Der Sumpf und das Feuer

 

„Der Sumpf“ wird zum neuen Namen für die globalistische Sekte, die Apologeten der Offenen Gesellschaft, die LGBT Wahnsinnigen, Soros Armee, die Transhumanisten, usw. Den Sumpf trocken zu legen stellt nicht nur für Amerika den neuen kategorischen Imperativ dar. Es stellt eine globale Herausforderung für uns alle dar.

Heute befindet sich jedes Volk unter der Herrschaft seines eigenen Sumpfes.

Wir alle zusammen sollten damit beginnen den russischen Sumpf, den französischen Sumpf, den deutschen Sumpf und so weiter zu bekämpfen. Wir müssen unsre Gesellschften vom Einfluss des Sumpfes säubern.

Anstatt uns gegenseitig zu bekämpfen, sollten wir ihn gemeinsam trockenlegen. Sumpftrockner aller Länder vereinigt euch! Der andere Punkt ist, dass der Antiamerikanismus vorbei ist. Nicht weil er falsch war, genau das Gegenteil ist der Fall: Weil das amerikanische Volk selbst eine Revolution gegen genau jenen Aspekt der USA begonnen hat, den wir alle gehasst haben.

Jetzt kann man der herrschenden Elite Europas, genauso wie dem Teil der russischen Elite, welcher noch immer liberal ist, nicht dafür beschuldigen kann, wie zuvor dafür zu pro-amerikanisch zu sein.

Sie sollten für das beschuldigt werden, was sie sind: Ein korrupter, perverser und gieriger Haufen von Bankern und Zerstörer von Kulturen, Traditionen und Identitäten.

Also lasst uns den europäischen Sumpf trockenlegen!

Schluss mit Hollande, Merkel und Brüssel! Europa den Europäern! Soros und seine Sekte müssen öffentlich verurteilt werden! Von jetzt an ist der Sumpf ein extraterritoriales Phänomen, genauso wie ein internationales Terrornetzwerk. Der Sumpf ist überall und nirgends. Gestern war das Zentrum des Sumpfs, sein Kern, noch in den USA, heute ist es nicht mehr dort.

Das ist die Gelegenheit für uns alle mit der Jagd auf sie zu beginnen. Der Sumpf ist nicht länger räumlich verortbar. Nichtsdestotrotz existiert er immer noch und ist sehr, sehr mächtig. Aber seine antinationale Natur ist von nun an offensichtlich. Der Sumpf kann sich nicht länger hinter Amerika verstecken. Er ist ins Exil gegangen. Aber wohin? Nach Kanada? Nach Europa? In die Ukraine? Zu fernen Planeten wohin zahlreiche mit Drogen vollgepumpte Schauspielerinnen und Schauspieler uns versprachen nach einem Sieg Trumps zu gehen? Jetzt ist es an der Zeit für sie ihre Versprechungen zu erfüllen.

Das alles scheint die Traumvorstellung der Globalisierer zu sein. Sie sind nun in einem Nicht-Raum gefangen, einer Utopie, in einem Land der liberalen Utopie – einem Niemandsland. Wir werden nun zeugen der Entterritorialisierung des Sumpfes, der globalistischen Elite und der Weltregierung. Worin besteht die Struktur des Sumpfes? Zuallererst ist der Sumpf eine Ideologie – der Liberalismus.

Wir brauchen einen Nürnberger Prozess für den Liberalismus, die letzte totalitäre politische Ideologie der Moderne. Lasst uns dieses Kapitel schließen!

Zweitens ist der Sumpf eine besondere Art der postmodernen Kultur. Er basiert auf der Zerlegung jeglicher Ganzheit durch Digitalisierung, den obligatorischen Schizomorphismus und so weiter. Ihn zu trocken bedeutet die Wiederherstellung der apollinischen Einheit der Kunst. Die Kunst muss zum Holismus zurückkehren.

Drittens ist er der transnationale globale Kapitalismus. Dieser stellt den materiellen Motor des Sumpfes dar. Er besteht aus Krediten und das Federal Reserve System druckt seine giftigen grünen Rechnungen. Wir müssen all das beenden und zu einem wirklich produktiven Sektor mit merkantilistischen Anspruch zurückkehren.

Ich schlage vor die Ideen Pitrim Sorokins neu zu entdecken. Er erkannte die soziale Dynamik der Geschichte als Kette von sozialen Paradigmen welche man das Ideelle, das Idealistische und das Sinnliche nennt. Das Idelle ist die absolute Herrschaft des Geistes über die Materie, Askese und die gewalttätige Unterwerfung der materiellen Welt unter das geistige und religiöse Ziel. Der idealistische Typ ist ausgeglichen und basiert auf der harmonischen Koexistenz zwischen Geist und Materie, wobei der geistige Teil leicht dominiert, aber nicht ausschließt (ähnlich wie beim Ideellen). Der sinnliche Gesellschaftstyp hingegen verkörpert die Dominanz des Materiellen über den Geist, des Körpers über die Seele. Der Sumpf ist der sinnliche Form der Gesellschaft. Bis vor kurzem schien es so, als wären sinnlich und amerikanisch synonym.

Aber nach dem Triumph Trumps ist alles anders. Nun ist das Sinnliche global und ex-zentrisch. Es findet eine Art der „translatio imperii“ überall und nirgends statt. Sorokin stellte fest, dass die zyklische Natur der Gesellschaft nur in einer Kettenform abläuft: Von der ideellen zur idealistischen und schließlich zur sinnlichen Gesellschaft. Die Idealistische kann nicht auf die Sinnliche folgen, genauso wie sich der Sumpf nicht in einen Halbsumpf verwandeln kann.

Nach dem Sumpf kommt die Sonne, also das Feuer, der Geist – der Geist in seiner radikalen, also ideellen Form. Um den Sumpf auszutrocknen brauchen wir solares Feuer, ein großes Feuer, dass im Überfluss scheint. Der Sumpf und das Feuer sind zwei gegensätzliche Elemente welche über die Erdkugel verteilt sind. Die Geopolitik wird nun vertikal. Beides kann an jedem Punkt gefunden werden. Die Bedeutung des Ortes liegt nun im Momentum zur Austrocknung des Sumpfes.

Wo? Hier und jetzt.

Die USA sind der Ferne Westen der Welt. Das ist der Raum der Mitternacht. Und an diesem wird der Endpunkt des Niedergangs erreicht. Der Sumpf ist nicht mehr die amerikanische Hegemonie, weil der amerikanische Präsident selbst diese Hegemonie ablehnt. Demenstprechend handelt es sich um eine Hegemonie „tout court“, eine Hegemonie als solche mit einer rein post-modernistischen Leere in ihrem Zentrum. Der gegenwärtige Momentum liegt im Wechsel der Pole.

Der Westen wird zum Osten. Putin und Trump sind in der jeweils anderen Ecke des Globus. Im 20 Jahrhundert wurden diese beiden Extreme von den radikalsten Formen der Moderne, Kapitalismus und Kommunismus, verkörpert. Zwei apokalyptischen Monstren – Leviathan und Behemoth. Diese haben sich jetzt in zwei eschatologische Versprechungen verwandelt: Putins Großrussland und ein Amerika, dass sich unter Trump selbst befreit. Das 21 Jahrhundert hat endlich begonnen.

Alles was wir jetzt noch brauchen ist Feuer.

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der Sumpf und das Feuer

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s