Erst wenn es Hunderttausende Tote gibt, werden sie die Frage stellen: »Wie konnte das nur passieren?« Dann ist es aber zu spät!

 

Mir kommt es vor, als ob die Menschen in Europa entweder gleichgültig zuschauen oder sich sogar darauf freuen, wie die Apokalypse aufzieht. Für viele ist es eher ein Schauspiel, das im Fernsehen abläuft und nicht echt ist. Erst wenn die Realität sie aufschreckt, es Hunderttausende Tote gibt, werden sie die Frage stellen: ›Wie konnte das nur passieren?‹ Dann ist es aber zu spät.

Ich denke, ein jeder hat die Chance! Innere Sicherheit – na ja, wer die Bevölkerung schützt, ist doch eh egal und davon abgesehen, ihr seid keine Spezialisten. Arbeit, Lehrstelle, Wohnung usw. – mein „Gott“, wir sind doch solidarisch – warum macht ihr da so ein an Wirbel drum?

Freikarte für einen einmaligen und kostenlosen Bordellbesuch (Mo. – Fr. v. 9:00-15:00)

Wie soll es sonst funktionieren? 80% der Frauen dieser Männer kämpfen an der Front und rausschwitzen geht nun mal nicht. Und außerdem, ihr hattet seit 2010 die Gelegenheit – selbst schuld.

Na gut, „geheimer Tipp“ unter Freunden – es gibt auch einen Sozialschein für einen Bordellbesuch – nicht übertragbar und gilt nicht in den Haupt-Stoßzeiten zwischen 20:00 u. 03:00.

Was, ihr braucht ein Handy?

Ich werd narrisch! Na gut, da gibt es ein kleines Papier, damit geht man zu einem Handyshop, drückt dieses kleine Papier dem Verkäufer in die Hand, der Rest erledigt sich von selbst. Bedenkt, Kommunikation untereinander ist wichtig – keine Sorge, der Preis von etwa 800 Euro ist okay.

So und nicht anders ist es – dieser Beitrag, ist nicht mal „ein Tropfen auf dem heißen Stein“. Wollt ihr was verändern? Tut etwas dafür!

Die derzeitigen Zustände sind gezielte Maßnahmen, um ganz Europa nach und nach immer mehr zu destabilisieren und den Unmut der Völker gegenüber von Immigranten mehr und mehr zu schüren.

Das alte immer wieder bekannte Spiel „teile und herrsche“ funktioniert weiterhin bestens, und solange WIR nicht erkennen, dass WIR die Vielen und SIE die Wenigen sind, wird das immer so weiterlaufen. Ehe wir uns versehen befinden wir uns wieder in einem Krieg!

Gelesen bei: http://bereicherungswahrheit.com

Advertisements

Alliierte „Helden“ und deutsche „Verbrecher“ – ihr Bild in der heutigen Zeit

Das Bild der alliierten und deutschen Soldaten ist in der offiziellen heutigen Meinungsmache in aller Munde: Der Alliierte war der Befreier und Held, der Deutsche hingegen war der Verbrecher und „Nazi“.

So lernte man es in den letzten Jahrzehnten in der Schule, so lautet die Botschaft in diversen Fernseh-Dokumentationen, so ist die einzige offizielle „Wahrheit“, an der nicht gerüttelt werden darf!

„Politisch unkorrekte“ Stimmen, die an dieser „Wahrheit“ jedoch öffentlich zweifeln, werden auf’s Eis gelegt.

Spielt man das Spiel der „alliierten Helden“ und „deutschen Verbrecher“ aber mit, erhält man Artikel in den großen Tageszeitungen, moderiert eigene Fernseh-Dokumentationen, und darf ungeniert und unbestraft beleidigen, schänden und lügen…

Dieses Video stellt den Versuch dar, die Propagandamasche der alliierten Nachkriegsumerziehung mit realen Tatsachen zu vergleichen. Britische, amerikanische und sowjetische Gräueltaten wurden oftmals als „heldenhafte Leistungen“ propagiert, ihre Vollzieher wurden geehrt. Deutsche hingegen wurden stets mit Füßen getreten; sei es in Büchern, Hollywood-Streifen oder Comics…

Nun muss die Wahrheit ans Licht. Für Deutschland!

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Was der Mainstream von Hillarys Nominierungsparteitag wegschnitt


Die Mainstream-Medien haben von der glitzernden Inszenierung der Nominierung von Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin auf dem Demokratischen Parteitag (DNC) das Bild eines glänzenden Sieges und einer überschwenglichen Aufbruchsstimmung vermittelt. Doch ein Blick hinter die Kulissen zeigt ein ganz anderes Bild.

Schon ein einfacher Kameraschwenk – weg von der Bühne und den jubelnden Klackeuren in den vorderen Teil der Kongresshalle – hätte das sorgfältig gestylte Bild von der Einheit der Demokratischen Partei und der überschäumenden Begeisterung für Hillary jäh entzaubert. Das haben die MSM jedoch tunlichst vermieden.

Dank eines Videos des bekannten Filmemachers, Josh Fox, wissen wir dennoch Bescheid. Weiterlesen auf RT Deutsch

Gelesen bei: https://politikstube.com

Kleiner Waffenschein: Grüne sieht Entwicklung zur Selbstverteidigung kritisch

Kann es hauptsächlich der Terror sein oder geht es eher um den Alltagsterror auf der Straße, in Bädern, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, zudem Einbrüche, dass die Deutschen in die Waffenläden treibt? Bezeichnend ist, dass nach jedem Amoklauf, nach jeder Terror-Attacke von zahlreichen Politiker der Ruf nach noch schärferen Waffengesetzen ertönt, und bei den Grünen grundsätzlich, die prinzipiell neue Verbote kreieren wollen:

[…] Nach den Terroranschlägen und Amokläufen der vergangenen Wochen wächst in Deutschland die Verunsicherung. Ein deutliches Indiz dafür ist eine erhebliche Nachfrage nach dem „kleinen Waffenschein“ für Reizstoff- und Schreckschusswaffen. Die Zahl solcher Bescheinigungen ist nach Recherchen der „Welt am Sonntag“ im ersten Halbjahr um 49 Prozent gestiegen.

0536Die Innenexpertin der Grünen-Bundestagsfraktion, Irene Mihalic (Foto), sieht diese Entwicklung kritisch. Sie fordert Verschärfungen beim Waffenschein. „Wir halten es für geboten, dass auch für den Erwerb von Reizstoffwaffen die Vorlage des kleinen Waffenscheins notwendig wird“, sagte die frühere Polizistin der „Welt am Sonntag“. Bisher genügt ein Nachweis der Volljährigkeit – Kauf und Besitz der Waffen sind freigestellt. Wer sie aber mitführen will, braucht den „kleinen Waffenschein“. […] Weiterlesen auf Die Welt.de

Könnte es sein, dass die Aufrüstung eine Art von Notfallmaßnahme darstellt, weil die Grenzen immer noch weit offen stehen, hauptsächlich junge und trainierte Männer kommen, keiner kennt ihre wahren Absichten, und somit der Bürger der untätigen Regierung das Vertrauen entzieht? Oder anders formuliert: Das ist die Reaktion der Bevölkerung auf die „Wir schaffen das“ Politik?

Die Bevölkerung braucht dringend Lösungen aufgrund der verschlechterten Sicherheitslage, aber weder schöne Reden noch Verbote.

Gelesen bei: https://politikstube.com

Horror am Badesee: Asyl-Grapscher stürzen sich auf Mütter mit Kleinkindern

0531

Ein schockierender Vorfall ereignete sich am Ödter See bei Traun, unbegleitete junge Asylbewerber (16 bis 18 Jahre) stürzen sich auf Mütter mit Kleinkindern und belästigen sie sexuell. Nachdem beim privaten Sicherheitsdienst 20 Beschwerden wegen sexueller Belästigung eingingen, alarmierte dieser die Polizei. Trauriger Alltag auch in Österreich, die Polizei wird nicht Herr der Lage und versucht den Weg des Dialoges zu gehen, indem sie den „Schutzsuchenden“ ihr Verhalten als inakzeptabel erklären, wobei dies in heftigen Diskussionen ausartet. Respekt verschaffen sieht anders aus, das sahen auch die Augenzeugen und ärgerten sich über die Haltung der Polizisten: „Alle waren über das lasche Auftreten der Polizei bestürzt! Verärgert darüber, daß sich acht Polizisten nicht über eine Gruppe Jugendlicher in Würde und Respekt behaupten konnte!“ Mehr Informationen auf wochenblick.at

Gelesen bei: https://politikstube.com

IS sammelt sich an Grenze zu Krim – Ukraine stellt Trainingslager zur Verfügung

 

Der IS schleuste in den letzten Monaten tausende Radikale in unsere Breitengerade ein. Täglich werden in Europa Attentate verübt oder andere Straftaten verübt. Alles läuft auf Bürgerkrieg oder Schlimmeres hinaus. Und nun wurde in diesem Zusammenhang eine ungeheuerliche Tatsache bekannt.

Mitten in Europa gibt es ein Trainingslager des IS. Die Ukraine stellt der Terrormiliz fröhlich ein ganzes Trainingslager im Gebiet Cherson zur Verfügung. Das Gebiet befindet sich aber nicht irgendwo, sondern grenzt an die Krim. „Wir sind zutiefst darüber besorgt, dass die ukrainische Seite als Gegenleistung für die Anti-Russland-Sanktionen den islamistischen Radikalen erlaubt, im Gebiet Cherson an rechtswidrigen Aktivitäten teilzunehmen und parallele Machtstrukturen zu bilden“, sagte Ruslan Balbek, Vizepremier der Krim, zu dieser Tatsache.

Letztes Jahr befand sich die Ukraine angeblich noch in großen finanziellen Schwierigkeiten. Die BRD sprang den faschistischen Putschisten sogleich zur Seite und stellte einen sog. Kredit in Höhe von 500 Millionen Euro zur Verfügung. Dieses Geld werden wir ohnehin nie wieder sehen, doch, dass nun bereitwillig Millionen ausgegeben werden, um dem IS ein Trainingslager mitten in Europa zur Verfügung zu stellen, schlägt dem Fass den Boden aus.

Die Führung der Ukraine wirkt also maßgeblich dabei mit, dass IS-Kämpfer sich hier bei uns ausbilden lassen können, um im Anschluss mordend durch die Länder zu ziehen (Schengen sei Dank, ohne Kontrolle). Wir dürfen nicht vergessen, dass mit den Strömen der Illegalen seit Monaten bereits tausende IS-Kämpfer bei uns eingeschleust worden sind, die nur darauf warten, loszuschlagen und hier alles in Schutt und Asche zu legen. Wer dann nicht zum Islam konvertiert, wird sogleich einen Kopf kürzer gemacht, es wird noch viel mehr Leid und Elend geben und dann wird vielleicht auch der ein oder andere Willkommensklatscher und Gutmensch merken, dass die BRD-Politbonzen unser Land in den Abgrund geführt haben. Doch dann wird es zu spät sein.

Gelesen bei: http://www.anonymousnews.ru

Terror: Kriegswaffen aus US-Liegenschaft bei Stuttgart gestohlen

M60-Maschinengewehr
 

Wie mehrere ausländische Medien berichten, soll sich in einer US-Liegenschaft bei Böblingen, ein Waffendiebstahl unbekannten Ausmaßes ereignet haben. Darunter sollen sich mehrere halbautomatische Kleinkaliber, sowie vollautomatische Sturmgewehre befinden, die nun auf dem Schwarzmarkt gehandelt werden sollen. Über diesen Vorfall, der sich bereits vor wenigen Wochen ereignet hat, wurde bislang geschwiegen.

Von Chris Saarländer

Den Waffendiebstahl hat die US-Polizei nun bestätigt, wie der internationale Medienauftritt von Russia Today berichtet. Chris Grau ein Mitglied der US-Polizei gab dabei an, dass unter diesem Waffendiebstahl mehrere Kriegswaffen entwendet wurden, die nun in falsche Hände geraten sein könnten. Über diesen Vorfall in der US-Liegenschaft in Böblingen bei Stuttgart wurde zunächst Stillschweigen vereinbart.

Das US-Polizeikommando hat für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 10.000 US-Dollar ausgelobt. Allerdings wurde der Vorfall zunächst intern behandelt, bevor man die Deutschen Behörden in Kenntnis setzte. In der US-Liegenschaft in Böblingen sind unter anderem US-Eliteeinheiten wie die Green Berets untergebracht. Peinlich genug, dass es zu einem solchen Diebstahl gekommen ist. Oder steckt da Absicht dahinter? Auch im Nahen Osten konnten Terroristen immer wieder an schweres Gerät kommen, nachdem die US-Armee dort grob fahrlässig handelte.

Droht nun die nächste Terrorwelle in Deutschland? Was die amerikanischen Liegenschaften betrifft, lässt sich zumindest eine örtliche Nähe zu den Tatorten der Terroristen feststellen: In Ansbach befindet sich eine US-Liegenschaft in der Nähe, unter anderem der Flugplatz Katterbach. Auch in Würzburg und München befinden sich ebenfalls US-Liegenschaften.

Gelesen bei: https://www.contra-magazin.com

Gefahr durch Smartphone und WLAN seit 40 Jahren bekannt

Die Wirkungen der Strahlung, wie sie heute von Smartphone, WLAN und Mobilfunk genutzt wird, waren bereits vor 40 Jahren bekannt.

mobilfunk-elektrtosmog

1976 erstellte das US-Militär eine Zusammenfassung der Forschungsergebnisse des Ostblocks zu den biologischen Auswirkungen technisch erzeugter elektromagnetischer Strahlung im Radio- & Mikrowellenbereich – Quelle: Pravda

Wirkungen auf das Nervensystem:

„Personen, die Mikrowellenstrahlung ausgesetzt waren, zeigten eine Vielfalt von neurasthenischen Störungen (…). Die häufigsten subjektiven Beschwerden waren Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwitzen, Schwindel, Menstruationsstörungen, Reizbarkeit, Unruhe, Anspannung, Benommenheit, Schlaflosigkeit, Depression, Unruhe, Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen.“

„Wenn die führenden Nationen des Westens streng sind bei der Durchsetzung von bindenden Expositionsstandards, könnte dies ungünstige Auswirkungen auf die Industrieproduktion und militärische Funktionen haben.“

So der Bericht im Biological Effects of Electromagnetic Radiation (Radiowaves and Microwaves) – Eurasian Communist Countries | Defense Intelligence Agency | 1976

Geheimwaffe der Militärs

Die Mikrowellentechnologie wurde ursprünglich nicht für Funk-, sondern für Kriegszwecke eingesetzt. Bereits 1971 habe das zum US-Militärkomplex zählende Naval Medical Research Institute 120 Krankheiten aus 2’300 Studien aufgelistet, die in Zusammenhang mit Radio- und Mikrowellen gebracht wurden.

Die Mikrowellentechnologie habe sich von den 1950er- bis in die 1970er-Jahre als so perfekte und gefährliche militärische Waffe herausgestellt, dass der US-Armeegeheimdienst DIA (Defense Intelligence Agency) den westlichen Regierungen empfahl, darüber zu schweigen – was auch passiert sei.

„So sind Mikrowellen bis heute unbekannte, aber hocheffektive Geheimwaffen des Militärs“, erklärt der Mikrowellenspezialist Barrie Trower und warnt die Welt vor katastrophalen Folgen des Mobilfunks. In einem Dokument des DIA aus dem Jahre 1976, das sich mit den „biologischen Wirkungen elektromagnetischer Bestrahlung (Radiowellen und Mikrowellen) eurasischer kommunistischer Länder“ beschäftigt, heißt es:

„Wenn die höher entwickelten Nationen des Westens streng bei der Durchsetzung erhöhter Bestrahlungsstandards sind, könnte dies nachteilige Auswirkungen auf die Industrieproduktion und Militäroperationen haben.“

Das Dokument listet verschiedene ausgelöste Krankheiten auf, abhängig von der Wellenlänge und der Strahlungsintensität. Aufgrund dieser Fakten habe das Dokument vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden müssen, erklärt Trower.

1976 kam ans Tageslicht, dass die US-amerikanische Botschaft in Moskau rund 15 Jahre lang mit Mikrowellen bestrahlt wurde. Verschiedenste (Krebs-)Erkrankungen waren die Folge, „das gesamte Personal musste ausgetauscht werden“. Man könne mit diesen Waffen sogar wählen, welche Krankheit z.B. regierungskritische Menschen bekommen sollen oder gezielt das Herz, die Lungen, das Hormonsystem zu schwächen. „Es ist sehr leicht, Leute zu bestrahlen, die die Regierung nicht will.“

Inzwischen verfügen Hochfrequenzwaffen über eine viel ausgeklügeltere Technik:
„Bis heute sind diese Waffen so weiterentwickelt worden, dass man sich für deren Einsatz nicht einmal mehr im selben Land befinden muss.“ Trower erklärt, mindestens zwei spezielle Funksender zu kennen, die die Fähigkeit haben, ein anderes Land wirtschaftlich zu zerstören:

Mikrowellen werden dabei so in die Ionosphäre gestrahlt, dass sie sich auf ein bestimmtes Land hinunter reflektieren lassen.

„Man kann gezielt alle Rinder, alle Schafe treffen oder gleich alle Tiere schädigen, das Immunsystem der Pflanzen schwächen, damit sie nicht mehr gesund sind, sogar zu wachsen aufhören und sterben.“

Die Potenziale seien vergleichbar mit einer Atombombe.

Gelesen bei: http://marialourdesblog.com