2017 wird die Schlacht im Informationskrieg entschieden

Leute, 2017 wird der Krieg noch intensiver werden. Ja der Informationskrieg gegen uns und gegen die Wahrheit wird sich steigern und die Elite wird alles daran setzen, um uns zum Schweigen zu bringen. 2016 hat gezeigt, wir können gewinnen und wir haben auch gewonnen. Denn die Medien diesseits und jenseits des Atlantik sind völlig diskreditiert.

Sie sind eigentlich klinisch tot und wir alle haben sie nieder gestreckt.

Mit wir meine ich, wir von den alternativen Medien, ab jetzt Newmedia von mir genannt, und einem Grossteil der Bevölkerung, der sich angeekelt durch die ständige Lügerei abgewendet hat und zu uns gekommen ist.

Es war ein langer Kampf gegen ihre Übermacht in den letzten 15 Jahren, angefangen mit den Lügen über 9/11, der CIA-Agent Osama Bin Laden hätte mit seinen 19 Amateuren das wehrlose Amerika angegriffen. Die absurdeste „Verschwörungstheorie“ von allen!

Die Lüge über den Grund, Afghanistan anzugreifen, obwohl keiner der sogenannten 9/11-Attentäter eine Afghane war oder von dort stammte.

Die Lügen über Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen und die Notwendigkeit für einen Krieg gegen den Irak.

Die Lügen über den Krieg gegen Terror und warum man unsere Rechte wegnehmen und den Polizeistaat einführen muss.

Die Lügen über den Kollaps des Finanzsystem und der Notwendigkeit, die „too big to fail“ Banken auf Kosten der Steuerzahler zu retten.

Die Lüge über die Gemeinschaftswährung, über Griechenland und überhaupt über die Südländer der EU und man müsse den Euro retten, koste es was es wolle.

Die Lügen über Muhammar Gaddafi, warum er verschwinden und man gegen Libyen einen NATO-Bombenkrieg führen muss.

Die Lügen über Syrien, der böse Diktator Bashar al-Assad müsse weg, denn er massakriert die Bevölkerung und deshalb unterstütze man „gemässigte“ Terroristen.

Die Lügen über Präsident Putin, denn er wäre der neue Hitler, Russland würde seine Nachbarn überfallen und demnächst in Westeuropa einmarschieren.

Die Lüge über die Notwendigkeit einer Stationierung des Raketenabwehrsystems in Osteuropa und Verlegung von NATO-Truppen bis an die Grenze zu Russland.

Die Lüge über den gewaltsamen Putsch in Kiew, über das Massaker von Odessa, der Krieg gegen Donbass, der Absturz von MH-17 und dem Referendum auf der Krim.

Die Lügen über den Brexit und wie schädlich die ganzen anderen Exit-Bestrebungen für Europa wären.

Die Lügen über die Masseninvasion der Flüchtlinge und Migranten und Merkels „wir schaffen das“.

Die Lügen über die Verbrechen der Kulturbereicherer gegen Frauen und wie diese verschwiegen werden.

Die Lügen über Donald Trump, er würde niemals Kandidat der Republikaner und schon gar nicht der nächste Präsident werden.

Die Lügen, Russland und die Newmedia hätten den Sieg von Hillary Clinton verhindert und Trump zum Sieg verholfen.

Die Lüge über die Terroristen, sie wären nicht mit dem Flüchtlingsstrom ungehindert und unerkannt nach Europa gekommen.

Und die Lüge über die Einflussnahme Russlands und der Newmedia in den Bundestagswahlkampf 2017 und die Notwendigkeit der Zensur von „fake news“.

Die Medien haben mit Lügen, Diffamierung und Verleumdung versucht uns zu schädigen, aber wir haben uns trotzdem nicht unter kriegen lassen.

Die Medien waren zu 99% gegen den Brexit und gegen Trump, aber die Wähler haben sich nicht beeinflussen lassen und richtig gestimmt.

Die Medien mussten realisiert, nicht sie bestimmen wer Präsident wird, so wie schon oft vorher, sondern die Wähler diesmal.

Die New York Times, die Washington Post, CNN, ABC, CBS, NBC, dann BBC, ARD, ZDF, ORF, SRF, der Spiegel, Tagesanzeiger und und und haben gelogen, gelogen, gelogen, aber das Publikum ist aufgewacht, glaubt den Mainstreammedien nichts mehr und läuft ihnen in Scharen davon.

Die Menschen holen sich ihre Informationen jetzt mehrheitlich aus dem Internet, von Facebook, Youtube, Twitter und dem zahlreichen alternativen Medien.

Die Elite und ihre Propagandaorgane sind deshalb voll in Panik, haben sie doch die Kontrolle über die Meinungsbildung verloren.

2016 ist deshalb ein Jahr der kompletten Wende, nicht nur politisch mit dem Brexit und der Wahl von Donald Trump, sondern auch was die Medienlandschaft betrifft.

Wie die Dinosaurier sind die Medien am aussterben, weil sie sich nicht der neuen Umweltbedingungen angepasst haben und arrogant und überheblich das Publikum belehren wollen.

2017 wird der letzte verzweifelte Kampf sein und sie bieten alles auf, um ihr Monopol zurückzugewinnen. Deshalb greifen sie uns wild um sich schlagend wie ein Ertrinkender an.

Am 17. November habe ich berichtet: „Obama und Merkel – das Internet ist schuld„. Beide hätten sich geeinigt, der Newmedia den Kampf anzusagen und eine Zensurbehörde einzuführen.

Obama hat es am vergangenen Freitag getan. Während die US-Bevölkerung mit den Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt war, hat er still und heimlich den „2017 National Defense Authorization Act (NDAA)“ unterzeichnet, in dem der „Countering Disinformation and Propaganda Act“ eingebettet ist.

Obwohl nach aussen als Genehmigung für ein Militärbudget von 611 Milliarden Dollar für 2017 dargestellt, steckt tief im Gesetzestext versteckt, die Errichtung eines amerikanischen Wahrheitsministeriums drin, welches die „fake news“ ausmerzen soll.

Denn „fake news“ sind „ausländische Desinformation und Manipulation„, welche die „Sicherheit und Stabilität“ nicht nur Amerikas, sondern die der ganzen Welt bedroht, sagte Obama.

Jetzt ist die Zensur von „fake news“ Gesetz in den USA. Was diese sind, bestimmt alleine das Regime in Washington.

Genau das selbe hat Merkel für Deutschland vor. Sie will ein Abwehrzentrum gegen Falschmeldungen errichten, eine Zensuranstalt im Kanzleramt aufbauen, die Desinformationskampagnen bekämpft.

„Mit Blick auf die Bundestagswahl sollte sehr schnell gehandelt werden„,

schreiben die Beamten von Minister de Maizière in einem aktuellen Vermerk.

Darin heisst es weiter:

„Da der Schwerpunkt bei der Öffentlichkeitsarbeit liegt, sollte die Federführung für diese zu schaffende Bündelungseinheit beim Bundeskanzleramt angesiedelt werden.„

Hab ihr gewusst, dass Bundespresseamt der Kanzlerin, also ihre Propagandaabteilung, beschäftigt jetzt schon mehr als 500 Mitarbeiter, dessen Chef Merkels Sprecher Steffen Seibert ist? Das ist ein riesen Heer an Leuten, die nur Lobeshymnen über Merkel singen.

Jetzt will man dieses „Abteilung“ in ein Propagandaministerium nach Goebbels Vorbild ausbauen, das einerseits Lügen verbreitet und auf der anderen Seite Zensur der Wahrheit betreibt, damit das deutsche Volk nicht auch anfängt abspenstig zu werden und „die Falschen“ in 10 Monaten wählt.

Was denen überhaupt nicht in den Kram passt, sind die Berichte über den Terroranschlag durch einen tunesischen Flüchtling auf den Weihnachtsmarkt in Berlin. Einer von Merkels Schützlinge hat unschuldige Menschen auf heimtückischste Art ermordet, ist ein PR-GAU.

Fast jeder Deutsche weiss jetzt, die 12 Toten und fast 50 Verletzten sind das direkte Resultat von Merkels Politik des Massenimport von Terroristen, nach dem Motto, „lassen wir sie doch alle rein“ und „wir schaffen das„.

Statt sich der mehr als berechtigten Kritik zu stellen, tut das Merkel-Regime alles, um die Kritiker zum Schweigen zu bringen.

Facebook und andere Betreiber von sozialen Medien sollen in Zukunft mit einer Busse in Höhe von 500’000 Euro bestraft werden, wenn sie „fake news“ nicht innerhalb von 24 Stunden löschen.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann fordert:

„Wenn Facebook nach entsprechender Prüfung die betroffene Meldung nicht unverzüglich binnen 24 Stunden löscht, muss Facebook mit empfindlichen Bussgeldern bis zu 500.000 Euro rechnen.„

Bundesjustizminister Heiko Maas sagte, dies wäre für Facebook ein starker Anreiz zum raschen Handeln. Die Meinungsfreiheit habe eben auch Grenzen:

„Beleidigungen, Volksverhetzungen oder Verleumdungen haben bei Facebook nichts zu suchen.„

Heisst das umgekehrt, wenn die deutschen Medien Präsident Putin verleumden und Volksverhetzung gegenüber den Russen betreiben, ist dann das auch strafbar? Die Antwort könnt ihr euch denken.

Ende November hat Merkel vor dem Bundestag gesagt, die alternativen Medien würden die Kontrolle der Regierung über die öffentliche Meinung untergraben. Sie behauptete, wir würden eine „Gefahr für die nationale Sicherheit“ darstellen, so wie Obama es bereits uns unterstellt hat.

Der Trick der dabei angewendet wird, stammt aus dem Handbuch der CIA: Beschuldige die Kritiker, sie würden falsche Informationen verbreiten, Hasskommentare, Volksverhetzung, Extremismus und Populismus betreiben, und man müsse sehr hart dagegen vorgehen.

Demokratie und freie Meinungsäusserung ist nur dann erlaubt, wenn es in die Agenda des Regimes reinpasst. Wenn nicht, ist es rechts-radikaler Populismus und muss bekämpft werden. Man will gegen die Ausübung des Rechts auf freie Meinung vorgehen.

Was sind die sozialen Medien anders, als eine Plattform, womit die Menschen ihre Meinung kundtun und miteinander teilen? Das Internet zu zensieren ist nichts anderes als das Vorgehen einer Diktatur, vor der uns George Orwell gewarnt hat.

Merkel will die totalitäre Medienkontrolle und Meinungsbildung haben, um das globalistische NWO-Projekt und die diktatorische EUDSSR zu schützen, und damit die Landesverräter in Deutschland weiter an der Macht bleiben.

Wir müssen uns deshalb auf einen harten Kampf 2017 einstellen. Denn, sie wollen der Lüge zum Sieg verhelfen und wir der Wahrheit!

Ob es uns gelingt, liegt an uns allen. Seid ihr bereit, im Informationskrieg auf der richtigen Seite mitzumachen?

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s