Post-faktisch??? – NEIN!!! – PRÄ-faktisch!!!

Post-faktisch??? - NEIN!!! - PRÄ-faktisch!!!


In den letzten Tagen bzw. Wochen kam auf einmal ein neuer Begriff in den von uns ja allen unheimlich geschätzten Qualitätsmedien auf, das Zeitalter des Post-faktischen wurde dort ausgerufen. Erst habe ich dies gar nicht so richtig ernst genommen und auch nicht wirklich beachtet, jedoch nach einigen Tagen sah ich einen Artikel:

„Postfaktisch“ ist internationales Wort des Jahres

Wir leben im postfaktischen Zeitalter, sagte schon Angela Merkel. Findet auch die britische Wörterbuchreihe Oxford Dictionaries, die den Begriff zum internationalen Wort des Jahres kürte.  Die britische Wörterbuchreihe Oxford Dictionaries hat am Mittwoch auf ihrer Webseite ihr internationales Wort des Jahres bekannt gegeben.“Es handelt sich um den Begriff „post-truth“, auf Deutsch übersetzt mit „postfaktisch“. Das Redaktionsteam wähle immer ein Wort aus, das das vergangene Jahr am besten reflektiere, heißt es in der Begründung. Untersuchungen der Redakteure hätten ergeben, dass die Verwendung des Begriffs „postfaktisch“ seit 2015 um ungefähr 2000 Prozent zugenommen habe.

„Post-truth“ kann im Englischen sowohl als Substantiv als auch als Adjektiv verwendet werden. Oxford Dictionaries definieren den Begriff als Beschreibung von „Umständen, in denen objektive Fakten weniger Einfluss auf die Bildung der öffentlichen Meinung haben als Bezüge zu Gefühlen und persönlichem Glauben“. Die Verwendung des Begriffs habe dieses Jahr im Zusammenhang mit dem Brexit-Votum der Briten im Juni deutlich zugenommen „und dann wieder im Juli, als Donald Trump sich die Nominierung zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten sicherte“.

In den USA ist das Wort schon seit 2012 ein Begriff, in Deutschland kam es wesentlich später an. Die Onlineausgabe des Duden listet es noch immer nicht. Angela Merkel benutzte es am 19. September bei einem Auftritt nach der für die CDU verlorenen Berlin-Wahl. Sie sagte damals: „Es heißt ja neuerdings, wir lebten in postfaktischen Zeiten. Das soll wohl heißen, die Menschen interessieren sich nicht mehr für Fakten, sondern folgen allein den Gefühlen.“

Quelle HIER

Richtig lustig wurde es dann aber bei Wikipedia:

Postfaktische Politik
Der Begriff postfaktische Politik bezeichnet ein politisches Denken und Handeln, bei dem Fakten nicht mehr im Mittelpunkt stehen. Die Wahrheit einer Aussage tritt hinter den Effekt der Aussage auf die eigene Klientel zurück. In einem demokratischen Diskurs wird – nach dem Ideal der Aufklärung – über die zu ziehenden Schlussfolgerungen aus belegbaren Fakten gestritten. In einem postfaktischen Diskurs wird hingegen gelogen, abgelenkt oder verwässert – ohne dass dies entscheidende Relevanz für das Zielpublikum hätte. Entscheidend für die von postfaktischer Politik angesprochenen Wähler ist, ob die angebotenen Erklärungsmodelle eine Nähe zu deren Gefühlswelt haben.

Quelle HIER

Soweit nun die Hintergründe zu diesem Begriff. Es ist ja grundsätzlich schon etwas verdächtig, wenn die „größte Bundeskanzlerin aller Zeiten“ (der Begriff mit Volk und Verrat in einem Wort hat sich ja noch nicht so durchgesetzt) sich einen solchen Begriff zu eigen macht und dies dann auch noch von den größten Befreiern der Menschheitsgeschichte kommt. Denn schlußendlich beschreibt der Begriff „postfaktische Politik“ ihr eigenes Handeln. Schön ist doch, dass man uns nun wenigstens über Wikipedia diesmal die Wahrheit erzählt. Es wird gelogen und betrogen ohne Rücksicht auf Verluste. Danke Presse und Politik!

Leider ist das alles wieder mal Ablenkung und stiften von Verwirrung!
Denn es geht hier nicht um irgendwelchen politischen und journalistischen geistigen Dünnschiss. Die Damen und Herren sind einfach komplett mit Ihrem Latein am Ende!
Denn sie wissen nicht mehr was sie tun sollen, um den unaufhaltsamen Prozess des Erwachen aufzuhalten!

Alle, die sich nicht mehr von dem geistigen Sondermüll der „Qualitätsmedien“ beeindrucken lassen, stehen nun nämlich endlich an der Schwelle zum neuen Zeitalter:

dem PRÄ-faktischem!

Gelesen bei: http://trutzgauer-bote.info

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s