Per Zimbabwe Express ins gelobte Land

negerkekse

Das deutsche Gold haben die Amis verzockt, aber das wäre das geringste aller Übel, es könnte durch Ärmelhochkrempeln wieder erarbeitet werden. Was das deutsche Volk zu leisten vermag, haben die Langfinger von West bis Nahost über 70 Jahre lang weidlich ausgekostet.

Der 70-jährige Raubzug hat den Räubern wenig genutzt.

Industrie am Boden.

Gesundheitssystem marode.

Rentenfonds pleite.

Das Weltreich zerbröselt.

Die einst glorreiche Ökonomie nur noch Betrug.

Die Gelddruckorgie überschwemmt die Welt.

Und Beuteland liegt noch immer nicht am Boden.

Damit das endlich erreicht wird, flutet man es mit Hungerleidern fremder Zivilisationen. Bevor der zwangsläufige Zusammenbruch folgt, darf am Kapitalmarkt auf breiter Fläche abgeräumt werden. Die Hyänen konzentrieren sich auf Banken, Energiesektor und Chemie. Kohle und Stahl sind lange schon geplündert.

Mit der bevorstehenden Bankenpleite verschwinden die Notrücklagen der Bürger in den Taschen der „Einprozenter“.

Wenn dann alles darniederliegt, kann man dem verhaßten ausgeraubten Volk den letzten Tritt verpassen. Die Massen angeblich „traumatisierter“ Eindringlinge sollen bereits für das Schlachtfest gerüstet sein.

Ist der Zug noch aufzuhalten, mit dem dieses schöne Land und seine Menschen in den Orkus rasen? Könnte Hermann der Cherusker (Arminius) auferstehen, die Menschen aus ihrer Lähmung reißen und sich erheben lassen?

Wir schreiben nicht mehr das Jahr 9 nach Christus. Aus den germanischen Haudegen sind biertrinkende Schlafmützen geworden, mit medialen Drogen berieselt, ihr Furor verkümmert bei der Bundesliga vor der Vernebelungsmattscheibe.

Wer sich heute nicht wappnet, ist morgen tot.

„Bald ist es so weit, Brüder.
Allah hat uns dieses Land versprochenen er wird sein Wort halten!
Bald ist der Tag der Abrechnung!
Das Blut komme über die deutsche Schweine!“

(twittern die bluthungrigen Eroberer)

Wer fragen wollte, warum die Plünderer ihre beste Kuh schlachten lassen, kann sich bei den Churchill s, Roosevelts usw. erkundigen.

Ein neuer Hermann müßte aufstehen, bevor die Hirnlosen dieser Bunten Republik Deutschlands endgültig versagen.

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Advertisements

Ein Kommentar zu “Per Zimbabwe Express ins gelobte Land

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s