze Moment, wenn du darüber nachdenkst und merkst, wie kaputt alles ist. Du denkst darüber nach, es macht dich wütend vor Traurigkeit. Denn du hast die gequälten Tiere gesehen, die hilflosen Menschen.

Du hast die Verzweiflung gesehen und in diesem Moment hast du auch dich gesehen. Du hast dich damals genau so gefühlt…und du hattest dir gewünscht, dass dir jemand hilft. Jetzt hättest du die Möglichkeit, diesem Geschöpf zu helfen. Doch du drehst dich um und gehst. – Du widersprichst mir und sagst, du würdest helfen. Und ich kann dir nur wieder sagen, dass du lügst. Wieso?

Weil deine Heimat – die Erde – auch so ein gequältes Wesen ist und du weißt, was zu tun ist, um zu helfen. Doch du machst weiter, als wäre nichts gewesen. So wie es die anderen mit dir gemacht haben. So machen sie es alle, sie denken, es gäbe noch andere, die helfen.

Jedoch denken nun alle so.

Was dazu führt, dass wir blind, stumm und taub geworden sind. Gefangen im Denken der Masse. Wir sehen zwar, was passiert.
Wir sehen zu, wie Arten aussterben, Lebensräume zerstört werden und Menschen sterben.
Doch wir sind schon zu kalt geworden. Wir wurden kalt durch die Gesellschaft, das System.

Und weil wir alle die Gesellschaft sind, sind wir alle die Schuldigen.

Die Henker der Welt. Unser System bedeutet eine Familie zu gründen, hoch oben auf der Karriereleiter zu stehen und modisch angezogen zu sein. Wir leben viel zu egoistisch dadurch und alle glauben, dass es so sein muss. Hast du jemals daran gedacht, es anders zu machen? Hast du mal daran gedacht, wie es wäre, wenn wir, wir alle, eine einzige Familie wären?

Ohne sich etwas daraus zu machen, welche Kleider der Mensch dir gegenüber trägt, welche Hautfarbe er hat oder welche Musik ihm gefällt? Was, wenn niemand mehr so egoistisch wäre? Stell dir vor, welches Leid dadurch verhindert werden könnte! Und das allein mit Verstand, Akzeptanz und Verständnis. Alles, was wir machen müssen, ist einmal nachdenken und hinterfragen. Das ist nichts, was man lernen müsste. Doch das System hat uns gelehrt, diese Gefühle auszublenden und zu unterdrücken.

Das nur, weil dir gesagt wurde, dass du für dich kämpfen musst, dass du einmal viel Geld brauchst. Du dachtest, dass das richtig ist, weil es ja alle so machen. Du hast dich angepasst, wie alle!

Welchen Sinn hat es, sich zu bekriegen?

Wieso stürzen sich Tausende in den Tod, nur weil eine Person den Krieg erklärt? Weil sie nicht nachgedacht haben. Wir wurden zu seelenlosen Wesen, die nur noch mit dem Ziel leben, immer mehr und mehr zu wollen, viel Macht und Geld sei der Schlüssel zum Erfolg.

Berühmt werden! Ja, dann, dann hast du es geschafft! Alles, was du je haben wolltest, kannst du dir jetzt leisten, alles außer Liebe, Freunde und alles außer Frieden.

Du bekommst jedoch Bewunderung. Jedoch fühlst du dich viel einsamer als der Bauer, dem du dein Bauland abgekauft hast. Und am Schluss hast du dein ganzes Leben damit verbracht erfolgreich zu sein, ohne dabei zu merken, dass du mehr zerstört als aufgebaut hast. Dabei hast du völlig vergessen, was mit deinem Zuhause passiert ist. Weil du keine Zeit hattest und dir nie jemand beigebracht hat, wie wichtig Mutter Erde ist.

Manchmal, da diskutierst du in der Pause mit deinen Arbeitskollegen, über Naturkatastrophen, über den Klimawandel. Jedoch sprecht ihr immer um das gleiche herum, ohne wirklich zu wissen (wissen zu wollen), was die Lösung für das Problem wäre.

Aber es interessiert dich auch nicht sonderlich, da die Pause bald vorüber ist. Du kannst die Dinge ja eh nicht ändern. So wie du leben Millionen Menschen auch. Kalt und abgestumpft durch das System! Viele Menschen wurden so, was dazu führt, dass Konzerne, Politiker, Präsidenten, alle, die Macht besitzen, die Natur gnadenlos ausbeuten!

Du bekommst die meisten Dinge zufällig mit, da du zu sehr beschäftigt bist mit dir. Du wirst deinen Kindern, die du einmal in der Woche siehst, auch beibringen, dass sie Erfolg haben müssen!

Du hast dich nie gefragt, ob du wirklich glücklich bist. So schließt sich der Kreis. Bis zu diesem Tag, an dem es keine Rohstoffe mehr gibt, keine Tiere und Wälder.

Wenn die Welt überfüllt ist mit konsumgeilen Menschen, die sich dann fragen werden, wie das überhaupt möglich sei. Wir haben doch alles so gut geplant und organisiert!

Doch dann ist es zu spät. Die Menschen werden einsam sterben! Auf einer Erde, die einst farbig war! Dort, wo früher Wälder waren, würden dann Betonhäuser stehen. Wir hätten die Chance gehabt, in Frieden zu leben. Im Gleichgewicht mit der Natur!

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass wir dazu da sind, alles kaputt zu machen!

Ich wünsche allen Lesern ein friedliches Jahr 2017 – auch wenn das zynisch klingt in diesen Zeiten!

Gelesen bei: https://lupocattivoblog.com
 

 

One thought on “Was passiert, wenn wir so weiter machen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s