Mit der Umvolkungswaffe gegen Rechts

zuwanderung-migration-asyl

 

Von L. S. Gabriel

Wer die leise Hoffnung hatte unsere Deutschlandvernichter, genannt Bundesregierung, hätten aus Brexit und der Wahl von Donald Trump gelernt, dass es sich bitter rächt, wenn man das Volk ignoriert und gegen seine Interessen arbeitet, der irrt. Als Reaktion auf die Erkenntnis, dass besonders außerhalb der extrem linksindoktrinierten Ballungszentren Wähler sich nicht mehr systemkonform verhalten will Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU, kl. Foto) nun vermehrt die ländlichen Gebiete mit illegalen Siedlern fluten, denn dort würden Menschen sich durch Strukturbrüche abgehängt fühlen, deshalb greife der Populismus Raum und das gefährde den „Zusammenhalt unserer demokratischen Gesellschaft“, so Schmidt in schier unfassbarer Arroganz.

Am Mittwoch stellte Schmidt den 70-seitigen „Bericht der Bundesregierung zur Entwicklung der ländlichen Räume“ vor. Das vorerst löblich wirkende Ziel dieser Bestandsaufnahme ist ländliche Räume als attraktive Standorte für Wohnen und Wirtschaften mit hoher Lebens- und Umweltqualität zu erhalten und zu stärken.“ Infrastrukturen, Arbeitsplätze und Kulturangebote sollen im ländlichen Raum wieder vermehrt gefördert werden. Immerhin will der Bund sich das noch heuer 600 Millionen Euro kosten lassen. Bis 2020 sollen rund 9,4 Milliarden Euro aus dem „Europäische Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums“ fließen.

Der Pferdefuß findet sich auch in dem Bericht, denn es heißt, dass viele ländliche Regionen gute Potenziale, wie günstigen Wohnraum und hohes zivilgesellschaftliches Engagement, für die „Integration von Migranten“ böten. Die Bundesregierung wolle die ländlichen Kommunen bei der Eingliederung von „Flüchtlingen“ unterstützen, auch bei Angeboten von Integrations- und Deutschkursen.

Hier soll also der aufständischen Landbevölkerung mit einem scheinheiligen Hilfsangebot und mit Geld der Weg zurück zur Systemhörigkeit versüßt werden und gleichzeitig will Schmidt die ohnehin, auch durch die Abwanderung der Jungen, gesellschaftlich geschwächten Landräume mit kultur- und wertefremden Gewalthorden fluten.

Nein, diese Bundesregierung hat nichts gelernt und strebt ganz offensichtlich in der Tat gewalttätige Aufstände einer sich in die Enge getriebenen Bevölkerung an.

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Advertisements

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s