Warum hat Syrien kein Recht auf Selbstverteidigung?

barack-Obama-syrien-syria-mens-friendship-baschar-al-assad-happy-days-qpress-300x213

von Freeman

Könnt ihr euch erinnern? Jedes mal wenn die israelische Armee die Bevölkerung von Gaza mit Bomben und Granaten angegriffen hat, wegen einigen ineffektiven selbst gebastelten Raketen, dabei Tausende palästinensische Zivilisten getötet wurden, dann haben die USA und die EU sofort gesagt, Israel hat das Recht sich zu verteidigen.

Diese Selbstverteidigungsrecht hat aber Syrien nicht, wenn die Terroristen Raketen und Mörser auf die syrischen Zivilisten abfeuern. Die syrische Armee darf nach Meinung des Westen nicht die Terroristen bombardieren. Dann sagen die selben westlichen Politiker, das wäre ein Kriegsverbrechen. Wie immer wendet der Westen unter der Führung von Washington zweierlei Mass an.

Folgende Bilder zeigen die Bombardierung von Gaza durch die israelische Luftwaffe und die Folgen daraus: bombinggaza1 bombinggaza2 bombinggaza5 bombinggaza3 bombinggaza4Als Israel die verbrecherischen Bombenkriege gegen Gaza 2008, 2012 und 2014 durchführte, haben die USA die Angriffe auf die Zivilbevölkerung von Gaza als gerechtfertigt verteidigt. Bei ihrer Rede vor der UN sagte die US-Botschafterin Samantha Power am 18. Juli 2014:

„Präsident Obama hat mit Premierminister Netanjahu heute Morgen gesprochen und die Unterstützung der Vereinigten Staaten für Israels Recht sich zu verteidigen nochmals versichert. Die Angriffe der Hamas sind inakzeptabel und würden für jedes Mitglied der UN inakzeptabel sein. Israel hat das Recht seine Bürger zu verteidigen und die Angriffe zu verhindern.„

Umgekehrt klingt es aber ganz anders. Syrien hat nicht das Recht seine Bürger zu verteidigen und vor den Angriffen der radikal islamischen Terroristen zu schützen. Warum wird das Recht auf Selbstverteidigung nur Israel zugestanden aber Syrien nicht? Sind die Israelis etwas besonderes und dürfen deshalb mehr als andere? Wäre diese Ungleichbehandlung und Bevorzugung nicht Rassismus? Ich weiss, ist eine müssige Frage, denn wir kennen die Antwort. Ja, Israelis haben einen Freibrief alles tun zu dürfen!

Als die israelische Luftwaffe Spitäler, Schulen und Moscheen bombardierte und dabei dem Erdboden gleichmachte, viele palästinensische Zivilisten dabei umkamen, wurde die Ausrede des zionistischen Regimes vom Westen akzeptiert, die Terroristen der Hamas verstecken sich hinter Zivilisten und es gebe halt „Kollateralschaden“. Wenn die Kämpfer der Al-Nusra und der ISIS sich hinter Zivilisten verstecken und diese als Schutzschilde missbrauchen, dann ist es ein Kriegsverbrechen, wenn die syrische Armee die Stellungen der Terroristen angreift und Zivilisten dabei umkommen.

Auch an diesem Beispiel sieht man, der Westen und seine Medien sind Heuchler und haben eine Doppelmoral. Dazu kommt noch, die Medien stellen die Situation in Aleppo völlig falsch dar. Die Bevölkerung von Ost-Aleppo ist praktisch komplett vor den Kopfabschneidern geflüchtet, die meisten auf die Seite des „bösen Diktators“ Assad nach West-Aleppo, insgesamt 1,2 Millionen, und es sind nur 40’000 Terroristen und ihre Sympathisanten im Ostteil der Stadt übrig, die jetzt bekämpft werden.

Die Angriffe der israelischen Luftwaffe auf Gaza im Sommer 2014 hat mehr als 2’000 Zivilisten getötet, die überwiegende Mehrheit waren Frauen und Kinder. Der Krieg den Israel gegen die Bevölkerung von Gaza immer wieder führt ist so unverhältnismässig, es ist eindeutig Völkermord, denn die Bevölkerung von Gaza hat keine Waffen und kann sich gar nicht gegen einer der grössten Armeen der Welt mit den modernsten und tödlichsten Rüstung wehren und schon gar nicht Israel angreifen und gefährden.

Israel benimmt sich wie ein Elefant der behauptet, eine Mücke würde durch ihr Summen eine Gefahr darstellen.

Ja ein Summen, denn einen Stich kann man die besseren Feuerwerkskörper die in Richtung Israel abgefeuert werden und keinerlei Schaden anrichten nicht nennen. Sie sind sowieso nur symbolisch, um gegen die israelische Repression zu protestieren. Gaza ist hermetisch von der Aussenwelt abgeriegelt, einschliesslich Luftraum und Meereszugang. Israel hält die 1,3 Millionen Menschen in Gaza wie in einem Konzentrationslager. Die Mehrheit der Insassen dieses grössten Gefängnis der Welt oder ihre Vorfahren stammen aber aus nahe gelegenen Städte und Ortschaften, aus denen sie von den Zionisten vertrieben wurden.

Unter der Genfer Konvention und der UN-Resolution 194 haben sie das Recht auf Rückkehr in ihre Häuser, ein Recht das ihnen aber von der zionistischen Besatzungsmacht verweigert wird, wie alle anderen Menschenrechte auch. Den Palästinensern wurde 1948 die Heimat geraubt und jüdische Siedler, die aus aller Welt eingewandert sind und absolut nichts mit Palästina irgendwie zu tun hatten, haben sich ihr Eigentum bemächtigt und ihr Land gestohlen.

Die grösste Lüge der Zionisten lautet, Palästina wäre ein leeres Land gewesen und es hat gar keine Palästinenser gegeben, die man aus ihrer Heimat vertreiben konnte. Ach ja? Wo kommen dann die SIEBEN MILLIONEN Flüchtlinge der Palästinenser her, die vertrieben wurden???

Die ganze Geschichte, warum es überhaupt zum Nahost-Konflikt gekommen ist, wird völlig falsch dargestellt und ist komplett gelogen. Die Palästinenser werden als Täter hingestellt und die Israelis als Opfer … dabei ist es genau UMGEKEHRT!!!

Die Urbevölkerung Palästinas wird seit bald 70 Jahren von den eingereisten Zionisten vergewaltigt und geschändet, unterdrückt und entrechtet, deshalb ist es eine Unverschämtheit sie Terroristen zu nennen und als solche zu behandeln.

Die wirklichen Terroristen sind die Zionisten!!!

Die Palästinenser wollen nicht das zionistische Regime stürzen, sondern verlangen die Anerkennung ihrer Rechte und ein Ende der Besatzung. Auf der anderen Seite aber, die vom Westen rekrutierten, finanzierten und bewaffneten ausländischen Söldner der FSA, Al-Kaida, Al-Nusra, ISIS und wie sie alle heissen, wollen die syrische Regierung stürzen, jeden der sich nicht ihrer pervertierten Version des Islam unterwirft massakrieren und das Land erobern, um ihr Kalifat darauf zu gründen.

Wenn einer wirklich das Recht hat sich zu verteidigen, dann ist es die syrische Regierung und die syrische Bevölkerung!

Die legitime Regierung Syriens hat auch das Recht Russland und Iran um militärische Hilfe zu bitten, um gegen die Übermacht der sogenannten Koalition, welche die Terroristen aktiv unterstützt, USA, Türkei, Saudi-Arabien, Katar, Dänemark, Grossbritannien, Frankreich und Australien, zu bestehen. Auch hier ist was uns erzählt wird voll gelogen, von wegen Kampf gegen den Terror … KAMPF MIT UND FÜR TERROR gegen Syrien!!!

Was sagt Samantha Power diesmal vor dem UN-Sicherheitsrat? Sie hat am 26. September die Terroristen der Al-Nusra und ISIS verteidigt. Sie behauptete:

„Das Assad-Regime hat die Absicht, jeden Zoll Syriens militärisch zu erobern.„

Wie bitte, erobern? Wie kann man das eigene Land erobern?

Richtig wäre die Aussage: „Die Assad-Regierung hat die Absicht, jeden Zoll Syriens von den Terroristen wieder zu befreien.“ – Hallo, befreien!!!

„Statt nach Frieden zu streben, machen Russland und Assad Krieg.„

Richtig wäre aber die Aussage: „Statt nach Frieden zu streben, machen die USA und seine ISIS/Al-Kaida-Dschihadisten Krieg.„

Dann sagte Power:

„Russland hat ständig eines gesagt und was anderes gemacht.„

Ich korrigiere auch diese Aussage, denn die Wahrheit lautet: „Die Vereinigten Staaten haben ständig eines gesagt und was anderes gemacht.„

Power lügt auf unverschämte Art daher, weil das US-Regime ein grosses Problem hat, nämlich, die syrische Armee mit Luftunterstützung der Russen sind hinter ihren Terroristen her, die in Syrien eingedrungen sind, es destabilisieren und zerstören. Jetzt sind sie in Ost-Aleppo ohne Ausweg eingekesselt und betteln darum, Washington möge sie doch retten.

Die ständige Mantra des „Assad muss weg„, die „irrtümliche“ Bombardierung der syrischen Truppen als Unterstützung der ISIS, die amerikanischen Hellfire-Raketen, die auf einen Hilfskonvoi abgefeuert wurden, um es Russland in die Schuhe zu schieben, die Bewaffnung und Finanzierung der Al-Kaida und Al-Nusra, zeigt, wie doppelzüngig, verlogen und kriminell die Politik Washingtons und überhaupt des Westens ist.

Und warum das ganze? Damit Saudi-Arabien und Katar ihr Gas über Syrien und Türkei nach Europa liefern können, satt die Iraner und Russen.

Um die Frage in der Überschrift zu beantworten, ein lautes JA, die syrische Regierung hat das Recht, jeden der eine Waffe in der Hand hält und keine Uniform der syrischen Armee trägt als Feind zu behandeln und darf sich gegen solche fremden Kämpfer verteidigen.

Es gibt keine moderaten Terroristen, keine Terroristen die man schonen soll, keine sogenannten Rebellen, weil sie von Washington gesponsert werden, sondern nur ein ausländisches Mörderpack, das man bekämpfen und vernichten muss.

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Advertisements

2 Kommentare zu “Warum hat Syrien kein Recht auf Selbstverteidigung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s