Russland – Ein Bollwerk in den Stürmen der Zeit

Russland – Ein Bollwerk in den Stürmen der Zeit

Trotz des Falls des Rubel und verschiedener Einbrüche der russischen Wirtschaft seit dem Beginn der Wirtschaftssanktionen, steht Russland immer noch als eine wirtschaftliche und politische Supermacht auf der Bühne der Weltöffentlichkeit.

Obwohl viele Investoren davor zurückschrecken größere Projekte in Russland zu beginnen und der „Osten“ wegen seines Rufes im Bereich der Rechtssicherheit viele potentielle Geschäftspartner abschreckt, gibt es in der letzten Zeit dennoch ständig Initiativen welche geschäftliche Kontakte anbahnen. Besonders die Moskauer Region bietet ausländischen Unternehmern unglaubliche Unterstützung und die niedrigen Steuersätze locken Investoren aus der ganzen Welt an.

Auch wenn die westlichen Medien ständig von einer “Krise des Rubels“ sprechen, wird jedem der dieser Tage Russland bereist auffallen, dass sich das Leben der Menschen in Russland unter den Sanktionen kaum geändert hat. Unter den Kampfmaßnahmen des Westens gegen Russland, welche die EU unter Amerikanischer Führung beschlossen hat, rückt die russische Gesellschaft zusammen. Ethnische, religiöse und ideologische Hürden zwischen Völkern und Menschen der Russischen Föderation werden überwunden und unter dem Druck von außen erlebt Russland eine neue Welle des Patriotismus, welche das gesamte Land vereint.

Während sich Europa einer neuen Völkerwanderung ausgeliefert sieht, deren Folgen auf die Wirtschaft, das Sozialsystem und die persönliche Sicherheit des Einzelnen in keiner Weise absehbar sind, steht Russland wie ein Bollwerk in den Stürmen der Zeit. Dies hat bereits vielen Menschen zu Denken gegeben, die ihre Investition in den Staaten Westeuropas gefährdet sehen, da keine seriöse Prognosen zur Verfügung stehen, welche die langfristigen Folgen einer unkontrollierten Masseneinwanderung und deren Wirkung auf die einzelnen Teile der Wirtschaft beschreiben.

Russland hat auch Probleme. Ja, aber Probleme, an deren Behebung seriös gearbeitet wird. Im Gegensatz dazu ist Europa durch das unverantwortliche Handeln vieler Politiker einer völlig ungewissen Zukunft überlassen.

Aufgrund meiner vielen Aufenthalte auf dem Boden der Russischen Föderation und aus den Gesprächen, welche ich mit offiziellen Personen führen durfte, kann ich mit besten Gewissen versichern, dass die politische Führung und die russische Gesellschaft an einem regen Austausch mit den Europäischen Staaten interessiert sind. Auch nach zwei Jahren der Sanktionspolitik steht Russland immer noch mit offenen Armen einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Westen und einzelnen Investoren gegenüber.

Gelesen bei: http://n8waechter.info

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s