Einheitsfeier in Dresden: Merkel-Regime lässt Panzer auffahren

Ein Kampfpanzer vom Typ Leopard patroulliert am 1. Oktober 2016 durch Dresden

Zum Tag der Deutschen (Teil)einheit geben sich die beiden Politverbrecher Merkel und Gauck in Dresden die Klinke in die Hand. Um sich vor berechtigten Übergriffen durch das „Pack“ zu schützen, hat das Regime Dutzende Panzer in der Elbmetropole auffahren lassen. Fotos vom 1. Oktober 2016 zeigen, dass unzählige Kampfpanzer vom Typ Leopard und Schützenpanzer vom Typ Mader an strategischen Punkten in der gesamten Innenstadt positioniert wurden. Hunderte Scharfschützen lauern zudem auf Dächern und in Wohnungen. Dresden gleicht einer Festung. Die nachfolgenden Fotos stammen vom 1. Oktober 2016 und dokumentieren den Wahnsinn.

ddsfsdgr23edwad2ddsfsdgr23edwad1ddsfsdgr23edwad5ddsfsdgr23edwad4ddsfsdgr23edwad3   ddsfsdgr23edwad6

Gelesen bei: http://www.anonymousnews.ru/

Advertisements

4 Kommentare zu “Einheitsfeier in Dresden: Merkel-Regime lässt Panzer auffahren

  1. Fast wie in Chile unter Pinochet.

    Am 11. September 1973 putschte das Militär in Chile. Der drei Jahre zuvor demokratisch gewählte sozialistische Präsident Salvador Allende nahm sich das Leben, nachdem die Luftwaffe begonnen hatte, den Präsidentenpalast La Moneda zu bombardieren und Putsch-Militär in den Palast eingedrungen war. Eine Junta unter der Führung von Augusto Pinochet regierte Chile daraufhin bis zum 11. März 1990 als Militärdiktatur. Der Putsch war ein zentrales Ereignis im Kalten Krieg, mit ähnlich symbolhafter Bedeutung wie die Revolution in Kuba.

    Gefällt mir

Laß es raus

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s