Heulen und Zähneknirschen

Blackbox KW Stephan Paetow

von Stephan Paetow

Wir haben an dieser Stelle nie ein Blatt vor den Mund genommen und stets die Dinge beim Namen genannt: Männer sind Schweine! CDU-Männer sind noch schlimmer. Und am schlimmsten sind zweifelsohne Frank Henkel und Peter Tauber.

Ein Ton herrscht da in der Männer-Union! Frauen werden als „pseudo-engagiert“ bezeichnet, die Frauen-Union als „Schlangengrube“! Dann soll Tauber am Mobbing-Papier „Operation Kaninchenjagd“ gegen eine CDU-Frau beteiligt gewesen sein.

Und was sagt der Pharisäer dazu? Der Inhalt entspreche nicht den Grundprinzipien christlichen Handelns. Und der CDU-General fügt allen Ernstes hinzu: „Ich bin ein Mensch, und ich mache Fehler“. Und um sich so richtig bei den Weibern einzuschmeicheln, haut er den noch raus:

„Wer hier nicht für Angela Merkel ist, ist ein Arschloch und kann gehen.“

Was soll man dazu sagen? Der Schmu hat tatsächlich funktioniert: Jetzt hören wir von Sandra Cegla (Frauen-Union Berlin Mitte), die von Frank Henkel als „große süße Maus“ beleidigte Jenna habe ein Verhältnis mit Tauber gehabt! Was ist nur aus der C(hristlichen)DU geworden? Ein Swingerclub?

♦ Wenn Sie jetzt dachten, die Männer hätten nur in der CDU gewütet – weit gefehlt! Überall melden sich seine Opfer. Sogar Küstenbarbie Manuela Schwesig fühlt sich diskriminiert. Kauder habe über sie gesagt, „sie solle nicht so weinerlich sein.“ Genau mit solchen Aussagen „fängt Sexismus an!“

Hätte er gefragt: „Hast du ein paar Pfunde zugelegt?“ wäre das zwar nicht charmant, aber wenigstens nicht sexistisch gewesen! Das könnte man schließlich Siggi genauso fragen. Wundert es noch jemanden, dass die in Berlin nicht zum regieren kommen? Lösungs-Vorschlag für die außer Rand und Band Geratenen: Freiwillige Vollverschleierung! Im schwarzen Sack mit Sehschlitzen wäre das sicher nicht passiert.

♦ Jammern und Wehklagen auch bei der Deutschen Bank. Kurs im Eimer, das Ende droht. Chef John Cryan schickte den Mitarbeitern jetzt einen Brandbrief:

„Verehrte demnächst Entlassene, bewahren Sie Ruhe!“

Noch zickt die Regierung und will keine Staatshilfen für das angeschlagene Institut rüberschieben. Von Goldman Sachs kann man da einiges lernen: Die Goldmänner hätten einen Steinbrück zum Frühstücksdirektor gemacht, und Herrn Fitschen in die Merkel-Regierung eintreten lassen. Aber nein, „die Deutsche Bank ist fest entschlossen, ihre Herausforderungen alleine zu lösen.“ Entschlossen schon, aber auch fähig?

♦ Nicht, dass kein Geld da wäre. Für einen guten Zweck immer! Etwa für „die Löhne der Mitarbeiter und die Ausstattung der Büros“ dürfen die Fraktionen statt 84 Millionen Euro bald 96 Millionen ausgeben. Sind die goldenen Klos in Übergröße da schon eingerechnet?

Grüne und Linke erhalten zudem einen Oppositionszuschlag. Sehr gut! Und was ist mit Idioten-Bonus? Faulpelz-Zulage? Denunzianten-Prämie? Linkspopulisten-Ausbildungsunterstützung? Und läuft der Anitfa-Förder-Fonds auch über den Etat?

♦ Natürlich können Sie viel Geld für einen Doktor- oder Grafentitel zahlen, aber Pimp-up-your-Biography geht auch billig. Als Maurer oder Flüchtlingshelfer dürfen Sie sich problemlos „Psychologe“ oder „Journalist“ auf Ihrer Visitenkarte oder Website nennen. Und neuerdings – Petra Hinz sei Dank! – auch „Jurist“. Das war bei der SPD-Abgeordneten zwar „unzutreffend“, „sogenannte ‘schriftliche Lügen‘ unterfallen dem Straftatbestand der Urkundenfälschung aber nicht und sind straflos.” Urteilten „Juristen“.

♦ Unser Steini hat sich fast die gesamte Legislaturperiode geschickt unterm Peinlichkeits-Radar durchgeschummelt, auf den letzten Metern aber zeigt er Schwächen. Da postet das Außenministerium Steinis Standardrede vor der UN – unterbrochen von euphorischen Beifallsstürmen. Nur blöd, der Jubel ist eine Fälschung. Hat sich Frank-Walter Peinlichmeier Heikos Social-Media-Team ausgeliehen? Und woher kommen die Fans? Bei einer Donald-Trump-Veranstaltung mitgeschnitten? So einen Applaus gibt’s bei den Sozis doch schon ewig nicht mehr.

♦ Leider, leider schwächelt auch Bayerns Horst. Macht sich ohne Not zum Affen: „Seehofer kündigt große Steuersenkung an“ jubelt Bild. Westerwelle schon vergessen? Erst Steuer-Versprechungen, dann tiefer Sturz! Mein Gott, Horst! Wer soll denn für Merkels Gäste aufkommen, Drohnen-Uschis Dilettantismus bezahlen, Griechenland und die Banken retten, die Krankenkassen stützen?

♦ Völlig von der Rolle ist leider auch die Kanzlerin. Sie hat jetzt festgestellt, „dass das Sprichwort ‘Reisen bildet‘ immer noch gilt, und gerade Aufenthalte im Ausland, auch vielleicht in etwas ferneren Regionen, helfen dazu natürlich, die Globalisierung besser zu verstehen. Deshalb ist es durchaus empfehlenswert, auch mal Erkundungen außerhalb unseres eigenen Landes zu machen“.

Hat Honnis Geist endgültig von ihr Besitz ergriffen? Kann ihr jemand in der Partei (nicht der sexistische Kauder!) mal erklären: Wir wissen das! Wir sind Reiseweltmeister!

Dann ermuntert sie jeden,

„der in arabische Länder fährt, dass man sich einfach auch ein Stück weit mit der Geschichte und der Entwicklung dieser Länder beschäftigt und dabei ganz sicher immer wieder neue Erkenntnisse gewinnt“.

Die neuen Erkenntnisse gewinnt jeder – dank Merkel – gerade vor der eigenen Haustür. Außerdem: Urlaub in den Maghreb-Staaten? Der Deutsche soll hin, aber Migranten dorthin zurückschicken ist zu gefährlich?

♦ Vielleicht ist sie gar nicht verrückt, sondern wir? Unsere ehemaligen Ossis können folgende Meldung sofort „richtig“ verstehen: „IC in Leipzig geräumt, Fahrgast ausgerastet. Einen Terrorverdacht gab es der Polizei zu Folge nicht.“ Der naive Wessi fragt sich noch: Wieso Terrorverdacht?

♦ Die Islamkundelehrerin Lamya Kaddor hat sich nach Morddrohungen vom Schuldienst beurlauben lassen!? Wo unterrichtet sie? In Sachsen? Im Ralf Jägers Muster-Homeland NRW werden keine Islamkundelehrer bedroht! Oder ist sie etwa der AfD beigetreten?

♦ Apropos Sachsen. Sprengstoffanschlag auf Moschee und Kongressgebäude. „Forscher“ erkennt „neue Qualität rechten Terrors“. Warum fand sich ein Bekennerschreiben auf linksradikaler Website? Fragen über Fragen. Vielleicht will man aber auch den Statistiken Taten folgen lassen. Was machen eigentlich die BND-Trottel, die bisher die NPD betrieben haben?

♦ Gerade geht es wieder aufwärts für die SPD, reiht sie Wahlsieg an Wahlsieg – da vernehmen wir verstörende Signale: Basis an Zentrale – Geht Bundestagswahlkampf auch ohne Siggi? Von „erheblichen Zweifeln“ berichten SZ und Zeit, und dass der „Vorsitzende Gabriel nicht für eine Kandidatur geeignet sei“. Da kommt ihr jetzt erst drauf? Dann passt er doch wieder.

♦ Nach der Geschichte vom Piraten Brunner hatten wir zunächst erschüttert gedacht: Seltsame Vögel in der Partei. Jetzt lesen wir: Der Pirat mit der Sackkarre war das Opfer rechtsradikaler Eltern. Endlich verständlich!

♦ Am Schluss noch etwas Besinnliches: Heiko Maas behauptet, seine Jahre als Messdiener und in der katholischen Jugend hätten ihn grundlegend geprägt. Was hat ihn denn dann auf den schiefen Weg gebracht?

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Advertisements

Ein Kommentar zu “Heulen und Zähneknirschen

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s