Russische Passagiermaschine stürzt mit 92 Menschen an Bord ins Meer ab

Gegen den Strom

Leider gehen auch an Weihnachten die Horrormeldungen weiter. Ich habe keine Lust zu feiern, wenn es in der Welt so unfriedlich zugeht. Dann arbeite ich lieber.

Russische Passagiermaschine verschwindet vom Radar: 91 Menschen an Bord (Symbolbild)

Russische Passagiermaschine verschwindet vom Radar: 91 Menschen an Bord (Symbolbild)
Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation hat mitgeteilt, dass erste Teile des Flugzeugwracks 1,5 Kilometer vor der Schwarzmeer-Küste entfernt entdeckt wurden. Dabei handelt es sich um eine Tu-154 mit 83 Fluggästen und acht Crew-Mitgliedern an Bord. Die Maschine ist am Sonntagmorgen um 5.40 Uhr Ortszeit in Sotschi Richtung Latakia (Syrien) gestartet. Nach einigen Angaben soll die Maschine 20 Minuten nach dem Start abgestürzt sein.

Update 13:20

Zu diesem Zeitpunkt konnten die Rettungskräfte am Absturzort der Tu-154-Maschine zehn Leichen aus dem Wasser bergen. Das Suchgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 10,5 Quadratkilometern. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums werden bei der Bergungsoperation 27 Schiffe, vier Hubschrauber, 37 Taucher sowie…

Ursprünglichen Post anzeigen 663 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s