Jagt dieses Pack aus ihren Tempeln

 

Liebe Zorn- und Wutbürger,

ein grausiger Tag neigt sich dem Ende zu, und ich möchte dies einfach „abarbeiten“. Es tut mir in der Seele weh, nichts Positives vermelden zu können, z.B. „in Freiburg bildete sich spontan eine Lichterkette im Kampf gegen rechts“, denn schließlich sitzt ein junger, unbegleiteter ‚Flüchtling‘ aus Afghanistan im Knast, wenn das nicht fremdenfeindlich ist, was dann?

Es könnte allerdings auch eine andere Lichterkette geben, z.B. gegen rassistisches Vorgehen gegen Deutsche, huch, pardon, ich habe mich da jetzt etwas vergaloppiert, dies ist ja schon wieder rassistisch!

Nein, ich meine das selbstverständlich nicht!

Kurz und gut: Im Fall der zu Tode gekommenen und vergewaltigten jungen Frau in Freiburg wurde ein junger „Flüchtling“ festgenommen, der in einer Familie lebte, der steuerzahlende Bürger ca. 60.000 Euro pro Jahr kostet und der selbst sein Haar/seine Frisur offensichtlich bestens friseur-technisch „begleiten“ konnte.

Wir sehen, die Not ist groß…

Was mich an dem Tod der jungen Frau besonders erschüttert, das ist die Tatsache, daß sie ertrunken ist. Heißt im Klartext: Der Täter hielt es offensichtlich nicht einmal für notwendig, sein Opfer zur Verdeckung einer Straftat konkret zu töten, sondern er entsorgte es nach `Benutzung` einfach wie ein Stück Müll, er warf die junge Frau einfach in den Bach, egal, was mit ihr geschieht!

Kann man mehr Verachtung gegenüber unserem Land und seinen Menschen zum Ausdruck bringen??

Hat diese junge Frau etwa auch am Bahnhof gestanden und „Rapefugees welcome“ gejubelt? Ging Sie davon aus, daß doch soooetwas iiiihr nie passieren könnte, und durch diese netten und sympathischen armen ‚Schutzsuchenden` schon gar nicht!!?

Wie bescheuert ist dieses Volk eigentlich, das anscheinend immer noch nichts dazugelernt hat, z.B. daß Jogging inzwischen europaweit die gefährlichste Sportart geworden ist?

Aber bitte keinen Generalverdacht, und das bißchen ‚Restrisiko‘ wird allemal in Kauf genommen, ein Privileg, das deutschen politisch aktiven Sportschützen z.B. um Himmels willen nicht zuerkannt wird, gelle? Da geht man natürlich auf Nummer Sicher, aber bei diesen durchgestylten notgeilen Bürschchen muß man ja Verständnis haben, oder?

Liebe Leute, dieses Land wird es erleben, mit was man Verständnis haben muß, und mit was nicht. Auf Einzelheiten will ich nicht eingehen, aber so geht das nicht weiter, garantiert!

So kommen wir folglich zu Frau Merkel, diese Dame äußerte vor einigen Tagen: „Einfach mal auf Flüchtlinge zugehen“. Unwerte Frau Merkel, offensichtlich tun Sie das (wohlgeschützt durch eine Kompanie Bodyguards) auch, denn bei all Ihren Regionalkonferenzen findet sich stets ein gewisses Kontingent an Vorzeigeflüchtlingen, denen Sie die Hand geben. Ich würde Ihnen auch mal gerne als Bürger dieses furchtbaren Landes die Hand geben, bloß dürfte ich Sie niemals nicht erreichen können.

Somit steht fest, daß diese Programmflüchtlinge, mit welchen Sie sich dekorieren, nichts anderes als Ihre Fetische sind, deren Sie anscheinend dringend bedürfen.

Sie, Frau Merkel, tönten bei der Regionalkonferenz in Jena, Sie würden angesichts des Elends in Syrien „bedrückt einschlafen“, wo waren Sie dann, als im Bundestag vor wenigen Tagen über das Syrien-Desaster debattiert wurde?

Die „Bild“ nannte diese Sitzung eine „Sitzung der Schande“, ca. 50 Politfiguren waren insgesamt anwesend, auf der Regierungsbank lümmelten lediglich zwei nicht zu identifizierende Figuren herum…

Liebe Leser, auch im „focus“ findet sich ein Beitrag/Video: „CDU-Mann platzt der Kragen, als Merkel Flüchtlinge begrüßt“, man spricht mittlerweile von Personenkult, welchen Merkel betreibt…, nein, diese Dame betreibt wesentlich mehr, diese Dame betreibt in immer rascheren Schritten, denn ihre Zeit wird knapp, den Nieder- und Untergang dieses Landes! Sie soll mal ihren politischen Sinn und Zweck offenbaren und dagegen ihren Meineid als Kanzlerin halten, das wäre Realsatire vom Feinsten.

Deshalb brauchen wir einen Mann wie Herrn Leander Haußmann! Der gute Junge hat einen Brief geschrieben, einen Brief an Frau Merkel und er begründet darin, warum er wohl „zum ersten Mal in seinem Leben“ die CDU wählen wird.

Liebe Leser, wäre ich nicht so entsetzt und müde, dann hätte ich Ihnen diesen Brief im Wortlaut hier eingetippt. So kann ich Sie nur dringend bitten, sich diesen Brief aufzurufen, mehr Zustandsverwahrlosung kann man in einem einzigen Schreiben nicht zum Ausdruck bringen:

„Liebe Angela Merkel, bleiben Sie stark“, so die Überschrift und das ist keine Satire, ich habe mich kundig gemacht!. Aber Realitätsferne ist das nicht, und eine MPU wird auch nicht verlangt.

Nur soviel: Werter Herr Haußmann, Sie schwadronieren von „geretteten“ Menschen. Seit wann sind Wanderer bzw. Personen, die sich vorsätzlich auf Gummibooten ins Mittelmeer stürzen, zu „rettende“ Personen? Das ist einfach frech-dreiste Nötigung und Ausnutzung von bodenloser Dummheit, sonst nichts. Schalten Sie einfach zunächst das Hirn,soweit vorhanden, ein, bevor Sie meinen, überhaupt irgendeinen Senf meinen/fabrizieren zu müssen. Erstaunlich, daß Medien Ihnen überhaupt ein Forum geben, nun, erstaunlich eigentlich auch wieder nicht, pardon, wir wissen, wie die Medien funktionieren!

„BKA-Bewerber scheitern am Deutschtest“, so der „spiegel“ heute, ein weiteres und bewußt herbeigeführtes Desaster tut sich unmißverständlich auf, nun, die Früchte einer „Bildungspolitik“ werden eingefahren!

Zunächst: Ich dachte bislang, daß eine Ausbildung/Tätigkeit beim BKA zwangsläufig gewisse „Voraussetzungen“ mit sich bringt, z.B. ein Mindestalter, eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich IT-Kriminalistik-Technik etc., nun, offensichtlich weit gefehlt, wir befinden wir uns wohl im Bereich eines „Ausbildungsberufes ohne jede Voraussetzung“, das ist „schön“…

“Bin im zweiten Lehrjahr beim BKA, kann schon bis 88 zählen und werde bald Bundeskriminalgeselle, aber wie man das schreibt, weiß ich immer noch nicht, das wissen meine Ausbilder auch nicht…Schöne Grüße vom baldigen Bundeskriminalbätscheler, herrliche Zeiten für die OK werden kommen“…!

Kommen wir folglich zum Nichtbestehen des Deutschtestes, auch bei Abiturienten, es treten einem die Tränen in die Augen!

Der BDK-Vorsitzende Andre Schulz meinte u.a.: „Wenn nun auch der Deutschtest reduziert oder gar abgeschafft wird, muss man sich schon fragen, was mit unserem Bildungssystem nicht in Ordnung ist“.

Liebe Leser, ich darf Ihr Augenmerk auf „W a s mit unserem Bildungssystem nicht in Ordnung ist“, Herr Schulz stellt also ein „ob“ nicht mehr in Frage und ich denke, daß er die Frage nach dem „W a s“ nur in der stillen Kammer real und korrekt beantworten wird, alles andere, öffentlich kundgetan, würde der „korrekten Berichterstattung“ widersprechen, nicht wahr?

Spätestens seit Herrn GAUck wissen wir, daß nicht die Eliten das Problem sind, sondern die Bevölkerungen.

Also, liebe Bevölkerungen in Österreich und Italien, werdet folglich morgen sorgsam zum Problem der Eliten, jagt dieses Pack aus ihren Tempeln und sorgt für den Beginn eines „Großreinemachens“ in Europa!

c.c.M.e.d. Möge morgen ein richtig dunkelschwarzer Sonntag für Sie sein, und ein weißer Sonntag für die Völker und die Demokratie!

Quelle: Lutz Schaefer

Gelesen bei: http://www.journalalternativemedien.info

Advertisements

Ein Kommentar zu “Jagt dieses Pack aus ihren Tempeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s