Wenn die Lügen zur Last werden

Gerne schicken wir Ihnen als PDF-Datei den Original-Artikel von EurophysicsNews (Englisch). Hier klicken, anfordern und unter Mitteilung "911" eingeben.

von Globalfire

Das jüdische Weltimperium, zuletzt getragen vom Kraftwerk USA, entstand durch die Lüge, existierte mit der Lüge und stirbt durch die Wahrheit. Die unbändige Kraft der Wahrheit erwächst immer nur aus der unerträglich gewordenen Last der Lüge, und das geschieht nach den Gesetzen der kosmischen Selbstverteidigung. Die 911-Weltlüge ist de facto erledigt, und kaum weniger erledigt ist die Holocaust-Lüge.

Weil eine Mehrheit der Weltbevölkerung um diese Lügen weiß, ist nichts mehr davon aufrecht zu erhalten, die verbrecherische Welt der Lüge ist nicht mehr zu retten. Vorübergehend helfen sich diese bösen Kreaturen mit den Mitteln einer terroristischen Staatsmacht, was aber nicht mehr als hilflose Abwehrgefechte sind.

Zur besten Sendezeit im populärsten Programm "Postscriptum" des russischen Staatsfernsehens erklärte Alexei Puschkow: "Die Türme des WTC wurden kontrolliert gesprengt, und das konnte nur mit Wissen und Billigung der US-Regierung erfolgen."

Das Internetportal „yournewswire.com„, dem sonst nicht das größte Vertrauen entgegengebracht wird, weil es als „verschwörungstheoretisch“ kategorisiert ist, meldete am 15. Januar 2016, was man sonst nirgends finden konnte, nämlich die Meldung:

„Der russische Präsident Wladimir Putin hat das Datum bekanntgegeben, wann er die Beweise veröffentlichen wolle, dass die US-Regierung und ihre Geheimdienste für die kontrollierte Sprengung des World Trade Centers in New York im Rahmen der 9/11-Angriffe verantwortlich seien. … Die Beweise seien derart explosiv, dass er wisse, er müsse nur einmal zuschlagen. Gemäß anderen Kreml-Mitglieder sollen die Beweise am 11. September 2016, also zum Jahrestag der Angriffe, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.“

Diese Meldung wurde bis dahin als „Wunschdenken der Verschwörungstheoretiker“ abgetan. Doch sie entsprach der Wahrheit, denn das staatliche russische Fernsehen erklärte am 16. April 2016 über den Direktor der Sendung „Postscriptum“, Alexei Puschkow, dass die WTC-Türme tatsächlich mit Wissen der US-Regierung gesprengt worden seien. Wörtlich sagte Puschkow:

„Die Türme des World Trade Center von New York wurden kontrolliert gesprengt, und das konnte nur mit Wissen und Billigung der amerikanischen Regierung erfolgen.“

Es wurden dann die sechs Hauptargumente gegen die offizielle Version mit unübertrefflicher Klarheit dargelegt, kurz, aber so überzeugend, dass kein Gegenargument möglich ist. Erstaunen lässt auch, dass dieser Teil der Sendung ursprünglich nicht geplant war. Es war ein Beitrag über den rätselhaften Tod des Dichters Majakowski vorgesehen. Die Änderung erfolgte im letzten Moment. Noch erstaunlicher ist, dass die Sendung „Postscriptum“ die Aufzeichnung der Sendung auf seinem YouTube-Kanal platzierte, aber am nächsten Tag konnte man unter dem Vorwand „aus urheberrechtlichen Gründen ist dieser Beitrag nicht mehr verfügbar“ nicht mehr aufrufen. Es muss also in Übersee sehr, sehr weh getan haben.

Damit war der Angriff auf die 911-Weltlüge noch nicht beendet

Nach Russland versetzte auch Saudi Arabien die Lügner in Angst und Schrecken. In der regierungsamtlichen Zeitung AL-HAYAT ließ Saudi Arabien titeln:

„Die USA planten und führten 9/11-Angriffe aus, wollen sie aber anderen in die Schuhe schieben“.

Wenn sich das Weltverbrechen gegenseitig an die Gurgel geht, bekommt die Menschheit wieder die Chance eingeräumt, die Menschlichkeit in natürlicher Harmonie zurückzugewinnen. Saudi Arabien ist neben USrael das verbrecherischste politische System der Welt und über Jahrzehnte hinweg waren beide harmonisch im Verbrechen gegen die Menschheit vereint.

Doch in der Weltpolitik verhält es sich ähnlich wie bei kleinen Bankräubern, die mit beispiellosem Erfolg Banken ausrauben, aber beim letzten Raub auffliegen. Auf der Flucht geben sie sich gegenseitig die Schuld. So ist es auch in der Weltpolitik. Mit dem Aufstieg von China, Russland und Indien zu freien Weltmächten, werden die Weltverbrechen USraels ein Ende haben. Die Ausraubung der Menschheit funktioniert nicht mehr, weil diese neuen Weltmächte untereinander ihre eigenen Währungen für den Handel benutzen, und nicht mehr den jüdischen Dollar.

USrael sucht verzweifelt nach Wegen, seine Raubverluste zu kompensieren. Doch selbst ihre Kolonie BRD kann kaum noch weiter ausgesaugt werden, als sie mit den Banken- und Euro-Rettungstributen bereits ausgesaugt wurde – Billionen. TTIP ist noch nicht einsatzbereit, und wird es vielleicht nie sein. Auch der Irrsinnsgedanke, Russland durch einen niedrigen Ölpreis in den Ruin treiben zu können, hat nichts gebracht, außer dass USrael seinen engsten Mittäter, Saudi Arabien, damit ruinierte. Das grausame Wüstenland steht vor dem Bankrott, aber es hält noch fast ein Billion Dollar als Währungsreserven, die USrael wie ein Mühlstein um den Hals hängen.

USrael entschied deshalb, die 9/11-Lüge zu benutzen, um von Saudi Arabien Tributzahlungen zu erzwingen, so wie die jüdische Weltlobby mit der Holo-Lüge von der BRD ewigen Tribut erzwingt. Damit würden sich die Währungsverpflichtungen in Form der saudischen Währungsreserven neutralisieren lassen. Am 17. Mai 2016 wurde tatsächlich das sogenannte JASTA-Gesetz verabschiedet, Saudi Arabien kann jetzt offiziell und hologemäß für USraels ureigenstes 9/11-Verbrechen verklagt werden.

In Saudi Arabien löste dieser Angriff auf die Existenz des Wüstenstaates Wut und Kampfbereitschaft aus. Gut ist, dass die willigen Vasallen des Weltverbrechens immer selbst auch dran glauben müssen, wenn ihre Vernichtung USrael einen finanziellen Vorteil verspricht. Der Weltparasit säuft das Blut von allen, was die anbiederungswilligen Weltdeppen nicht begreifen wollen. Zu spät schlug nun Saudi Arabien zurück, was von der jüdischen Welt-Lügenpresse selbstverständlich verschwiegen wird.

Die in London erscheinende saudische Tageszeit AL-HAYAT, Eigentümer ist Prinz Khalid bin Sultan, enthüllte die Hintergründe der usraelischen 9/11-Weltlüge. In einem Beitrag des saudischen Rechtsexperten Katib Al-Shammari wurde festgestellt, dass es die USA selbst waren, die 9/11 planten und ausführten und „jetzt die Schuld anderen in die Schuhe schieben wollen“.

Der saudische Regierungs-Rechtsexperte Katib Al-Shammari erklärte, dass die USA 9/11 selbst geplant und durchgeführt hätten.

Hier die wichtigsten Passagen von AL-HAYAT (Quelle MEMRI, May 19, 2016, Special Dispatch No.643):

„Alle klugen Menschen der Welt und Experten bezüglich der amerikanischen Politik, die die Bilder und Videos von 9/11 analysierten, kamen einmütig zu dem Schluss, dass die Angriffe auf die TWIN-Towers von New York am 11. September 2001 allein von Amerika geplant und durchgeführt wurden. Das ist durch die Abläufe der ineinander ablaufenden Explosionen, die die Gebäude einstürzen ließen, hinreichend bewiesen. …

Experten für Spezialsprengungen brachten die Gebäude zum Einsturz, während die hineinfliegenden Flugzeuge nur das Kommando zur Sprengung der Gebäude lieferten. Die Flugzeuge verursachten den Einsturz der Gebäude nicht. …

Je nach Bedarf wurden andere Länder für 9/11 verantwortlich gemacht. …

Zuerst Al-Qaida und die Taliban, dann Saddam Hussein …

Und schau mal einer an, heute Saudi Arabien! Ein New Yorker Gericht beschuldigt den Iran, für 9/11 verantwortlich zu sein und der Kongress verabschiedete ein Gesetz, dass Saudi Arabien im Hintergrund die Strippen gezogen habe. Mal sehen, wer morgen dafür verantwortlich gemacht wird.

Überraschen kann uns nichts mehr, denn diese Vorgehensweise ist die Grundlage der amerikanischen Politik für Zivilisation, Demokratie und Freiheit.

Die USA können nicht ohne einen Feind existieren …

Wenn dieses Land für eine gewisse Zeit nicht gegen irgendeinen Staat Krieg führen konnte, wie beispielsweise nach dem Zweiten Weltkrieg, wurde ein neuer Krieg geschaffen, wie auch der Kalte Krieg gegen die Sowjetunion. …

Als aber die Sowjet-Ära zu Ende war, nachdem wir Moslems im Namen Amerikas gegen den Kommunismus gekämpft hatten, wurden die Moslems zum neuen Feind Amerikas erklärt. Die USA benötigten einen neuen Feind. Und so planten und organisierten sie den Angriff auf die Zwillingstürme in New York – und führten den Angriff auch selbst aus. Diese Politik endet immer erst dann, wenn sie ihre Ziele erreicht haben.

Warum also lassen wir die Würdigung der Leistung von 9/11 nicht jenen zukommen, die sie geplant, ausgeführt und erreicht haben, nämlich der amerikanischen Regierung? Lassen wir amerikanische Versicherungen für die Schäden innerhalb und außerhalb Amerikas dafür bezahlen. Das, mein lieber arabischer Moslem, ist die Grundlage der amerikanischen Politik.“

Nachdem die Saudis mit der Aufdeckung der 911-Lüge durch die Veröffentlichung des obigen Beitrages in ihrer Regierungszeitung gedroht hatten, musste Obongo gegen das verabschiedete JASTA-Gesetz sein Veto einlegen. Das Weltsystem der Judenlobby kann nur mit der Lüge existieren, stirbt aber mit der Wahrheit, und die sollte Obongo mit seinem Veto gegen das JASTA-Gesetz verhindern. Die FAZ vom 24. September 2016 bestätigt Obongos Veto wie folgt:

„Obama verhindert Klagen gegen Saudi Arabien. Der Kongress will wegen der Anschläge auf das World Trade Center Klagen gegen Saudi-Arabien ermöglichen. Präsident Obama hat nun sein Veto dagegen eingelegt. ‚Obama betrachtet das Gesetz als schädlich für die nationalen Interessen der Vereinigten Staaten‘.Die Führung in Riad wies dies stets zurück und versuchte hinter den Kulissen in Washington vehement, die Verabschiedung des Gesetzes zu verhindern.“

Aber es kam noch schlimmer … Die 911-Lüge wird jetzt auch von der renommiertesten wissenschaftlichen Dachorganisation Europas für Physik angeprangert

Rückblick: Für das Welt-Migrations-Verbrechen brauchten sie die 911-Lüge, damit Bush den Welt-Bürgerkrieg beginnen und die Bevölkerungsverschiebungen auslösen konnte.

Der Flüchtlings-Tsunami zur Ausrottung der weißen Menschen Europas wurde bereits im Jahr 2000 von der jüdischen Weltlobby beschlossen. Ein von Joseph-Alfred Grinblat ausgearbeiteter Plan wurde den Verein-ten Nationen zur Auftragserteilung an die europäischen Vasallen-Staaten übergeben LIBÉRATION (Paris) titelte damals (Bild): "Die Einwande-rung, ein Heilmittel für altes Europa. Die Vereinten Nationen sollen mit 160 Millionen Einwanderern die EU-Demographie nachjustieren".

Im Jahr 2000 entschied die jüdische Weltlobby, die authentischen Europäer mit der Überschwemmung durch mindestens 160 Millionen Fremd-Ethnien zu vernichten. In die BRD sollten mindestens 44 Millionen gepresst werden. Dieses Vernichtungsprogramm wurde den Vereinten Nationen zur Verkündung übertragen, nachdem Herr Grünblatt das Vernichtungskonzept ausgearbeitet hatte. Da diese Massen mit normaler Migration nicht zu erreichen waren, brauchte man tektonische Verschiebungen durch Kriegsereignisse.

Und die Begründung für den geplanten „Welt-Bürgerkrieg„, mit dem diese Bevölkerungsverschiebungen erreicht werden sollten (Afghanistan-Krieg, Irak-Krieg, Libyen-Krieg, Syrien-Krieg) lieferte dann die 911-Lüge, ein Jahr nach dem UN-Überschwemmungsbeschluss. Natürlich wissen wir schon lange, dass die WTC-Türme von innen gesprengt wurden, erst kürzlich wurde diese Tatsache vom offiziellen russischen Fernsehen und von der Saudi-Regierung bestätigt. Auch in Europa gab es Forscher, die das bereits vor Jahren bestätigten, was aber nicht richtig durchdringen konnte. Doch jetzt wurde diese Lüge im Namen des Dachverbandes der „Europäischen Physikgesellschaften“ offiziell entlarvt. Das ist eine Institution, die man natürlich nicht den sog. „Verschwörungstheoretikern“ zurechnen kann.

Gerne schicken wir Ihnen als PDF-Datei den Original-Artikel von EurophysicsNews (Englisch). Hier klicken, anfordern und unter Mitteilung "911" eingeben.

Vier hochkarätige Wissenschaftler haben es geschafft, die 911-Lüge in dem weltweit anerkannten Wissenschaftsjournal „European Physical Society“ (EPS), dem Dachverband der Europäischen Physikgesellschaften, zu entlarven. Im Journal „EurophysicsNews“ erschien ein Aufsatz, in dem vier hochkarätige Wissenschaftler nachweisen, dass der Nord- und Südturm des World Trade Centers sowie der niedrigere Wolkenkratzer mit der Abkürzung WTC 7 durch kontrollierte Sprengungen zum Einsturz gebracht worden waren.

Die Beweise dafür sind nach Ansicht der Autoren überwältigend. So seien nie vor oder nach dem 11. September Wolkenkratzer mit Stahlskelett allein durch die Hitze eines Brandes völlig eingestürzt. Besonders der Einsturz des Gebäudes WTC 7, das nicht direkt von einem Flugzeug getroffen worden war, sei verlaufen, wie man das bei einer kontrollierten Sprengung erwarten würde. Die Autoren um den ehemaligen Physik-Professor Steven Jones greifen den Abschlussbericht der US-Bundesbehörde „National Institute of Standards and Technology“ zum Einsturz der Wolkenkratzer scharf an. Die Herausgeber von „Europhysics News“ erklären:

„Der Beitrag ist technisch fundiert und interessant genug, angesichts des Timings und der Bedeutung des Themas, ihn für unsere Leser zu veröffentlichen“.

Auch die „Deutsche Physikalische Gesellschaft“ (DPG) gehört der EPS an.

Kein Mucks, kein Holocaust!

Kaum jemand ist aufgefallen, dass Präsident Wladimir Putin mittlerweile die Offensive gegen die Holocaust-Lüge begonnen hat. Der russische Präsident arbeitet schon lange daran, die Weltlüge platzen zu lassen, was angesichts der krank gemachten Gehirne im Westen aber nicht einfach ist.

Putin hat im Mai 2015 damit begonnen mehr als 2,5 Millionen Dokumente „der deutschen Geheimpolizeien und Nachrichtendienste bis 1945“ zu veröffentlichen. In diesen „Geheimdokumenten“ müsste ja der sogenannte Holocaust nachgewiesen werden können. Die westliche Lügen-Elite hätte also vor Freude aufjaulen müssen, dass es den Erdball erschüttert hätte, aber sie sind still geblieben. Kein Mucks, also kein Holocaust.

Bereits am 19. September 2013 erklärte der russische Präsident vor dem Valdai-Forum, dass der dem Deutschen Reich aufgezwungene verbrecherische „Versailler-Vertrag die Geburtsstätte des 2. Weltkriegs“ war. Vor allem stellte Putin fest, dass diese kriminellen Kräfte von Versailles schon 1919 „den Kurs für das kommende Jahrhundert festgelegt hatten.“

Nicht ganz zufällig wählte Präsident Putin für ein BLOOMBERG-Interview den 1. September 2016, denn vor 77 Jahren an diesem Tag antwortete Deutschland auf die Verbrechen und Kriegshandlungen, die Polen im Auftrag Roosevelts gegen Deutschland und die Deutschen unternommen hatte, mit einem Präventivschlag.

An diesem denkwürdigen 1. September des Jahres 2016 droht also Präsident Putin dem Westen, die Ergebnisse der Geschichtsschreibung zu „diskutieren“, insbesondere den Raub der deutschen Ostgebiete. Damit ist die Offensive gegen die Weltlüge noch weiter vorgerückt.

Das sind Weichenstellungen zur Vernichtung des Welt-Lügensystems, die zur Rückkehr zur natürlichen NATIONALEN WELTORDNUNG führen müssen. Putins NATIONALE WELTORDNUNG nimmt deutlich Gestalt an, weil diese Richtung kosmisch unumkehrbar geworden ist. Sichtbar wurde das bereits durch den Nationalisten-Kongress in St. Petersburg im März 2015, zu dem auch Udo Voigt von der NPD geladen war. Und der ungarische Außenminister unterstreicht derweil diese Entwicklung mit den klaren Worten:

„DAS EU-SYSTEM IST KAPUTT“!

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

One thought on “Wenn die Lügen zur Last werden

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s