Nächste Haltestelle: Schaum vorm Mund…

Nächste Haltestelle: Schaum vorm Mund...

Die US-Internetseite Information Liberation veröffentlichte am 13. Dezember einen Artikel über den unrühmlichen Treppentreter-Vorfall in Berlin (wird als bekannt vorausgesetzt). Mit Bezug auf einen Artikel der Berliner Morgenpost äußert der Autor Chris Menahan mit Recht seinen Unmut darüber, dass die Polizei nun eine Anzeige gegen Unbekannt erlassen hat – diese Anzeige richtet sich jedoch nicht gegen den/die auf dem Filmmaterial sichtbaren Gewalttäter, sondern gegen denjenigen, welcher den Film der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat.

Menahan schreibt:

Der Angriff geschah am 27. Oktober. Das Video kam erst vergangene Woche heraus. Bei einer derartigen Ermittlung ist Zeit ein wesentlicher Faktor, und doch ist seit dem Angriff bereits über ein Monat vergangen.

Wer weiß wann, oder ob, die Polizei das Video jemals veröffentlicht hätte? Es erweckt nicht den Anschein, als hätte sie überhaupt ermitteln wollen. Angesichts von Berichten von über 500.000 unregistrierten Migranten welche in Deutschland herumlaufen, sind die Aussichten des Auffindens dieser Verdächtigen dünn, besonders wenn man nicht auf die Hilfe der Öffentlichkeit zurückgreift.

Anstatt den geheimen Informanten anzuklagen, sollte man ihm einen Orden verleihen.

Die Tatsache, dass dieser Vorfall mittlerweile selbst US-Medien beschäftigt, zeigt welches Ausmaß die Empörung selbst im Ausland bereits erreicht hat. GEZ- und 20 €-Ordnungsgeld-Verweigerer werden hierzulande mit der vollen Härte des “Rechts“ bestraft, während Gewalttäter, Vergewaltiger, Diebe und Einbrecher mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze unbehelligt davon kommen.

Führt man sich die aktuelle Diskussion um die Kriminalitätsstatistik des BKA und das von der Lückenpresse verschwiegene Ausmaß der Bereicherung durch vornehmlich muslimische Migranten in Deutschland vor Augen, so ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis eine kritische Masse hierzulande endgültig Schaum vor dem Mund bekommt und sich gegen Übergriffe in der einzigen Sprache zur Wehr setzt, welche von den Tätern offenbar verstanden wird.

Ja, Frau Merkel, wir sind “auf einem guten Weg“ und “wir schaffen das“.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

Gelesen bei: http://n8waechter.info

Advertisements

2 Kommentare zu “Nächste Haltestelle: Schaum vorm Mund…

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s