Berliner Anschlag: Terror, False Flag oder dümmer als die Polizei erlaubt?

Berlin: Angeblich hat die Polizei keine Spur von dem Täter, der den polnischen LKW gekidnapped haben soll und den polnischen „Beifahrer“ getötet hat.

Dumme Polizei?

Der erste Verdächtige wurde auf freien Fuß gesetzt, obwohl es sich um einen polizeibekannten Asylbewerber handelt, der wegen Sexualdelikten auffällig geworden war und offenbar mit mehreren Identitäten operierte. So oder so ist dieser Vorgang kaum nachvollziehbar. Nicht viel spricht für ein professionelles Vorgehen der Polizei. Warum indes der Mann nicht längst abgeschoben wurde, liegt am politischen Chaos in Berlin und der gesamten „Bundesrepublik“.

Welche Erwartungen an die Qualität der Ermittlungen durch eine vollkommen überbelastete Polizei, die schon seit Jahren die Einstellungsvoraussetzungen heruntersetzen muss, um überhaupt noch Bewerber zu finden, kann man noch ernsthaft stellen? Wie in anderen spektakulären Mord- und Terrorfällen, weiß eine Hand nicht mehr, was die andere tut und die Ermittler hangeln sich von einer Panne zur nächsten.

In einem solchen Chaos lassen sich die abenteuerlichsten Theorien durch gefakte und hanebüchene Beweise relativ einfach einschmuggeln. Wenn ein gar zu dreister Versuch, wie die NSU-DNA im Mordfall Peggy auffliegt, bekommen die unteren Dienstgruppen den Schwarzen Peter zugewiesen und das Spiel beginnt von Neuem, das eigentliche Verwirrspiel aber läuft wie geplant.

False Flag?

Zweifellos handelt es sich um einen Terroranschlag. Aber zur Stunde weiß niemand von wem so genau. Das Geheimdienstkonstrukt „Islamischer Staat“ hat wie üblich, die Tat sofort für sich proklamiert. Bekennervideos und Schreiben sind aber keine Beweise, die für sich sprechen. So einen Unsinn wollte man uns auch zu Zeiten der RAF schon erzählen. Bis heute sind die meisten der Terroranschläge nicht aufgeklärt. Ähnlich verhält es sich mit dem NSU.

Für einen False Flag spricht, dass sich der Täter davon gemacht hat. Islamisch motivierte Terroristen wollen normalerweise zu den 72 Jungfrauen in Allahs Paradies und zudem ihrer Familie durch am Tatort zurückgelassene Reisepässe eine Hinterbliebenenrente für Märtyrer bescheren. Der Berliner Attentäter aber hängt wohl doch mehr am Leben und ist flüchtig. Ging irgendetwas schief bei der Festnahme? Wussten die Polizisten vor Ort nicht, dass man solche Verdächtigen stets erst nach einer wilden Schießerei und auf keinen Fall lebendig fassen darf?

Die Beamten haben vielleicht doch alles richtig gemacht und jetzt deshalb ein Problem. Der GBA lässt den einzigen Verdächtigen laufen, weil man ihm nichts nachweisen kann oder will – seit der Affäre um Netzpolitik.org weiß jeder, wem der Generalbundesanwalt hörig sein muss, sonst jagt ihn der Justizminister aus dem Amt.

Von Maas zu Merkel ist es nicht mehr weit, aber bitte, das ist reine Spekulation. Keine Spekulation aber ist, dass es Maas und Merkel, diesen beiden, auf gar keinen Fall in den Kram passt, wenn ein Merkel-Gast erst zum Frauengrapscher mutiert und dann noch einen Terroranschlag begeht. Jetzt aber noch die Tat zum Unfall umdeklarieren, das geht auch nicht mehr. Vieles spricht eher für (gewolltes) Komplettversagen aller Beteiligten.

Auslandsoperation?

Wieder war die Auslandspresse besser und schneller vor Ort und informiert. Bei den Schlagzeilen am Tag danach kommt Merkel nicht gut weg. Die einst mächtigste Frau der Welt wird schon seit Monaten von der britischen und us-amerikanischen Presse hart kritisiert.

Auch hier wird von zwei Experten über verschiedene Hintergründe diskutiert. Einer der üblichen Verdächtigen fehlt heute: Richard Gutjahr, ansonsten aber tauchen mehr Fragen als Antworten auf …

http://brd-schwindel.org/berlin-ankara-spezial-wolfgang-eggert-oliver-janich/embed/#?secret=rVDoTmj67N

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Berliner Anschlag: Terror, False Flag oder dümmer als die Polizei erlaubt?

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s