Was muß man in der Heimat verdienen, um so leben zu können?

4-frauen-2

von Julius Rabenstein

Natürlich schildere ich hier einen Extremfall, aber das ist legitim, weil es die Absurdität des Systems aufzeigt:

In Montabaur lebt seit einigen Wochen ein Syrer mit 4 Frauen und 23 Kindern. Natürlich verstehen die Damen des Paschas sich nicht, so daß dann 4 (!) Wohnungen für die Familie angemietet wurden.

Ich habe ein paar Zahlen mal in den Hartz IV-Rechner der Süddeutschen Zeitung eingegeben, das Alter der Kinder ist geraten, außerdem kommen ja noch 3 weitere Ehefrauen dazu, die man dort nicht eingeben kann (das sind weitere 3 x 364 € = 1.092,00 €).

Die Wohnkosten sind vermutlich auch zu niedrig angesetzt.

regelbedarf-4-23Wir können also von einem monatlichen Bedarf (incl. Kindergeld) von ca. 13.000 € p.M. ausgehen.

Außerdem müssen 28 Personen krankenversichert werden, was wir mit ca. 5.600 € p.M. ansetzen dürfen.

In welchem Land der Welt würde der “Familienvater” knapp 20.000 € nach Steuern verdienen, um auf ein vergleichbares Einkommen zu kommen?

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s