„Ich habe dem Staat gekündigt“- Zum Tag der Deutschen Einheit

kündigung2

von Frank Ullrich

Liebe Politiker/innen,

Ja, ICH habe dem Staat gekündigt, die verborgene Wut VIELER wird immer deutlicher sichtbar und VIELE machen sich ihrer Wut Luft.

  • Kriminelle Banden von Wirtschaftslumpen, Bankster haben in Deutschland die Macht übernommen, hofiert von gewissenloser Politiker/innen.
  • Der Mensch ist zu einem Gebrauchsgegenstand geworden, den man wegwirft wenn er nicht mehr zu gebraucht ist.
  • Millionen Menschen wird als Wohlstandsmüll, Sozialschmarotzer bezeichnet. Für Millionen Menschen gilt das Grundgesetz nicht mehr, sind rechtlos für vogelfrei erklärt wurden.
  • Die Heuchelei der Politiker/innen ist einfach nur noch unerträglich, sie predigten Frieden und verkaufen Diktatoren Waffen.
  • Sie stellen sich als Gutmenschen hin, versprechen Menschen Hilfe die genau vor deutschen Waffen fliehen.
  • Politiker/innen stopfen sich die Taschen voll, stellen sich über das Gesetz als wäre das normalste der Welt.
  • Sie feiern Geschenke von ZWEI EURO Kindergeld und VIER EURO Erhöhung für Hartz IV Empfänger als Erfolg.

Einfach nur noch EKELHAFT !

Die Wahrheit ist, dass nicht nur ICH dem Staat gekündigt habe, es dürften Millionen Menschen in Deutschland sein.

Das ist keine Behauptung, es ist Realität.

Ich spreche von den rund sechs Millionen Menschen in Deutschland die Hartz IV empfangen, ob direkt oder als Aufstocker usw.

Ich spreche von Million Menschen die auf Grundsicherung im Alter oder wegen Hilfsbedürftigkeit angewiesen.

Ich spreche von dem fast neun Prozent der Bevölkerung die von Sozialhilfe abhängig sind.

Ich spreche von all den Jenigen die sich nicht zur Arbeitssuche gemeldet haben aus Scham.

Ich spreche von alle Menschen, die nicht mindestens 15 Stunden pro Woche arbeiten können.

Ich spreche von all jenen, die bis zu sechs Wochen arbeitsunfähig erkrankt sind.

Ich spreche auch von jenen, die durch Instrumente der Arbeitsmarktpolitik in Fort- und Weiterbildung gezwungen werden, von alle Ein-Euro-Jobber und als auch über DIE die in Trainings und Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen verarscht werden.

Ich spreche von allen Menschen ab 58 Jahren, die mindestens zwölf Monate Arbeitslosengeld II bezogen haben und von der Gesellschaft nicht mehr gebraucht werden.

Ich spreche von allen Personen die nach dem ALG I keinen Anspruch auf ALG II haben (Partnereinkommen, Vermögen, etc).

Ich spreche von alle den Menschen die nicht die hochnotpeinliche Bedarfsprüfung der Jobcenter ertragen.

Ich spreche von alle den Menschen die Teilzeit arbeiten aber dennoch ergänzende ALG II Leistungen (Hartz IV) beziehen müssen

Ich spreche von alle den Menschen die Obdachlos sind, deren Anzahl nicht einmal bekannt sind weil Euch Politikern/innen einfach scheiß egal ist

Ich spreche von allen Frauen und Männer, die bereits das 75. Lebensjahr vollendet haben und immer noch jobben, weil die Politiker/innen ihnen die Rente gekürzt haben (binnen zehn Jahren sogar mehr als verdoppelt – auf rund 176.000).

Und wieder und wieder verkünden viele Medien den offiziellen Monatsbericht der BA ein schön gemalte Traumwelt der robusten Konjunktur der guten Lage am Arbeitsmarkt die Mär von der Rekordbeschäftigung und vor allem uns geht so gut wie nie.

Und die Politiker propagieren „Deutschland geht es gut!“ und „Wir schaffen das!!“

Ja, ICH habe dem Staat gekündigt, weil MICH der Staat und seine Politiker
mal so richtig am Arsch lecken können.

Eine schöne Feier – Zum Tag der Deutschen Einheit !!!!!!

karrierearsch

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

4 thoughts on “„Ich habe dem Staat gekündigt“- Zum Tag der Deutschen Einheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s