Guten Hunger

Marva V. Oganyan – Schäden vom Fleischkonsum aus Sicht der Biochemie

Marva Vagarschakovna Oganyan versucht mit ihren Kenntnissen der Biochemie und ihrer 45-jährigen Erfahrung als praktizierende Ärztin, Naturopatin und Heilerin klar darzulegen, welche Folgeschäden der Fleischkonsum im Körper anrichtet. Darüber hinaus erklärt sie warum 40% vom tierischen Eiweiß überhaupt nicht verdaut werden, und warum dadurch Fäulnis- und Gärungsprozesse im Körper stattfinden. „Fleisch wird im Inneren des Körpers zu Eiter, welchen wir täglich herausspucken, -husten und -schnauben.“ – M. V. Oganyan

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s